Informationen zum Hyundai Santa Fe 2018

Sicherheit - Hyundai Santa Fe 2018

NCAP-Testergebnise

Bewertung aus dem Jahr: 2018
Gesamt (Sterne):5 von 5
Erwachsene:94
Kinder:88
Fußgänger:67
Assistenzsysteme:76
Getestetes Auto: Hyundai Santa Fe 2.2CRDi
Video des Crashtests
Generelle Bemerkungen zu den NCAP Crashtests:
Daten aus verschiedenen Testjahren lassen sich nicht vergleichen, da die Kriterien und Tests in jedem Testjahr angepasst werden.

Falls Tests in einem späten Baujahr durchgeführt werden, muss dies nicht zwingend für die gesamte Serie auch aus den Anfangsbaujahren gelten.

Teilweise haben wir auch Fahrzeuge angegeben, die nicht offiziell in der Liste der geltenden Fahrzeuge stehen, wenn die Baureihen diesen Schluss zulassen. Das ist dann aber in jedem Fall in der Bemerkung noch einmal gesondert vermerkt.

Shortfacts

Baujahr: 2018 -
Segment: SUV
Nachfolger: k.A.
Der Hyundai Santa Fe verfügt über einen aktiven Totwinkelassistenten, der ab Sommer 2019 in die Modellreihe Einzug gehalten hat. Setzt der Fahrer den Blinker, wird der von Kameras überwachte Bereich seitlich hinter dem Wagen im Instrumentendisplay eingeblendet. Der Santa Fe ist damit neben dem Brennstoffzellenmodell Nexo das erste Modell der Marke, das über dieses wichtige Sicherheitsdetail verfügt.

Erstmals hat ein Hyundai Modell den Schutz seiner Insassen aber nicht nur während der Fahrt im Blick, wie zum Beispiel auch der autonome Notbremsassistent mit Frontkollisionswarner inklusive Fußgänger- und Fahrerradfahrererkennung, der aktive Spurhalteassistent mit Lenkeingriff oder die adaptive Geschwindigkeitsregelanlage mit Abstandsregelung und Stopp-Funktion zeigen.

Sicherheit scheibt der Santa Fe ebenso groß, wenn es darum geht, den Wagen zu verlassen. Dafür steht der Ausstiegsassistent ein, der einem Verlassen des Wagens vorbeugt, wenn etwa an einer viel befahrenen Straße Fahrzeuge von hinten näher kommen. Dann schlägt der aufmerksame Helfer nicht nur akustisch und optisch Alarm, sondern hält die mit elektrischer Kindersicherung verriegelten Fondtüren so lange geschlossen, bis die Gefahr vorüber ist. Die Kindersicherung für die hinteren Türen lässt sich auf Knopfdruck vom Fahrerplatz aus aktivieren. Versucht der Fahrer, in einer Gefahrensituation die Kindersicherung auf Knopfdruck zu lösen, bleibt sie dennoch aktiv, bis sich von hinten kein Fahrzeug mehr nähert. Das System wird aktiviert, wenn die Geschwindigkeit des Santa Fe unter drei km/h fällt und die vom System ermittelte Zeit bis zu einer Kollision weniger als drei Sekunden beträgt. Zehn Minuten nach Ausschalten der Zündung wird der Ausstiegsassistent deaktiviert.

Hilfreiche Dienste leistet auch der neue Insassenalarm. Er warnt mit Hupe und Warnblinkanlage, wenn der Fahrer den Santa Fe verlassen hat und verriegelt, sich zugleich auf den Rücksitzen aber noch Insassen befinden. Ein Ultraschall-Bewegungssensor überwacht dazu den Innenraum, um dem versehentlichen Zurücklassen zum Beispiel von Kindern oder Tieren vorzubeugen – vor allem im Sommer, wenn sich der Innenraum eines in der Sonne geparkten Wagens in Minutenschnelle aufwärmt, ein nützlicher Dienst.

Hilfreiche Unterstützung: Notstopp-Funktion auch beim Rückwärtsfahren
Um neue Funktionen erweitert hat Hyundai auch den Querverkehrswarner hinten. Er kommt zum Einsatz, wenn beim Zurücksetzen aus einer Garageneinfahrt oder Parklücke von der Seite kommende Fahrzeuge auf Kollisionskurs unterwegs sind. Dann gibt sich das System im neuen Santa Fe nicht nur mit einem Alarm zufrieden. Vielmehr wird das Hyundai SUV selbsttätig abgebremst, um einen Zusammenstoß zu vermeiden. Der Santa Fe ist damit neben dem Brennstoffzellenfahrzeug Nexo das erste Modell der Marke, das auch bei Rückwärtsfahrt über eine Notstopp-Funktion verfügt.

Nachrichten zur Modellfamilie Hyundai Santa Fe

DatumTitel
26.06.2012Neuer Hyundai Santa Fe kommt im September 2012
Die aktuellen Modelle von Hyundai
i10 2020i20 2021i30i30 Fastbacki30 ni30cw KombiKonaKona ElektroNexoSanta Fe 2018Tucson 2021

Zufällige Bilder aus unserer Bildgalerie:

Mazda BT-50
Mazda BT-50
Mini Cabrio
Mini Cabrio
VW T-Roc - Bild 5
VW T-Roc - Bild 5
Porsche 911 Carrera, Carrera4 (ggf. Variante S) - Bild 2
Porsche 911 Carrera, Carrera4 (ggf. Variante S) - Bild 2
 
Vor- und Nachteile
Das Auto ist bestellt und die Vorfreude groß. Doch leider ziehen sich die Wartezeiten für VW, Opel, ... mehr ...
Klimaneutralität ist noch nicht erreicht
Elektroautos sollen die Zukunft sein und die Verkehrswende bringen. Die Befürworter argumentieren, dass die elektrischen Fahrzeuge CO2-neutral durch die ... mehr ...
Camping
Das Urlaubsjahr 2021 konfrontiert die Gesellschaft mit erheblichen Herausforderungen. Die mit der Corona-Pandemie einhergehenden Einschränkungen erschweren die Flexibilität beim Reisen, sodass klassische ... mehr ...
Neue Bildgalerien

Erste Skizzen des VW Taigo.
Ende 2021 will VW das untere Crossover-Segment mit dem Taigo noch einmal erweitern. Er basiert auf dem brasilianischen Nivus.

BMW M5 - Facelift
Bildgalerie zum Facelift des BMW M5

Der neue Toyota Yaris Cross
Mit dem Yaris Cross erweitert Toyota die Modellpalette um einen kleinen Crossover.

Der neue VW ID.4
Für VW könnte der Elektro-Crossover ID.4 zu einem der wichtigsten Modelle werden.

Facelift des Audi TT RS Roadster
Bildgalerie zum Facelift des Audi TT RS Roadsters.

Facelift des Audi TT RS Coupe
Bildgalerie zum Facelift des Audi TT RS Coupe.

Der neue Nissan Qashqai 2021
Für den Nissan Qashqai gibt es in diesem Frühjahr die mittlerweile dritte Auflage.

Der neue Audi SQ5 Sportback
Auch der neue Audi Q5 Sportback bekommt eine sportliche Variante als SQ5 Sportback.

Der neue Audi SQ5 Sportback
Auch der neue Audi Q5 Sportback bekommt eine sportliche Variante als SQ5 Sportback.