Energieverbrauch Elektroautos

Home > Serviceseiten > Verbrauch > Energieverbrauch Elektroautos
Was verbrauchen eigentlich Elektroautos? Und wie sieht es da mit den rechnerischen Emissionen aus?

Null Emissionen bei Elektroautos? Dazu sagen wir nur: Pustekuchen!

Energieverbrauch Elektroautos
Elektroautos geben im Fahrbetrieb keine CO2-Emissionen ab. Das ist richtig. Aber wie viel genau braucht nun ein Elektroauto? Wie bei allen Fahrzeugen ist dies natürlich unterschiedlich. Deshalb hier einige Beispiele (Herstellerangaben, kombinierter Verbrauch im Normzyklus jeweils pro 100km):

Renault ZOE: 14,6 kWh
Renault Fluence z.E: 14,0 kWh
Renault Kangoo z.E.: 15,5 kWh
Nissan Leaf: 17,3 kWh
Smart fortwo electric drive: 15,1 kWh

Auf Basis der vorgenannten Daten nehmen wir mal einen Wert von 16 kWh für den realistischen Betrieb der meisten Fahrzeuge an.

Da Elektrofahrzeuge unter anderem an der heimischen Steckdose geladen werden können, nehmen wir einfach einmal einen normalen Strompreis von 25 ct / kWh an.

Folglich lassen sich mit der Musterrechnung 100 Kilometer mit etwa 4 Euro zurücklegen. Das ist zugegebenermaßen gar nicht so viel. Aber: Mit einem VW Golf VII 1.6 TDI und einem Verbrauch von 3,8 Litern auf 100 km liegt man auch nur bei 5,32 Euro. Wenn man hier zu einem BlueMotion Golf greift, der noch etwas weniger verbraucht ist der Unterschied nahezu nicht mehr da - hier sind es nur etwa 60 Cent, die man auf 100 Kilometern sparen kann.

Hochgerechnet auf 100.000 Kilometer heißt dies, dass sich eine Ersparnis von etwa 6.000 Euro erzielen lässt. Bei Mehrkosten des Autos von etwa 10.000 Euro muss man sich dies deutlich überlegen.

Und wie sieht es mit der Umwelt aus: Mehr hierzu in der CO2-Umweltbilanz von Elektrofahrzeugen.

Unser Fazit
Elektroautos lohnen sich eigentlich nicht wirklich - es sei denn für das bessere Gewissen. Der hohe Anschaffungspreis wird aber wohl bei niemandem durch die geringeren Verbrauchskosten wieder rauskommen.

Autor: csch / Stand: Mai 2013 - Betrachtung wird fortgeführt.

Zufällige Bilder aus unserer Bildgalerie:

R8 GT Spyder
R8 GT Spyder
Ford B-Max - Innenraum
Ford B-Max - Innenraum
VW Touran  - Motorraum
VW Touran - Motorraum
Seat Ibiza
Seat Ibiza
 
Muster Musterfeststellungsklage
VW einigt sich nun doch noch mit dem Bundesverband der Verbraucherzentralen. In der ersten Musterfeststellungsklage überhaupt in Deutschland wurde nun ein Vergleich in der Größenordnung von 830 Mio. Euro ... mehr ...
Schweiz verbietet Großveranstaltungen
Die 90. Ausgabe des Genfer Automobilsalons, die ab nächsten Montag die Medienvertreter und vom 5. bis 15. März 2020 die breite Öffentlichkeit hätte begrüssen sollen, wird nicht stattfinden. Zugrunde ... mehr ...
Roller, Bikes, Autos
Das Umweltbewusstsein der Menschen wächst zusehends und das ist auch gut so. Schließlich wollen wir im Einklang mit der Natur leben und diese berücksichtigen und schätzen. Unter diesem Aspekt und der Besorgnis, ... mehr ...
Neue Bildgalerien

Hyundai i30 Kombi - Facelift
Als dritte Variante erhält der Kombi des Hyundai i30 sein Facelift.

Hyundai i30 Fastback - Facelift
Parallel zum Hatchback des i30 stellt Hyundai auch direkt die anderen Varianten vor.

Hyundai i30 Facelift
Auf dem Genfer Automobilsalon wird das aktuelle Facelift des Hyundai i30 vorgestellt.

Audi RS Q8
Der Audi RS Q8 kommt mit satten 600 PS auf die Straße.

VW Touareg III R
Mit Hybridsystem und ca. 462 PS Systemleistung kommt im Sommer der Touareg R auf den Markt

Neuer Hyundai i20
Der neue Hyundai i20 wird auf dem Genfer Autosalon 2020 vorgestellt. Hier die ersten Preview-Bilder

Erster Ausblick auf den neuen Kia Sorento
Im Sommer 2020 kommt er auf den Markt: Der neue Kia Sorento.

Noch getarnt: Der neue Audi A3 Sportback
Auf dem Genfer Autosalon wird er dann komplett zu sehen sein. Der neue Audi A3 Sportback

Noch getarnt: Der neue Audi A3 Sportback
Auf dem Genfer Autosalon wird er dann komplett zu sehen sein. Der neue Audi A3 Sportback