Mit Vollausstattung

Sondermodell Dacia Duster Adventure

Direkt zu den Modellen:
Dacia Duster II (03/2018 - )
Dacia Duster Adventure: Vollausstattung für unter 19.000 Euro. Bild: Dacia.

Dacia Duster Adventure: Vollausstattung für unter 19.000 Euro. Bild: Dacia.

Komplettausstattung zum Vorzugspreis: Das neue, ab sofort bestellbare Sondermodell Dacia Duster Adventure lässt ab 18.900 Euro nahezu keine Komfortwünsche offen. Der serienmäßige Lieferumfang umfasst Details wie die Klimaautomatik, Sitzheizung vorne und das schlüssellose Zugangs- und Startsystem Keycard Handsfree. Die edle Sonderedition ist exklusiv mit dem neuen Turbobenziner TCe 150 GPF motorisiert, der souveräne Fahrleistungen ermöglicht.

Mit dem Duster Adventure bringt Dacia serienmäßig Komfortelemente aus höheren Fahrzeugklassen in das SUV-Modell, das 2018 in Deutschland 22.700 Neuzulassungen und damit ein Plus von 43,7 Prozent gegenüber dem Vorjahr verzeichnete. Neben Klimaautomatik, Sitzheizung vorne und Keycard Handsfree zählt die Multiview-Kamera, die das Einparken und Fahrten im Gelände mit Hilfe von vier Weitwinkelkameras erleichtert, zur Vollausstattung ab Werk1. Das Touchscreen-Multimediasystem Media-Nav Evolution mit Smartphone-Integration per Apple CarPlay und Android Auto sorgt für zeitgemäße Konnektivität, der Toter-Winkel-Warner steigert die Sicherheit.

Die äußere Erscheinung des Duster Adventure kennzeichnen unter anderem 17-Zoll-Leichtmetallräder. Außenspiegelgehäuse, Dachreling sowie Unterfahrschutz vorne und hinten sind in Silber gehalten, Heckfenster und hintere Seitenscheiben sind stark getönt. Die verchromte Auspuffblende vervollständigt den markanten Auftritt.

Dacia bietet den Duster Adventure exklusiv mit Frontantrieb an. Der neue 1,3-Liter-Turbobenziner TCe 150 GPF vereint geringen Verbrauch mit modernster Abgasreinigung. Dank des effizienten Rußpartikelfilters (Gasoline Particulate Filter = GPF) erfüllt der Vierzylinder die Schadstoffnorm Euro 6d-Temp. Das Maximaldrehmoment von 250 Nm bei 1.700 1/min, die Höchstgeschwindigkeit von 191 km/h und die Beschleunigung von 0 auf 100 km/h in 10,4 Sekunden garantieren viel Fahrspaß.
Zurück zur Übersicht
Neuere Nachrichten:Ältere Nachrichten:

Das könnte Sie auch interessieren:

Zufällige Bilder aus unserer Bildgalerie:

Mercedes C-Klasse T-Modell - Laderaum
Mercedes C-Klasse T-Modell - Laderaum
Renault Koleos 2017 - Bild 19
Renault Koleos 2017 - Bild 19
VW I. D. Studie - Bild 8
VW I. D. Studie - Bild 8
Mercedes Generation EQ (Studie) - Bild 3
Mercedes Generation EQ (Studie) - Bild 3
 
Vor- und Nachteile
Das Auto ist bestellt und die Vorfreude groß. Doch leider ziehen sich die Wartezeiten für VW, Opel, ... mehr ...
Klimaneutralität ist noch nicht erreicht
Elektroautos sollen die Zukunft sein und die Verkehrswende bringen. Die Befürworter argumentieren, dass die elektrischen Fahrzeuge CO2-neutral durch die ... mehr ...
Camping
Das Urlaubsjahr 2021 konfrontiert die Gesellschaft mit erheblichen Herausforderungen. Die mit der Corona-Pandemie einhergehenden Einschränkungen erschweren die Flexibilität beim Reisen, sodass klassische ... mehr ...
Neue Bildgalerien

Erste Skizzen des VW Taigo.
Ende 2021 will VW das untere Crossover-Segment mit dem Taigo noch einmal erweitern. Er basiert auf dem brasilianischen Nivus.

BMW M5 - Facelift
Bildgalerie zum Facelift des BMW M5

Der neue Toyota Yaris Cross
Mit dem Yaris Cross erweitert Toyota die Modellpalette um einen kleinen Crossover.

Der neue VW ID.4
Für VW könnte der Elektro-Crossover ID.4 zu einem der wichtigsten Modelle werden.

Facelift des Audi TT RS Roadster
Bildgalerie zum Facelift des Audi TT RS Roadsters.

Facelift des Audi TT RS Coupe
Bildgalerie zum Facelift des Audi TT RS Coupe.

Der neue Nissan Qashqai 2021
Für den Nissan Qashqai gibt es in diesem Frühjahr die mittlerweile dritte Auflage.

Der neue Audi SQ5 Sportback
Auch der neue Audi Q5 Sportback bekommt eine sportliche Variante als SQ5 Sportback.

Der neue Audi SQ5 Sportback
Auch der neue Audi Q5 Sportback bekommt eine sportliche Variante als SQ5 Sportback.