Deutlich Attraktiver

Dacia Duster mit mehr Ausstattung zum unveränderten Preis

Direkt zu den Modellen:
Dacia Duster II (03/2018 - )
Der Dacia Duster erhält eine aufgewertete Ausstattung. Bild: Dacia

Der Dacia Duster erhält eine aufgewertete Ausstattung. Bild: Dacia

Mehr Komfort für gleiches Geld: Ab sofort erweitert Dacia den serienmäßigen Lieferumfang des SUV-Modells Duster, ohne dass Kunden für den Neuwagen mehr zahlen müssen. Die Aufwertung betrifft die Ausstattungen Ice, Lauréate sowie Prestige und umfasst je nach Ausstattung hochwertige Merkmale wie das TomTom® Navigationssystem mit dem Telematikdienst LIVE Services. Damit untermauert der Kompakt-SUV von Dacia seine Position als Fahrzeug mit dem besten Preis-Leistungs-Verhältnis in seiner Klasse.

Neu für die Ausstattung Lauréate (ab 13.590 Euro) ist das 4x15-Watt-CD-Radio MP3 mit Aux-In-Buchse, USB-Anschluss, Bluetooth®-Freisprecheinrichtung sowie Bedienungssatellit am Lenkrad. Zusätzlich sorgen 16-Zoll-Leichtmetallräder für eine sportliche Optik.

Das Top-Modell Prestige (ab 14.390 Euro) erhält serienmäßig das Navigationssystem TomTom® Go LIVE 820, das in Tests Bestnoten bekommen hat. Auf dem 4,3-Zoll (11 cm)-Touchscreen lassen sich Kartendaten für 19 Länder Europas aufrufen. Befestigt wird das Gerät mit einer robusten Halterung an der Armaturentafel. Darüber hinaus können die Nutzer ein Jahr lang kostenlos die LIVE Services nutzen. Diese liefern unter anderem Verkehrsdaten nahezu in Echtzeit ins Fahrzeug und beziehen diese direkt in die Routenkalkulation ein. Nach Ablauf des Jahres können die Leistungen komfortabel über die Applikation TomTom® HOME abonniert werden.

Der Duster Ice verfügt zum unveränderten Preis ab 12.290 Euro zusätzlich über Nebelscheinwerfer ab Werk. Als weitere Neuheit bietet Dacia den Duster Ice jetzt auch in der Flüssiggasvariante 1.6 16V LPG 105 4x2 an. Ihr Einstiegspreis von 13.090 Euro liegt nur 800 Euro über dem Benziner 1.6 16V LPG 105.
Zurück zur Übersicht
Neuere Nachrichten:Ältere Nachrichten:

Das könnte Sie auch interessieren:

Zufällige Bilder aus unserer Bildgalerie:

Mazda6 2015 - Bild 9
Mazda6 2015 - Bild 9
Seat Ateca - Bild 8
Seat Ateca - Bild 8
Fiat 500 Facelift 2016 - Bild 14
Fiat 500 Facelift 2016 - Bild 14
Seat Leon Cupra 2017 - Bild 15
Seat Leon Cupra 2017 - Bild 15
 
Camping
Das Urlaubsjahr 2021 konfrontiert die Gesellschaft mit erheblichen Herausforderungen. Die mit der Corona-Pandemie einhergehenden Einschränkungen erschweren die Flexibilität beim Reisen, sodass klassische ... mehr ...
Der Sommer naht
Wer sein Fahrzeug verkaufen möchte, wünscht es sich natürlich, den bestmöglichen Verkaufspreis zu sichern. Oftmals sind sich Verkäufer dabei nicht bewusst, welche Sonderausstattungen beim Verkauf ... mehr ...
Machbar, sagt der Automobilverband
Gerade die Bewohner von ländlichen Gebieten haben derzeit ein Problem: Elektroautos sind für den täglichen Bedarf oft noch nicht weit genug. Tankstellen rar und das „Tanken“ zudem langsam. So ... mehr ...
Neue Bildgalerien

Erste Skizzen des VW Taigo.
Ende 2021 will VW das untere Crossover-Segment mit dem Taigo noch einmal erweitern. Er basiert auf dem brasilianischen Nivus.

BMW M5 - Facelift
Bildgalerie zum Facelift des BMW M5

Der neue Toyota Yaris Cross
Mit dem Yaris Cross erweitert Toyota die Modellpalette um einen kleinen Crossover.

Der neue VW ID.4
Für VW könnte der Elektro-Crossover ID.4 zu einem der wichtigsten Modelle werden.

Facelift des Audi TT RS Roadster
Bildgalerie zum Facelift des Audi TT RS Roadsters.

Facelift des Audi TT RS Coupe
Bildgalerie zum Facelift des Audi TT RS Coupe.

Der neue Nissan Qashqai 2021
Für den Nissan Qashqai gibt es in diesem Frühjahr die mittlerweile dritte Auflage.

Der neue Audi SQ5 Sportback
Auch der neue Audi Q5 Sportback bekommt eine sportliche Variante als SQ5 Sportback.

Der neue Audi SQ5 Sportback
Auch der neue Audi Q5 Sportback bekommt eine sportliche Variante als SQ5 Sportback.