Jubiläum

Audi 80 und A4 - 10 Millionen Mittelklasse-Autos von Audi

Direkt zu den Modellen:
Audi A4 Allroad quattro (03/2016 - )
Audi A4 Avant (08/2015 - )
Audi A4 Limousine (08/2015 - )
Audi RS 4 Avant (12/2017 - )
Audi S4 (02/2016 - )
Audi S4 Avant (10/2016 - )
10 Millionen Mittelklasse Autos der Modelle Audi 80 und A4 in knapp 20 Jahren. Bild: Audi.

10 Millionen Mittelklasse Autos der Modelle Audi 80 und A4 in knapp 20 Jahren. Bild: Audi.

Die Modelle der Mittelklasse – der Audi A4 und sein Vorgänger Audi 80 – sind das Herz der Marke Audi. Jetzt feiert das Unternehmen ihr großes Produktionsjubiläum: Anfang Oktober lief das zehnmillionste Auto vom Band – ein Audi S4 in Misanorot mit einer Innenausstattung in Schwarz und Alabaster und einem V6-Motor mit 245 kW (333 PS) Leistung.

„Zehn Millionen Automobile der Mittelklasse sind eine Leistung, die uns mit Freude und Stolz erfüllt“, sagt Frank Dreves, Produktionsvorstand der AUDI AG. „Der Audi A4 ist unser Bestseller, dank seiner hochentwickelten Technik und seiner überzeugenden Qualität, erobert er seit seiner Einführung die Märkte. Mit unserer starken Mannschaft und unserem effektiven Audi Produktionssystem werden wir die Erfolgsgeschichte fortschreiben – zumal in Kürze eine überarbeitete Auflage unseres Audi A4 an den Start geht.“

Audi fertigt die A4-Modellfamilie seit 1994 am Standort Ingolstadt und seit 2007 über die so genannte Produktionsdrehscheibe auch in Neckarsulm. In Ingolstadt rollen die A4 Limousine, der A4 Avant, der A4 allroad quattro, die S4 Limousine und der S4 Avant vom Band. Am Standort Neckarsulm entsteht ein Kontingent der A4 Limousine.

„Die Audi A4-Familie sichert nachhaltig die Auslastung unserer beiden Stammwerke Ingolstadt und Neckarsulm und damit die Beschäftigung“, erklärt Peter Mosch, Gesamtbetriebsratsvorsitzender der AUDI AG, und weiter: „Wir verdanken diesen Erfolg auch den Kolleginnen und Kollegen in der Produktion, die den Audi A4 mit geballtem Know-how, strengem Qualitätsbewusstsein und großem Engagement bauen.“

Peter Kössler, Werkleiter in Ingolstadt, betont: „Die Erfolgsstory, die der Audi A4 hier am Standort geschrieben hat, ist erst durch die Leistungsfähigkeit und Motivation der Ingolstädter Mannschaft möglich geworden. In der Produktion steigt die Komplexität immer weiter. Wir bewältigen diese Herausforderung mit unseren schlanken Prozessen und mit der Kompetenz unseres Spitzenteams.“

Die Modelle von Audi in der Mittelklasse sind Siegertypen – schon seit 39 Jahren. Bereits mit dem ersten Audi 80, der 1972 vorgestellt wurde, setzte die Marke mit den Vier Ringen neue Maßstäbe für Leichtbau, Leistung und Agilität. Bis 1994/95 lief der Audi 80 in vier Generationen vom Band, dann löste ihn der Audi A4 ab, der heute ebenfalls schon in der vierten Auflage produziert wird. Im März 2011 rollte das fünfmillionste Exemplar vom Band.

Die tiefgreifende Überarbeitung, die jetzt erfolgt, lässt den Audi A4 noch attraktiver werden. Die Limousine, der Avant, der allroad quattro und die S4-Modelle erhalten Technologien, die sie noch effizienter und sportlicher machen – bei den Motoren, beim Fahrwerk und beim Infotainment. Neue Akzente im Design verleihen dem Fortschritt optischen Ausdruck.

Die Typen in der Mittelklasse haben bei Audi stets die Hauptrolle gespielt, nicht nur bei den Stückzahlen. Über die 39 Jahre hinweg waren sie Träger von großen Innovationen. Der quattro-Antrieb mit dem selbstsperrenden Differenzial im Antriebsstrang, die vollverzinkte Karosserie, die S tronic und das Sportdifferenzial haben den Vorsprung durch Technik von Audi immer wieder unter Beweis gestellt. Mit dem Audi duo auf Basis des Audi A4 Avant führte die Marke schon 1997 ein Hybridmodell im Portfolio.

Auch im Motorsport liefen die diese Audi-Modelle zu großer Form auf. Aus ihnen gingen die legendären Rallyefahrzeuge – der Audi Rallye quattro und der Audi Sport quattro – und überlegene Rundstrecken-Rennwagen wie der Audi 90 quattro IMSA-GTO, der Audi 80 Competition, der Audi A4 quattro (STW) und der Audi A4 DTM hervor. Bei Audi stand die Mittelklasse stets an der Spitze des Wettbewerbs.
Zurück zur Übersicht
Neuere Nachrichten:Ältere Nachrichten:

Das könnte Sie auch interessieren:

Zufällige Bilder aus unserer Bildgalerie:

Lexus RX
Lexus RX
Gegenüber dem Polo GTI muss dieser Vorteil aber teuer erkauft werden: Statt knapp 23.000 Euro für den Polo GTI muss man nun 33.900 Euro hinlegen.
Gegenüber dem Polo GTI muss dieser Vorteil aber teuer erkauft werden: Statt knapp 23.000 Euro für den Polo GTI muss man nun 33.900 Euro hinlegen.
Mercedes CLA
Mercedes CLA
Honda Civic Tourer - Bild 8
Honda Civic Tourer - Bild 8
 
Kleiner for Future
Die bösen Autohersteller mal wieder. Die wollen uns alle nur eines verkaufen. Nämlich den SUV. Es gibt nahezu keinen einzigen Hersteller, der nicht mittlerweile eine ganze Reihe von SUVs im Programm hat. ... mehr ...
Start klar
Seit Samstag gibt es den neuen Opel Corsa jetzt auch im Handel. Nach der Premiere auf der IAA 2019 in diesem Jahr können sich die Kunden ab jetzt auch vor Ort ein Bild des Kleinwagens aus Rüsselsheim machen. Den ... mehr ...
Sportluxus
Etwas mehr als ein Jahr nach dem neuen Audi A8 erblickt nun auch der neue S8 das Licht der Welt. Der Achtzylinder TFSI leistet mittlerweile 420 kW / 571 PS und ist damit noch einmal deutlich stärker ... mehr ...
Neue Bildgalerien

Der neue Audi S8
Etwas mehr als ein Jahr nach dem Debüt des Audi A8 kommt auch die Sportversion S8 mit 571 PS und 800 Nm Drehmoment.

Der neue Skoda Octavia IV Combi
Im Gegensatz zum VW Golf VIII wurde der Skoda Octavia IV Combi zeitgleich zur Limousine und obendrein auch schon vor dem Golf VIII Kombi vor...

Der neue Skoda Octavia IV
Dem neuen Golf musste der Octavia noch den den Vortritt lassen. Jetzt wurde aber auch der auf der gleichen Plattform basierende Skoda präsen...

Das neue BMW 2er Gran Coupe
Hebt die Kompaktklasse eine Etage höher: Das BMW 2er Gran Coupe.

Der neue Golf VIII
Für einen Golf ist der Golf VII extrem lange gebaut worden. Jetzt aber wird er nach fast acht Jahren durch den Golf VIII abgelöst.

Der neue Toyota Yaris
Nach über acht Jahren Bauzeit und mehreren Facelifts löst Toyota den Yaris mit der nunmehr vierten Generation ab.

Mercedes GLB
Auf die B-Klasse passt auch noch ein SUV. Nennt sich dann Mercedes GLB.

Nissan Juke II
Unverkennbar: Der Nissan Juke bleibt sich treu. Progressives und gewöhnungsbedürftiges Design in der zweiten Generation.

Nissan Juke II
Unverkennbar: Der Nissan Juke bleibt sich treu. Progressives und gewöhnungsbedürftiges Design in der zweiten Generation.