bis zu 895 Euro Preisvorteil

cheer up! – neues Sondermodell vom mini-VW

Direkt zu den Modellen:
VW e-up!
VW up! (11/2011 - )
Das Sondermodell cheer up! bietet einen Preisvorteil von bis zu 895 Euro. Bild: VW

Das Sondermodell cheer up! bietet einen Preisvorteil von bis zu 895 Euro. Bild: VW

Mit einem neuen Sondermodell erweitert Volkswagen ab sofort das Angebot des superkompakten Viersitzers: Der cheer up! glänzt mit Vorzügen im Exterieur und Interieur zu einem Preisvorteil von bis zu 895,- Euro.

Das Exterieur-Design des cheer up! wird geprägt von den
15-Zoll-Leichtmetallfelgen „spoke anthracite“ und Außenspiegeln sowie seitlichen Schutzleisten in „galvano grey“. Für gute Sicht bei allen Witterungsverhältnissen sorgen die Nebelscheinwerfer mit Chromeinfassung.

Serienmäßig an Bord ist außerdem das Radio RCD 215 mit zwei Lautsprechern. Der up!-Schriftzug in den Türeinstiegsleisten deutet bereits auf den lebendigen Charakter des Interieurs hin. Die Sitze im eigenständigen Design „cheer“, Textilfußmatten und Chromappli-kationen an Luftausströmern, Radioblende, Lichtschalter und im Kombiinstrument unterstreichen das moderne Ambiente. Eine hochwertige Lenkradspange und der Schaltknauf mit spezieller Linse runden das Bild des Lifestyle-Citystars ab. Für das Dashpad stehen zunächst vier, ab Sommer sogar fünf verschiedene Lackierungen zur Auswahl.

Antriebsseitig greift der cheer up! auf alle Motor-Getriebevarianten des up! zurück. Sie leisten zwischen 44 kW / 60 PS und 55 kW / 75 PS, dazu zählt auch das Sparwunder eco up! mit Erdgasantrieb (50 kW / 68 PS). Der Einstiegspreis des cheer up! liegt bei 11.825,- Euro und sichert dem Kunden einen Preisvorteil von 895,- Euro gegenüber einem vergleichbar ausgestatteten Serienmodell.
Zurück zur Übersicht
Neuere Nachrichten:Ältere Nachrichten:

Das könnte Sie auch interessieren:

Zufällige Bilder aus unserer Bildgalerie:

Nissan GT-R
Nissan GT-R
Audi macht Dampf beim Q3: Der RS Q3 leistet 310 PS und 420 Nm Drehmoment.
Audi macht Dampf beim Q3: Der RS Q3 leistet 310 PS und 420 Nm Drehmoment.
BMW 6er Gran Coupe - Frontansicht
BMW 6er Gran Coupe - Frontansicht
Audi A6 Allroad Quattro - Gepäckraum
Audi A6 Allroad Quattro - Gepäckraum
 
Machbar, sagt der Automobilverband
Gerade die Bewohner von ländlichen Gebieten haben derzeit ein Problem: Elektroautos sind für den täglichen Bedarf oft noch nicht weit genug. Tankstellen rar und das „Tanken“ zudem langsam. So ... mehr ...
Basiert auf dem brasilianischen Nivus
Was für den lateinamerikanischen Markt gut ist, das kann wohl für Europa nicht schlecht sein? Das werden wir Ende des Jahres erfahren. Mit dem Taigo nämlich holt VW ein Modell nach Europa, das grundsätzlich ... mehr ...
Nach etwa 12 Jahren
So lange Produktionszeiträume sind ja bekanntlich eher selten heutzutage. Zwölf Jahre - das passiert eigentlich nur bei Nutzfahrzeugen. Und eben bei Utilities. Der Kangoo wird ja seither sowohl als ... mehr ...
Neue Bildgalerien

Erste Skizzen des VW Taigo.
Ende 2021 will VW das untere Crossover-Segment mit dem Taigo noch einmal erweitern. Er basiert auf dem brasilianischen Nivus.

BMW M5 - Facelift
Bildgalerie zum Facelift des BMW M5

Der neue Toyota Yaris Cross
Mit dem Yaris Cross erweitert Toyota die Modellpalette um einen kleinen Crossover.

Der neue VW ID.4
Für VW könnte der Elektro-Crossover ID.4 zu einem der wichtigsten Modelle werden.

Facelift des Audi TT RS Roadster
Bildgalerie zum Facelift des Audi TT RS Roadsters.

Facelift des Audi TT RS Coupe
Bildgalerie zum Facelift des Audi TT RS Coupe.

Der neue Nissan Qashqai 2021
Für den Nissan Qashqai gibt es in diesem Frühjahr die mittlerweile dritte Auflage.

Der neue Audi SQ5 Sportback
Auch der neue Audi Q5 Sportback bekommt eine sportliche Variante als SQ5 Sportback.

Der neue Audi SQ5 Sportback
Auch der neue Audi Q5 Sportback bekommt eine sportliche Variante als SQ5 Sportback.