Dieses Modell wird nicht mehr produziert! >> Zum Nachfolgemodell

Informationen zum Toyota RAV4 IV

Karosserie - Toyota RAV4 IV

Shortfacts

Baujahr: 2013 - 2019
Segment: SUV
Vorgänger:Toyota RAV4 III
Nachfolger: Toyota RAV4 V
Der jetzt auf den Markt kommende Nachfolger ist 205 Millimeter länger, 30 Millimeter breiter und 25 Millimeter niedriger als sein Vorgänger. Abmessungen, die gemeinsam mit dem insgesamt dynamisch-robusten Blechkleid seine sportliche Figur betonen und zugleich komfortable Platzverhältnisse im Innenraum garantieren. Der Abstand zwischen Vorder- und Rücksitzen beträgt 970 Millimeter – ein Bestwert in dieser Klasse. Die vorn um 30 Millimeter, hinten um 50 Millimeter verlängerten Sitzflächen versprechen zudem hohen Komfort. Durch die Verlängerung des Laderaums wuchs das Gepäckvolumen auf 547 Liter, allein das Unterflur-Staufach fasst nunmehr 100 Liter.

Aerodynamik
Um seine Aerodynamik zu optimieren, wendete Toyota beim neuen RAV4 das „Air Management“-Konzept an, das für erhöhte Fahrstabilität bei noch geringerem Kraftstoffverbrauch bürgt.

Aerodynamisch günstig angeschnittene Karosserie-Eckbereiche vorn und hinten sowie aerodynamisch optimierte Außenspiegel minimieren Turbulenzen und stabilisieren die seitliche Umströmung der Karosserie.

Sogenannte „Sakana“-Stabilisatoren an den Außenspiegeln und Rückleuchten, die auf modernster Formel-1-Technologie basieren, beschleunigen den Luftstrom entlang der Karosserie, wovon neben der Fahrstabilität auch die Zielgenauigkeit profitiert.

Das Dach fällt zum Heck hin ab, und die Winkel der Heckscheibe und der Dachlinie samt des integrierten Spoilers optimierte Toyota darauf, den Luftstrom im oberen Karosseriebereich zu stabilisieren, um so die Turbulenzen und den Luftwiderstand weiter zu minimieren.

Ebenso umfassend fallen die aerodynamischen Maßnahmen am Unterboden aus, um die Fahrgeräusche im Innenraum zu reduzieren und die Fahrstabilität weiter zu steigern. In diesem Bereich setzten die Konstrukteure unter anderem auf Radverkleidungen vorn und hinten, eine untere Motorverkleidung, zahlreiche Abdeckungen im Bereich des Unterbodens, einen Tankschutz, verkleidete Hinterachs-Längslenker sowie eine hintere Unterbodenverkleidung.

In Verbindung mit der verringerten Frontfläche des neuen RAV4 trägt die aerodynamisch umfassend optimierte Karosserie dazu bei, den Luftwiderstandsbeiwert auf jetzt nur noch cW=0,31 zu senken.

Karosserie-Konstruktion

Die Verwendung hochfester und ultra-hochfester Stähle bei der Karosserie erlaubt bei gleicher Festigkeit den Einsatz dünnerer Bleche, so dass das Fahrzeuggewicht sinkt und die Kraftstoffeffizienz erhöht wird.

Diese Stähle kommen in zahlreichen wichtigen Bereichen zum Einsatz, etwa den an den A-Säulen befestigten Verstärkungen der Stirnwand, den hinteren Achsstreben und den Stütztellern der hinteren Dämpferfedern.

Durch zusätzliche Schweißpunkte in den Türöffnungen wurde die Karosserie noch steifer. Daraus resultieren eine optimierte Gier- und Lenkrückmeldung.

Nachrichten zur Modellfamilie Toyota RAV4

DatumTitel
20.12.2018Toyota RAV4 ab 29.990 bestellbar
18.11.2010Toyota RAV4 EV Concept mit 160 Kilometer Reichweite
28.02.2007TOYOTA RAV4: VARIABEL, KRAFTVOLL, PRAKTISCH
Weitere Nachrichten zur Toyota RAV4 Modellfamilie
Die aktuellen Modelle von Toyota
Aygo XC-HRCorolla 2019Corolla CrossCorolla GR SportCorolla Touring Sports 2019Corolla TrekGR SupraGR YarisGR86Land Cruiser 3-TürerLand Cruiser 5-TürerLand Cruiser J300MiraiRAV4 VVersoYaris 2020Yaris CrossYaris Cross Adventure

Zufällige Bilder aus unserer Bildgalerie:

BMW i8 - Bild 1
BMW i8 - Bild 1
Audi RS 5 Cabrio - Bild 11
Audi RS 5 Cabrio - Bild 11
Audi SQ5 2017 - Bild 1
Audi SQ5 2017 - Bild 1
Volvo S90 - Bild 8
Volvo S90 - Bild 8
 
Autostadt Stuttgart
Stuttgart kann eine lange und beeindruckende Geschichte im Automobilbau vorweisen. Bekannte Marken haben hier ihren Ursprung oder wurden hier zu dem, was sie heute sind. Bis heute prägt das Auto das Stadtbild ... mehr ...
Wie unterscheiden sie sich von Youngtimern?
Oldtimer erinnern uns an längst vergangene Zeiten und haben oft eine ganz besondere Ausstrahlung und Anziehungskraft. Doch was genau macht Oldtimer so faszinierend und was unterscheidet sie von modernen ... mehr ...
E-Auto laden mit Solarstrom
Wie kann ich Strom sparen? Diese Frage beschäftigte im letzten Jahr viele deutsche Bürger und auch im neuen Jahr ist sie präsenter denn je. Es ist nicht nur interessant zu wissen, wie wir unseren Stromverbrauch ... mehr ...
Neue Bildgalerien

Mercedes C-Klasse All-Terrain
Neben der E-Klasse gibt es nun auch die Mercedes C-Klasse als All-Terrain Modell.

Mercedes B-Klasse (W 247) Facelift
Behutsam. Das wahrscheinlich treffendste Wort für das Facelift der aktuellen B-Klasse von Mercedes-Benz.

Ausblick auf den VW ID.7
Die Nachfolge des VW Passats wird der ID.7 antreten. Hier die ersten Bilder mit einer krassen Tarnung.

Der neue Audi SQ8 Sportback e-tron
Wie die anderen Audi e-trons wird auch der e-tron Sportback S zum Facelift umbenannt in SQ8 Sportback e-tron.

Der neue Audi SQ8 e-tron
Wie die anderen Audi e-trons wird auch der e-tron S zum Facelift umbenannt in SQ8 e-tron.

Der neue Q8 Sportback e-tron.
Auch beim Sportback wird die Einreihung des e-tron in die Q8-Reihe vollzogen. Die Bilder hier.

Der neue Q8 e-tron.
Neu? Eigentlich nicht so ganz. Aus dem bisherigen e-tron wird mit dem Facelift Anfang 2023 der Audi Q8 e-tron. Die Bilder gibt es hier.

Der neue Mercedes EQE SUV
Zeitgleich mit dem Pariser Automobilsalon 2022 präsentiert Mercedes das neue EQE SUV, das im Frühjahr 2023 im Handel stehen soll.

Der neue Mercedes EQE SUV
Zeitgleich mit dem Pariser Automobilsalon 2022 präsentiert Mercedes das neue EQE SUV, das im Frühjahr 2023 im Handel stehen soll.