Dieses Modell wird nicht mehr produziert!

Informationen zum Audi A1

Variantenfamilie Audi A1 (8X): A1A1 SportbackS1S1 Sportback

Innenraum

Sportlichkeit, Präzision und jugendliche Frische – diese Eigenschaften prägen auch das Interieur des Audi A1. Die Designer ließen sich in vielen Bereichen vom Flugzeugbau und dem mit ihm verbundenen Themenfeld Leichtbau inspirieren.

Die elegant geschwungene Instrumententafel weist Anklänge an eine Tragfläche auf, mit ihrer horizontalen Stufung hält sie die perfekte Balance aus Leichtigkeit und Solidität. Auf der Trennlinie an ihrer Front sitzen die vier runden, weit herausgezogenen Luftausströmer. Sie erinnern an die Turbinen eines Jets und lassen sich mit einer ausgefeilten Kugelmechanik einstellen.

Die Mitteltunnelkonsole ist wie das Heck einer Yacht gezeichnet; sie scheint über dem Tunnel zu schweben, losgelöst vom Armaturenträger. Die aufrecht stehende Mittelkonsole neigt sich leicht zum Fahrer hin. An ihrem unteren Ende befinden sich eine Leiste mit Sekundärschaltern und die Bedieneinheit für die Klimatisierung.

Neben der serienmäßigen Heizung und Belüftung gibt Audi dem A1 optional eine manuell geregelte Klimaanlage oder eine Klimaautomatik mit. Sie bezieht den Sonnenstand und die Feuchtigkeit in ihre Arbeit ein. Ihre drei Drehregler – fein geriffelte Zylinder mit hochpräzisem Lauf und exakten Klick-Geräuschen – bilden ein optisches und haptisches Highlight.

Konkurrenzlos: Der ausfahrbare Monitor
Im zentralen Bereich der Mittelkonsole sind die Regler für das Radio beziehungs­weise das optionale Bedien- und Infotainmentsystem MMI zuhause. Das Display mit 6,5 Zoll Diagonale, Serie ab dem Radio concert, liegt in der Instrumententafel versenkt. Durch Antippen gleitet es in einer ruhigen, gleichmäßigen Bewegung mechanisch nach oben, in eine exzellente Position für schnelles Ablesen. Der ausfahrbare Monitor ist in der Klasse ohne Konkurrenz.

Serienmäßig hat der A1 ein Dreispeichen-Sportlenkrad – auf Wunsch mit feinem Nappaleder bezogen und mit Einlagen in Chromdesign dekoriert. Die nächst­höhere Version ist das Multifunktions-Lenkrad; hier gibt es optional Wippen zum manuellen Schalten, wenn das Hightech-Getriebe S tronic an Bord ist.

Der Instrumenteneinsatz mit den großen Runduhren – schwarze Zifferblätter, rote Nadeln und weiße Ziffern – ist klar und elegant gezeichnet. Die Bedienung an den Lenkstockhebeln ist schlüssig und ergonomisch perfekt organisiert, wie immer bei Audi. Die Instrumente werden nachts weiß, die Tasten rot beleuchtet.

Das LED-Innenlichtpaket ist eine weitere exklusive Lösung im Segment. Die weißen Leuchtdioden sind so edel wie effizient; sie sorgen für das Ambientelicht in den Türen und im Dachmodul, für das Innen- und Leselicht, sowie für die Beleuchtung der Fußräume, des Einstiegsbereichs an den Türen, und Make-up-Spiegel. Das LED-Innenlichtpaket ist als Teil des media style Pakets oder auch separat zu haben. Wenn der A1 das Surround Sound System von Bose an Bord hat, werden die Einfassungen der Tief-Mittelton-Lautsprecher in den vorderen Türen indirekt weiß beleuchtet – ein faszinierender Effekt.

Ein weiteres Top-Feature im A1 ist das Fahrerinformationssystem; bei der Ausstattungslinie Attraction ist es auf Wunsch, beim Ambition serienmäßig zu haben. Es präsentiert alle wichtigen Informationen von den Audioquellen, vom Telefon, vom Fahrzeug und vom optionalen Navigationssystem im monochromen Display zwischen den Rundinstrumenten.

Ein modernes Reiter-Konzept und eine frei belegbare Favoriten-Taste machen die Bedienung des Systems intuitiv leicht. Beim optionalen Multifunktions-Lenkrad läuft sie über dessen Tasten, Wippen und Walzen, wie bei den großen Modellen von Audi. Beim MMI Navigation plus ist das System immer mit an Bord.

Im Fahrerinformationssystem ist der Bordcomputer mit Effizienzprogramm integriert; er stellt dem Fahrer Tipps für eine effiziente Gangart zur Verfügung. Eine vergrößerte Darstellung der Schaltanzeige zeigt an, wann Schalten sinnvoll wäre. Eine weitere Funktion gibt Aufschluss darüber, welche Verbraucher im Fahrzeug, etwa die Klimaanlage oder die Heckscheibenheizung, aktiv sind und wie sehr sie zum Kraftstoffverbrauch beitragen.

Bester Halt: Die Sitze im A1
Die vorderen Sitze im A1 vermitteln besten Halt, Führung und Unterstützung – Personen jeder Größe sind exzellent in ihnen untergebracht. Der Fahrersitz lässt sich serienmäßig in der Höhe einstellen. Bei der Linie Ambition montiert Audi Sportsitze mit Lendenwirbelstütze; hier ist auch der Beifahrersitz serienmäßig höhenverstellbar.

Die Easy Entry-Funktion für den bequemen Fond-Zugang ist beim Ambition ebenfalls serienmäßig an Bord, beim Attraction optional. Die Fondsitze sind körpergerecht konturiert, ihre Kopfstützen lassen sich so weit nach unten schieben, dass sie den Blick im Innenspiegel nicht stören.

Auf allen Plätzen gibt es viele Ablagen – zwei Cupholder, eine große Schale und eine 12 Volt-Steckdose auf der Konsole des Mitteltunnels, dazu geräumige Taschen in den Türen und den hinteren Seitenverkleidungen. In der Basisversion befindet sich statt des Bordmonitors ein Klappfach auf der Instrumententafel.

Auf Wunsch liefert Audi eine höhenverstellbare Mittelarmlehne und dazu ein Handy-Fach. Das optionale Ablagepaket beinhaltet so genannte Multifixierpunkte mit Klapphaken im Fond, ein abschließbares Handschuhfach, ein Klappfach unter dem linken Vordersitz, zwei Ablagetaschen an den Rückseiten der Vordersitze, ein Netz im Beifahrerfußraum sowie drei Cupholder nebst Ablage­schale für die Rücksitze.

Hochwertig und jugendlich: Die Qualität und die Materialien
Der Premium-Charakter des A1 manifestiert sich in allen Details des Interieurs. Bei der Auswahl der Materialien, bei ihrer Verarbeitung und bei den engen, gleichmäßigen Spaltmaßen gibt es keinerlei Abstriche gegenüber den größeren Modellen. Die Oberfläche der Instrumententafel ist weich hinterschäumt und elegant genarbt, alle Tasten und Regler sind spielfrei eingepasst und bewegen sich leichtgängig – selbst die Zugklinke, welche die Schlösser der Motorhaube entriegelt, bewegt sich präzise und satt.

Bei der Ausstattungslinie Ambition – und optional beim Attraction – sind viele Bedienteile in Aluminiumoptik gehalten, darunter die Einstiegsleisten, die Drehregler der Klimaanlage, der Handschuhkastengriff und der Lichtdrehschalter. Der Kranz des Dreispeichen-Sportlenkrads, der Griff der Handbremse und der Schalthebel sind mit Leder bezogen und mit dezenten Aluminiumspangen verfeinert.

In den beiden Linien unterscheiden sich viele Materialien. Beim Attraction sind die Stoffbezüge schwarz oder titangrau samt gleicher Mittelkonsole, Armauflage, Kartentasche und Lautsprechergitter. Die Gestaltung der Sportsitze der Line Ambition ist mit Titangrau oder Wasabigrün als Kontrastfarbe zu Schwarz zweifarbig. Eine durchgängig schwarze Ausstattung ist ebenfalls lieferbar.

Das media style Paket bietet alternativ die Farbe Samtbeige. Die optionalen Bezüge in Leder Milano stehen hier und beim Ambition in je drei Farben und Kombinationen zur Wahl. Die Mittelkonsole und die Armauflage in der Tür sind auf die Sitzfarbe abgestimmt, die Blenden der Luftausströmer leuchten in Interieurfarbe, hochglänzendem Weiß oder Aluminiumoptik.

Der ganze Bereich Colour & Trim ist neuartig, jung und modern ausgerichtet. Für die Blenden der Luftausströmer steht eine breite Auswahl Farben bereit. Serienmäßig sind sie in mattem (Attraction) oder hochglänzendem (Ambition) Schwarz gehalten – bedruckte Folien, von einer drei Millimeter starken, glasklaren Schicht überzogen, sorgen dort für eine ungewöhnliche Tiefenwirkung.

Passend zur Farbe der Ausstattung liefert Audi die Ausströmerblenden auch in hochglänzendem Weiß, Titangrau, Amulettrot, Samtbeige und Wasabigrün – dieser trendige neue Farbton drückt den frischen Charakter des A1 perfekt aus. Für die Armauflagen, die Kartentaschen, die Lautsprechergitter an den Türen und im Fondbereich sowie für das „Yachtheck“ auf dem Tunnel stehen ebenfalls attraktive Farben zur Wahl.

Praktisch: Der Gepäckraum
Der Gepäckraum des Audi A1 hat plane Wände, die Stufe zur Ladekante ist niedrig. Er fasst 270 Liter Volumen und baut sehr breit, weil die Stoßdämpfer weit außen in der Karosserie stehen.

Die Platte des Ladebodens baut besonders leicht und besteht in Teilbereichen aus Naturfasern. Sie bildet eine ebene Fläche mit den umgeklappten Lehnen und der Ladekante. Zwei kleine Klinken stützen die Platte ab, wenn man sie hochklappt. An der rechten Wand ist ein Multifixierpunkt untergebracht.

Das Umklappen der geteilten Fondlehnen ist eine schnelle und bequeme Angelegenheit – die Kopfstützen können eingesteckt bleiben, ein Handgriff genügt. Das Stauvolumen wächst dadurch auf 920 Liter bei dachhoher Beladung. Auf Wunsch liefert Audi ein Gepäckraumpaket mit praktischen Staufächern unter dem Boden, einem zweiten Multifixierpunkt, einem vielseitigen Gepäcknetz, einer Steckdose, einer zweiten Leuchte und einem Spannband. Für Wintersport­freunde gibt es eine Ski- und Snowboardtasche.

Auch beim Gepäckraum leistet sich Audi keinerlei Abstriche an der Qualität. Die Klappe entriegelt elektrisch, auch per Funkschlüssel. Sie schwingt hoch auf und fällt sicher ins Schloss. Ihr Schließbügel hat eine eigene, federbelastete kleine Abdeckklappe, die ihn vor Verschmutzung schützt – ein weiteres typisches Audi-Detail.

Nachrichten zur Modellfamilie Audi A1

DatumTitel
05.08.2019Audi A1 citycarver mit Offroad-Look
30.06.2018Neuer Audi A1
06.06.2018Produktionsende für Audi A1
Weitere Nachrichten zur Audi A1 Modellfamilie
Die aktuellen Modelle von Audi
A1 allstreetA1 Sportback 2019A3 Limousine 2020A3 Sportback 2020A4 Allroad quattroA4 AvantA4 LimousineA5 CabrioA5 CoupeA5 SportbackA6A6 allroad quattroA6 Avant (C8)A7 SportbackA8 2018e-trone-tron GTe-tron Se-tron S Sportbacke-tron SportbackQ2Q3Q3 SportbackQ4 e-tronQ4 Sportback e-tronQ5Q5 SportbackQ7 2015Q8R8 Coupe 2015R8 SpyderRS 3 LimousineRS 3 SportbackRS 4 AvantRS 5 CoupeRS 5 SportbackRS 6 AvantRS 7 SportbackRS e-tron GTRS Q3RS Q3 SportbackRS Q8S3 Limousine 2021S3 Sportback 2021S4S4 AvantS5 CabrioS5 CoupeS5 SportbackS6 AvantS6 LimousineS7 SportbackS8SQ2SQ5SQ5 SportbackSQ7SQ8TT CoupeTT RoadsterTT RS CoupeTT RS RoadsterTTS CoupeTTS Roadster

Zufällige Bilder aus unserer Bildgalerie:

Renault Modus
Renault Modus
Mercedes R-Klasse - Frontscheinwerfer
Mercedes R-Klasse - Frontscheinwerfer
BMW 6er Cabrio
BMW 6er Cabrio
Peugeot 308 Facelift - Cockpit
Peugeot 308 Facelift - Cockpit
 
Voraussetzungen und Ausbildung
Diejenigen, die sich beruflich verwirklichen möchten, indem sie anderen Menschen beibringen, wie das Führen eines Fahrzeuges funktioniert, müssen dafür eine entsprechende Ausbildung vorweisen können. ... mehr ...
Vorteile& Nachteile der Differenzbesteuerung
Ob für Handys, Schmuck oder Antiquitäten: Die sogenannte Differenzbesteuerung ist für Händler von gebrauchten Waren eine wichtige Steuererleichterung. Es wird nämlich in diesem Rahmen nur die Differenz ... mehr ...
Unwetter und noch viel mehr
Wer mit seinem Fahrzeug am Straßenverkehr teilnehmen möchte, muss vorher eine Kfz-Haftpflichtversicherung abschließen. Diese ist gesetzlich vorgeschrieben, was bei Kaskoversicherungen nicht der Fall ... mehr ...
Neue Bildgalerien

VW T-Roc Facelift
Im Jahr 2022 - nach etwa vier Jahren Bauzeit - gibt es ein Facelift für den VW T-Roc.

Citroen C4
Noch nachreichen müssen wir die Bildgalerie des aktuellen Citroen C4

Der neue Citroen C5 X
Wieder mit einer klassischen Limousine in die Mittelklasse will Citroen mit dem C5 X. Er wird in China gebaut und tritt in Europa die Nachfo...

Facelift Citroen C5 Aircross
Im Frühjahr 2022 bekommt der Citroen C5 Aircross ein Facelift. Außen noch relativ dezent, innen aber gerade beim Infotainment deutlich sic...

Opel Astra L Sports Tourer
Etwa ein halbes Jahr nach dem Schrägheck gibt es auch den gerade in Deutschland beliebten Kombi des neuen Opel Astra L. Der erste unter der...

BMW iX
Der neue BMW iX fährt rein elektrisch. Aber nur in der Oberklasse.

Skoda Karoq Facelift
2022 gibt es ein Facelift für den mittlerweile etwa vier Jahre alten Skoda Karoq.

Hyundai i30 Fastback
Bilder zum Hyundai i30 Fastback (2022)

Hyundai i30 Fastback
Bilder zum Hyundai i30 Fastback (2022)