Jubiläum

Audi produziert den drei Millionsten A3

Direkt zu den Modellen:
Audi A3 (06/2012 - )
Audi A3 Cabrio (01/2014 - )
Audi A3 Limousine (07/2013 - )
Audi A3 Sportback (02/2013 - )
Audi RS 3 Limousine (03/2017 - )
Audi RS 3 Sportback (06/2015 - )
Audi S3 (04/2013 - )
Audi S3 Cabrio (06/2014 - )
Audi S3 Limousine
Audi S3 Sportback (06/2013 - )
Drei Millionen Audi A3 seit 1996. Audi feiert Jubiläum. Bild: Audi

Drei Millionen Audi A3 seit 1996. Audi feiert Jubiläum. Bild: Audi

Großes Jubiläum für den kompakten Ingolstädter: Heute ist der dreimillionste Audi A3 vom Band gefahren. Der Erfolg der A3-Baureihe begann vor 17 Jahren, als Audi mit ihr die Premium-Kompaktklasse begründete. Inzwischen hat der Audi A3 die Straßen von 117 Ländern erobert. Das Jubiläumsauto – ein weißer Audi A3 Sportback 2.0 TDI quattro – geht in den nächsten Tagen an seinen Besitzer.

„Drei Millionen Automobile in der Kompaktklasse sind eine stramme Leistung“, sagt Dr. Frank Dreves, Produktionsvorstand der AUDI AG. „Dahinter steht eine starke Mannschaft und ein effizientes Produktionssystem. Mit dem Audi A3 haben wir ein neues Markensegment geschaffen - mit innovativer Technik und Spitzen-Qualität setzen wir seit 17 Jahren in der Kompaktklasse Maßstäbe.“

„Seit Mitte der Neunziger wurde der Audi A3 zum wichtigen zweiten Standbein unseres Stammwerks in Ingolstadt und trägt damit entscheidend zur nachhaltigen Beschäftigungssicherung am Standort bei“, betont Peter Mosch, Gesamtbetriebsratsvorsitzender der AUDI AG. „Es ist besonders dem Einsatz und der Leidenschaft unserer Belegschaft zu verdanken, dass wir diese Erfolgsgeschichte so schreiben können.“

Im Jahr 2012 hat Audi in Ingolstadt insgesamt 152.993 Automobile der Audi A3-Baureihe produziert. Hierzu zählen die Modelle Audi A3 und Audi A3 Sportback sowie die S-Derivate. Seit Februar 2013 ist der neue Audi A3 Sportback auf dem Markt. Er ist das volumenstärkste Modell am Standort Ingolstadt: Täglich fahren rund 700 Automobile dieses Typs vom Band. Werkleiter Peter Kössler: „Der nachhaltige Erfolg des Audi A3 über drei Modellgenerationen ist auch ein Ausdruck der Motivation und des Engagements der Ingolstädter Mannschaft. Das zeigt sich auch besonders im steilen Hochlaufen des neuen Modells und der herausragenden Anlaufqualität.“

Für den neuen Audi A3 hat das Unternehmen massiv investiert – unter anderem in einen hochmodernen Karosseriebau am Stammwerk Ingolstadt und in den Ausbau des ungarischen Standorts Győr zu einem Automobilwerk mit vollständiger Prozesskette. Bereits 2001 verlagerte Audi Teile der Audi A3-Produktion von Ingolstadt nach Győr. Hintergrund war der große Erfolg des Audi A3 und der Anlauf des neuen Audi A4 in Ingolstadt. Im Verbund beider Standorte entstand zudem die jeweils erste Generation des Audi A3 Cabriolet und des Audi RS 3 Sportback. Mitte Juni dieses Jahres kam zur A3-Baureihe die Audi A3 Limousine hinzu. Es ist das erste Modell, das die Marke mit den Vier Ringen komplett in Ungarn produziert. Anfang 2014 wird die Limousine zudem im neuen Werk des FAW-Volkswagen-Audi Joint Venture im chinesischen Foshan vom Band fahren.

Von der ersten Modellreihe des Audi A3 verkauften sich rund 913.000 Automobile. Der weltweite Erfolg setzte sich mit der zweiten Generation des A3 (2003-2013) fort. Sie baute den Vorsprung bei Technologie und Qualität im Segment weiter aus. Fast zwei Millionen Autos dieser Generation wurden an Kunden ausgeliefert.

Im Herbst 2012 brachte Audi die dritte Generation auf den Markt und machte damit einen großen Schritt in die Zukunft. Elegantes Design, eine hochwertige Ausstattung und hochentwickelte Technologien kennzeichnen den neuen Audi A3 und seine Derivate. Diese sind serienmäßig mit Audi connect ausgestattet. Für den Fahrer bringt das System maßgeschneiderte Internet-Dienste direkt ins Auto – von der Navigation mit Google Earth-Bildern und Google Street View über einen Audi music stream bis hin zu den Audi Verkehrsinformationen online oder Online­angeboten wie Facebook und Twitter.

Auch im Hinblick auf ressourcenschonende und emissionsarme Mobilität setzt die Baureihe neue Maßstäbe: mit dem Plug-in-Hybrid Audi A3 Sportback e-tron – ab 2014 auf dem Markt – und dem Audi A3 Sportback g-tron. Letzterer kann neben fossilem Erdgas auch klimaschonendes Audi e-gas als Kraftstoff nutzen.

Neben Audi A4 und A4 Avant ist der Audi A3 das wichtigste Modell für das Unternehmen.
Zurück zur Übersicht
Neuere Nachrichten:Ältere Nachrichten:

Das könnte Sie auch interessieren:

Zufällige Bilder aus unserer Bildgalerie:

Nissan GT-R
Nissan GT-R
Mercedes E-Klasse Limousine - Innenraum
Mercedes E-Klasse Limousine - Innenraum
Bestellstart soll im Oktober sein - ab Anfang 2013 wird der ADAM bei den Händler stehen.
Bestellstart soll im Oktober sein - ab Anfang 2013 wird der ADAM bei den Händler stehen.
Audi A3 Cabrio Facelift - Bild 9
Audi A3 Cabrio Facelift - Bild 9
 
So geht es
Wie man ein privates oder gewerbliches Auto am besten verkaufen kann, ist hinlänglich bekannt. Dazu gibt es im Internet und in diversen Fachmagazinen ... mehr ...
Autoreparaturen von zu Hause? Mit Sicherheit
Es ist wieder Zeit, die Reifen zu wechseln und das Auto Winterfest zu machen. Flüssigkeiten wollen nachgefüllt werden; vor allem will der Kühler mit ausreichend Frostschutz versorgt werden. Die Bremsen ... mehr ...
Entdecken Sie wunderschöne Gegenden
Es ist unglaublich, aber ein Blick in den Kalender bestätigt, dass die WM in Südafrika tatsächlich bereits 2010 stattfand und damit schon fast wieder acht Jahre in der Vergangenheit liegt. Von der WM südlich ... mehr ...
Neue Bildgalerien

Audi A7 Sportback
Nach etwa 7 Jahren Produktionszeit schickt Audi den neuen A7 an den Start.

BMW X2 2018
BMW hat den X2 vorgestellt, der ab Anfang 2018 bei den Händlern stehen wird.

Nissan Qashqai Facelift 2018
Für den 2014 vorgestellten Nissan Qashqai der zweiten Generation gibt es ein Facelift, das die Front noch einmal deutlich aufwertet.

Mini Electric Concept
Auch bei Mini beschäftigt man sich mit dem Thema Elektroauto.

Smart Vision EQ
Autonomes Fahren steht auch bei smart hoch im Kurs: Vision EQ zeigt ein autonomes Elektrofahrzeug in der Klasse des smart fortwo.

Mercedes EQA
Mit der Studie EQA zeigt Mercedes, wie man sich ein Elektroauto auf Basis der A-Klasse vorstellen könnte.

Mercedes-AMG Project One
Formel 1 - Power für die Straße: Die Studie Mercedes-AMG Project One

Suzuki Swift Sport 2018
Ein halbes Jahr nach dem Debut des "knuffel"-Swift schiebt Suzuki die Sportversion nach.

Suzuki Swift Sport 2018
Ein halbes Jahr nach dem Debut des "knuffel"-Swift schiebt Suzuki die Sportversion nach.