Editionspaket für 4.300 Euro

Audi TT Coupé S line competition

Direkt zu den Modellen:
Audi TT Coupe (08/2014 - )
Audi TT Roadster (03/2015 - )
Audi TT RS Coupe (07/2016 - )
Audi TT RS Roadster (07/2016 - )
Audi TTS Coupe (08/2014 - )
Audi TTS Roadster (03/2015 - )
Das S line Competition-Paket für den Audi TT kostet 4.300 Euro. Bild: Audi

Das S line Competition-Paket für den Audi TT kostet 4.300 Euro. Bild: Audi

Das Editionsmodell TT Coupé S line competition von Audi ist für alle Motorisierungen bis 155 kW (211 PS) erhältlich, bringt die Umfänge des S line Sportpakets und des S line Exterieurpakets zusammen und ergänzt sie um neue, exklusive Features – zum Paketpreis von € 4.300.

Zu den Inhalten des S line Exterieurpakets gehören speziell gezeichnete Stoßfänger, Lufteinlässe und Seitenschweller, S line-Badges, Abgas-Endrohrblenden und ein markanter Diffusoreinsatz. Hinzu kommt ein feststehender Heckflügel wie beim Audi TT RS. Xenon plus-Scheinwerfer mit LED-Tagfahrlicht sorgen bei Dunkelheit für exzellente Sicht.

Als Lackierung stehen Samoarange Metallic, Gletscherweiß Metallic sowie die Perleffekttöne Daytonagrau und Misanorot ohne Aufpreis zur Wahl. Mit dem sportlichen Optikpaket schwarz ist der Rahmen des Kühlergrills schwarz glänzend eingefasst; der Einsatz des Kühlergrills, der Kennzeichenträger und die Applikationen der Nebelscheinwerfergitter sind mattschwarz gehalten. Zu den weiteren hochglänzend schwarzen Umfängen des S line competition zählen die Gehäuse der Außenspiegel, das Blade unten am Frontstoßfänger, der Diffusoreinsatz, die Endrohrblenden sowie das Spoilerblatt des Heckflügels. Die imposanten 19 Zoll-Räder im Fünf-Arm-Rotor-Design mit Reifen der Dimension 255/35 sind ebenfalls schwarz lackiert. Das straffe S line Sportfahrwerk legt die Karosserie um zehn Millimeter tiefer.

Auch im Innenraum bringt das TT Coupé S line competition die Features aus dem S line Sportpaket mit. Dies sind unter anderem die spezifischen Einstiegsleisten, die erweiterte Aluminiumoptik, das Lederpaket, die Sportsitze und die Schaltwegeverkürzung für die manuellen Getriebe. Der Kranz des Multifunktions-Sportlederlenkrads, ist wie beim TT RS, stärker konturiert und unten abgeflacht. Die Fußmatten werden von Kedern eingefasst.

Serienmäßig sind Bezüge aus Alcantara gelocht in Kombination mit schwarzem Leder und silbernen Kontrastnähten. S line-Schriftzüge zieren die Lehnen. Im Interieur dominiert die Farbe Schwarz. Die Dekoreinlagen bestehen aus mattem, gebürstetem Aluminium, bei der Außenlackierung Samoaorange leuchtet hier ein Reflexlack in Wagenfarbe.

Das Editionsmodell TT Coupé S line competition, das sich mit weiteren Ausstattungen kombinieren lässt, ist weltweit in den Verkauf gestartet. Mit einem Paketpreis von € 4.300 hat der Kunde gegenüber der Einzelbestellung einen Preisvorteil von rund 50 Prozent.

Dieses Angebot ergänzt die bereits im Markt erhältlichen Audi exclusive line Pakete: vom Audi exclusive line Black, das exklusiv in Pantherschwarz Kristalleffekt lackiert ist, über das Audi exclusive line Ice mit schwarz-silbernen Sitzbezügen bis hin zum Audi exclusive line Color, bei dem sich die Außenfarben rot, blau oder grau im Innenraum über farbige Dekoreinlagen und Kontrastnähte fortsetzen.
Zurück zur Übersicht
Neuere Nachrichten:Ältere Nachrichten:

Das könnte Sie auch interessieren:

Zufällige Bilder aus unserer Bildgalerie:

Audi nanuk quattro concept - Bild 7
Audi nanuk quattro concept - Bild 7
Citroen C3 - Das Facelift für den C3 macht die Front deutlich angenehmer.
Citroen C3 - Das Facelift für den C3 macht die Front deutlich angenehmer.
Alfa 4C - Bild 12
Alfa 4C - Bild 12
Jaguar F-Pace - Bild 12
Jaguar F-Pace - Bild 12
 
Euro 6d-Temp, Euro 6d, ISC, EVAP und FCM
Letztes Jahr noch flammneu, dieses Jahr schon ein alter Hut. So schnell haben sich Abgasnormen noch nie gedreht. Auf den ersten Blick ziemlich verwirrend, aber grundsätzlich nachvollziehbar und einleuchtend: Ab ... mehr ...
Modelljahr 2020
Der neue Mitsubishi ASX, der ab September bei den Händlern zum Verkauf bereitsteht, startet bei 20.990 Euro. Das zum Modelljahr 2020 gründlich überarbeitete Erfolgs-SUV, das wir in unserem Autokatalog ... mehr ...
Wieder fehlen viele Hersteller
Der Trend auf der IAA geht auch in diesem Jahr wieder zu weniger reinrassigen Autoherstellern. Dafür gibt es eine neue Halle mit Softwareriesen wie zum Beispiel Microsoft, IBM, Samsung SDi, SAP oder Vodafone. Hier ... mehr ...
Neue Bildgalerien

VW T-Roc Cabrio
Den VW T-Roc gibt es ab 2020 auch in einer offenen Variante als klassisches Cabrio mit Stoffverdeck.

Renault Captur II
Nach dem Clio kommt jetzt auch der Renault Captur als Neuentwicklung auf den Markt. Vorstellung auf der IAA 2019.

Audi SQ7 TDI Facelift
Der Audi SQ7 TDI bekommt ein Design- und Technik-Facelift.

Ford Explorer 2019 Plug-in-Hybrid
Bilder zum Ford Explorer Plug-in Hybrid 2019

Audi SQ7 TDI
Kurz vor dem Facelift brachte Audi den SQ7 TDI als leistungsgesteigerte Version des Q7 heraus.

Audi Q3 Sportback
Erstmalig bekommt der Q3 nun auch eine coupeartike Sportback-Variante.

Audi A1 citycarver
Nach der Vorstellung des A1 schiebt Audi im Herbst mit dem A1 citycarver noch eine Variante im Offroad-Look nach.

Ford Kuga 2019
Der Ford Kuga geht im Herbst in die mittlerweile dritte Generation.

Ford Kuga 2019
Der Ford Kuga geht im Herbst in die mittlerweile dritte Generation.