Informationen zum Hyundai i20 2015

Innenraum

Als vollwertiger Fünfsitzer offeriert der i20 eine kombinierte Beinfreiheit vorn und hinten von 1.892 mm. Damit liegt der i20 in seinem Segment ziemlich vorn, schon fast auf dem Niveau eines C-Segment-Fahrzeugs. Dank der tieferen Sitzposition wird das Platzangebot auch durch die im Vergleich zum Vorgänger niedrigere Dachlinie nicht eingeschränkt, sodass sich zur Not sogar fünf erwachsene Passagiere gemeinsam auf große Fahrt machen können.

Im Vergleich zum bisherigen i20 freuen sich die Frontpassagiere über 33 mm zusätzliche Kopffreiheit (1.038 mm), 24 mm mehr Beinfreiheit (1.098 mm), einen um 6 mm höheren Hüftpunkt (1.301 mm) und 15 mm mehr Schulterraum (1.365 mm). Im Fond sorgen 978 mm Kopfraum, 794 mm Beinfreiheit und 1.350 mm Schulterfreiheit dafür, dass drei Erwachsene komfortabel Platz finden. Vorn fällt die Beinfreiheit auch deswegen so üppig aus, weil die Armaturentafel höher positioniert und das Handschuhfach samt der umgebenden Komponenten nach vorn verlagert wurde - eine Möglichkeit, die sich durch die längere Motorhaube ergab.

Ein deutliches Plus an Funktionalität und Vielseitigkeit bringt auch der vergrößerte Kofferraum. Das Ladevolumen konnte im Vergleich zum Vorgänger um zehn Prozent auf 326 Liter bei aufgestellten Rücksitzen erhöht werden. Die Rücksitzbank lässt sich komplett flach umlegen, wodurch das Ladevolumen auf bis zu 1.042 Liter steigt. An Bord ist auch ein zweistufiger Ladeboden, der in der Höhe verstellt werden kann, um beispielsweise Gepäckstücke vor neugierigen Blicken zu schützen.

Perfekt zur Geltung kommt das offene und luftige Raumgefühl im Interieur des neuen i20 in Verbindung mit dem optionalen Panorama-Glasdach, das sowohl aufgestellt als auch über die gesamte Länge geöffnet werden kann - einzigartig in dieser Klasse. Es versorgt die Insassen mit frischer Luft und natürlichem Licht. Ein Sonnenrollo bewahrt die Passagiere dabei vor direkter Sonneneinstrahlung.

Nachrichten zur Modellfamilie Hyundai i20

DatumTitel
03.07.2018Hyundai i20 überarbeitet: ab 12.800 Euro
Die aktuellen Modelle von Hyundai
i10 2014i20 2015i20 Activei30i30 Fastbacki30 ni30cw Kombii40 cwix20KonaKona ElektroNexoSanta FeSanta Fe 2018Tucson

Zufällige Bilder aus unserer Bildgalerie:

Nissan Qashqai + 2
Nissan Qashqai + 2
Renault Captur - Bild 7
Renault Captur - Bild 7
Seat Leon 2013 - Das Cockpit macht einen aufgeräumten Eindruck und ist fahrerorientiert.
Seat Leon 2013 - Das Cockpit macht einen aufgeräumten Eindruck und ist fahrerorientiert.
VW Beetle Dune Concept - 210 PS stecken in dem Strandkäfer, von Null auf 100 kommt er in 7,3 Sekunden.
VW Beetle Dune Concept - 210 PS stecken in dem Strandkäfer, von Null auf 100 kommt er in 7,3 Sekunden.
 
Sportlicher und Touch MMI
Für den Audi A4 gibt es das mittlerweile zweite Facelift des aktuellen Modells. Insbesondere Scheinwerfer und Rückleuchten sowie der Kühlergrill wurder überarbeitet. Im Inneren ist der Bildschirm jetzt ... mehr ...
Was gehört ins Auto?
Möchten Sie in Deutschland Ihr Fahrzeug beim TÜV vorführen oder werden in einer Verkehrskontrolle heraus gewunken, müssen ... mehr ...
Kleine Reifenkunde
Ohne Autoräder rollt nichts. Ein Autorad muss zum einen die Fahrzeugsicherheit gewährleisten, zum anderen sollte es möglichst langlebig sein. Um höchstmögliche Sicherheit zu gewährleisten, ist es daher ... mehr ...
Neue Bildgalerien

Audi A4 Avant
Bildgalerie zum 2019er Facelift des Audi A4 Avant

Audi A4 Limousine
Bildgalerie zum 2019er Facelift der Audi A4 Limousine

Audi A4 Allroad quattro
Bildgalerie zum 2019er Facelift des Audi A4 Allroad quattro

Audi S4 Avant
Bildgalerie zum 2019er Facelift des Audi S4 Avant

Audi S4
Bildgalerie zum 2019er Facelift des Audi S4

Audi R8 Spyder
Bildgalerie zum Audi R8 Spyder

Audi SQ2 2019
Bildgalerie zum Audi SQ2

Aud S6 Avant (2019)
Bildgalerie zum neuen Audi S6 Avant

Aud S6 Avant (2019)
Bildgalerie zum neuen Audi S6 Avant