Informationen zum VW T-Cross

Antrieb, Motoren

Shortfacts

Baujahr: 2019 -
Segment: Crossover
Vorgänger:k.A.
Nachfolger: k.A.
Für die zügige Fahrt im T-Cross stehen zunächst vier effiziente Turbomotoren zur Verfügung. Die beiden 1.0 TSI-Dreizylinder-Benziner mit Otto-Partikelfilter leisten 70 kW / 95 PS bzw. 85 kW / 115 PS. Während die Version mit 70 kW / 95 PS in 11,5 Sekunden von 0 auf 100 km/h beschleunigt und eine Höchstgeschwindigkeit von 180 km/h erreicht, schafft die stärkere Variante den Spurt auf 100 km/h in 9,9 Sekunden und erreicht ein Maximal-Tempo von 193 km/h (Werte für Schaltgetriebe und DSG identisch).Top-Version ist der 1.5 TSI Vierzylinder mit 110 kW / 150 PS, der in 7,8 Sekunden die 100 km/h-Marke erreicht und auf eine Höchstgeschwindigkeit von 220 km/h kommt. Ein 1.6 TDI Vierzylinder mit 70 kW / 95 PS ergänzt das Angebot. Er benötigt in Verbindung mit manuellem Schaltgetriebe 12,0 Sekunden bis Tempo 100 (DSG 12,4 Sekunden) und kommt auf eine Höchstgeschwindigkeit von 181 km/h (DSG 180 km/h). Alle Motoren erfüllen die neueste Abgasnorm Euro 6D-TEMP. Die beiden Benziner mit 1,0 Liter Hubraum gehören zur bewährten Volkswagen Motorenfamilie EA211 mit einem Kurbelgehäuse aus Leichtmetall.

Je nach gewähltem Antrieb und Ausstattungslinie wird die Kraft des Motors mittels einer Fünf- bzw. Sechs-Gang-Handschaltung oder eines Sieben-Gang-DSG über die Vorderachse auf die Straße gebracht. Während der Einstiegsbenziner (70 kW / 95 PS) mit einem 5-Gang-Handschaltgetriebe kombiniert wird, ist die 85 kW / 115 PS starke Variante serienmäßig mit einer 6-Gang-Handschaltung oder optional dem hoch effizienten 7-Gang-DSG ausgerüstet. Der 1,5 Liter große Benziner (110 kW / 150 PS) ist serienmäßig an ein 7-Gang-DSG gekoppelt. Der Dieselmotor 1.6 TDI ist wahlweise mit 5-Gang-Handschaltung oder optional mit 7-Gang-DSG erhältlich. Alle Motoren verfügen über eine Start-Stopp-Automatik und Bremsenergie-Rekuperation.

Benziner im Überblick

1.0 TSI, 70 kW / 95 PS, Dreizylinder, 5-Gang-Getriebe

1.0 TSI, 85 kW / 115 PS, Dreizylinder, 6-Gang-Getriebe / 7-Gang-DSG

1.5 TSI, 110 kW / 150 PS, Vierzylinder, 7-Gang-DSG

Diesel im Überblick

1.6 TDI, 70 kW / 95 PS, Vierzylinder, 5-Gang-Getriebe / 7-Gang-DSG

Benziner im Detail
Der Basis-Benziner im 1.0 TSI leistet 70 kW / 95 PS bei 5.500 U/min., weist ein maximales Drehmoment von 175 Nm bei 2.000 bis 3.500 U/min auf und ist ebenso agil wie effizient. Der Dreizylinder beschleunigt in 11,5 Sekunden von null auf 100 km/h und erreicht eine Höchstgeschwindigkeit von 180 km/h.

Die zweite Dreizylinder-Variante des 1.0 TSI kommt auf eine Leistung von 85 kW / 115 PS. Die höchste Leistung entwickelt der Turbodirekteinspritzer bei 5.500 U/min. Das maximale Drehmoment von 200 Nm steht zwischen 2.000 und 3.500 U/min. bereit. Diese Version beschleunigt in 9,9 Sekunden von 0 auf 100 km/h und erreicht eine Höchstgeschwindigkeit von 193 km/h (Werte für manuelle Schaltung und DSG identisch).

Nur kurze Zeit nach Marktstart ist darüber hinaus der Vierzylinder 1.5 TSI mit 110 kW / 150 PS erhältlich. Das Hightech-Aggregat ist mit aktivem Zylindermanagement ausgestattet, bei dem je nach Betriebssituation temporär zwei Zylinder still gelegt und somit Verbrauch bzw. Emissionen signifikant reduziert werden. Sein maximales Drehmoment von 250 Nm entwickelt der agile und kultivierte Vierzylinder-Turbo bei 1.500 bis 3.500 U/min. Die höchste Leistung gibt er zwischen 5.000 und 6.000 U/min. ab. Besondere Merkmale des Turbomotors sind die voll-variable, kennfeldgeregelte Ölpumpe, ein polymerbeschichtetes erstes Hauptlager der Kurbelwelle, eine effiziente indirekte Ladeluftkühlung und ein besonders innovatives Thermomanagement. Der Einspritzdruck beträgt 350 bar. Der 1.5 TSI beschleunigt in 7,8 Sekunden von 0 auf 100 km/h und erreicht eine Höchstgeschwindigkeit von220 km/h.

Diesel im Detail

Der 1.6 TDI Vierzylinder-Turbodiesel leistet 70 kW / 95 PS und stellt diese Leistung zwischen 3.250 und 4.000 U/min. zur Verfügung. Das maximale Drehmoment beträgt 250 Nm. Die Common-Rail-Einspritzung sorgt für eine sehr weiche und damit leise Verbrennung. Der 1.6 TDI beschleunigt in 12,0 Sekunden von auf 100 km/h (DSG 12,4 Sekunden) und erreicht eine Höchstgeschwindigkeit von 181 km/h (DSG 180 km/h).

Hinweis: Die hier angegebenen Werte wurden vor der finalen Zertifizierung eingesetzt und sind daher nicht verbindlich.

Nachrichten zur Modellfamilie VW T-Cross

DatumTitel
06.12.2018Ab sofort bestellbar: der neue VW T-Cross
04.07.2018Neuer kleiner VW T-Cross
Die aktuellen Modelle von VW
ArteonCross up!e-up!Golf VII AlltrackGolf VII RGolf VII R VariantGolf VII SportsvanGolf VII VariantGolf VIIIGolf VIII GTDGolf VIII GTEGolf VIII GTIGolf VIII VariantID.3ID.4Passat VIIIPassat VIII AlltrackPassat VIII GTEPassat VIII VariantPassat VIII Variant GTEPolo VIPolo VI GTISharanT-CrossT-RocT-Roc CabrioT-Roc RTiguan AllspaceTiguan IITouareg IIITouareg III RTouran IIup!

Zufällige Bilder aus unserer Bildgalerie:

Mercedes R-Klasse - Frontansicht
Mercedes R-Klasse - Frontansicht
Skoda Roomster - Designskizze
Skoda Roomster - Designskizze
VW Beetle Cabrio Facelift 2017 - Bild 6
VW Beetle Cabrio Facelift 2017 - Bild 6
VW Golf VII Facelift 2017 - Bild 6
VW Golf VII Facelift 2017 - Bild 6
 
Sattes Minus
Es war ja nicht anders zu erwarten. Dennoch - wenn man solche Zahlen sieht, dann kann einem schon schwindelig werden. Nur noch knapp 40% der sonst üblichen Menge an Fahrzeugen wurde im April neu erworben ... mehr ...
Führerschein zu schnell weg...
Gerade erst ist die Novelle der Straßenverkehrsordnung in Kraft getreten, da deuten sich schon wieder Änderungen an. Stein des Anstoßes ist der schnelle Verlust des Führerscheins bereits ab einer Geschwindigkeitsübertretung ... mehr ...
Medienberichte
Medienberichten zufolge, die sich auf Insiderinformationen stützen, plant Nissan möglicherweise die Abkehr vom Europageschäft - und zwar in nicht so ferner Zukunft. Bereits die Renault-Nissan Allianz und ... mehr ...
Neue Bildgalerien

DS 9
Mit dem DS 9 steigt die PSA-Gruppe wieder ins Gehobene Segment ein und bringt eine klassische Limousine der oberen Mittelklasse auf den Mark...

Skoda Kodiaq RS
Skoda bringt neben dem Octavia nun auch den Kodiaq als RS.

Renault Talisman Grandtour Facelift
Gutes Design braucht nicht viel Lifting: Kaum neuer Look für den Talisman Grandtour.

Renault Talisman Facelift
Auch der ebenfalls 2015 vorgestellte Mittelklassewagen Renault Talisman erhält in diesem Frühjahr ein Facelift.

Facelift des Renault Megane
Als der Megane 2015 vorgestellt wurde, war sofort klar: Das ist ein klasse Design. So wundert es also nicht, dass das Facelift keine großen ...

Der neue Fiat 500 II
Ganze 13 Jahre hatte der Vorgänger auf dem Buckel und war trotzdem noch immer ein Verkaufsschlager. Der neue Fiat 500 tritt also ein schwere...

Studie Dacia Spring Electric
Mit der Studie Spring Electric gibt Dacia einen Ausblick auf ein elektrisches SUV der Marke.

Mercedes E-Klasse Kombi: Facelift
Zeitgleich mit der Limousine wird der Kombi (T-Modell) der E-Klasse ebenfalls aufgewertet. Sehr schön gemacht.

Mercedes E-Klasse Kombi: Facelift
Zeitgleich mit der Limousine wird der Kombi (T-Modell) der E-Klasse ebenfalls aufgewertet. Sehr schön gemacht.