Dieses Modell wird nicht mehr produziert! >> Zum Nachfolgemodell

Informationen zum BMW 5er Touring

Variantenfamilie 5er (F0x/F1x): 5er Limousine5er Touring5er GTM5

Antrieb, Motoren

Shortfacts

Baujahr: 2010 - 2017
Sechszylinder-Benzinmotoren
Als Garanten für zeitgemäße Fahrfreude stehen auch im neuen BMW 5er moderne Reihensechszylinder-Benzinmotoren zur Verfügung. Die Antriebs-einheiten der Modelle BMW 535i Touring und BMW 523i Touring überzeugen durch spontane Kraftentfaltung, einzigartige Drehfreude, vorbildliche Effizienz und herausragende Laufruhe.

Mit einer Leistung von 225 kW/306 PS und einem einzigartigen techno-logischen Konzept stellt der stärkste Sechszylinder im Motorenprogramm
des neuen BMW 5er sowohl den sportlichen Charakter des Fahrzeugs als auch die Innovationskraft der Antriebsentwickler bei BMW eindrucksvoll
unter Beweis. Der 3,0 Liter große Sechszylinder des BMW 535i Touring ist der erste Motor, bei dem BMW TwinPower Turbo Technologie, die Benzin-Direkteinspritzung High Precision Injection und die variable Ventilsteuerung VALVETRONIC miteinander kombiniert werden. Sein Aufladesystem, bei dem nach dem TwinScroll Prinzip sowohl im Abgaskrümmer als auch im Turbolader selbst die Kanäle von jeweils drei Zylindern voneinander getrennt sind, und die nochmals weiterentwickelte VALVETRONIC ermöglichen ein faszinierend spontanes Ansprechverhalten.

Der Motor stellt sein maximales Drehmoment von 400 Nm zwischen 1 200 und 5 000 min-1 zur Verfügung, seine Höchstleistung erreicht er bei 5 800 min-1. In Verbindung mit der ebenfalls optimierten High Precision Injection ergibt sich eine in dieser Leistungsklasse unübertroffen günstige Relation zwischen Fahrleistungen und Kraftstoff-verbrauch. Der neue BMW 535i Touring beschleunigt in nur 6,0 Sekunden von null auf 100 km/h. Seine Höchstgeschwindigkeit wird elektronisch auf 250 km/h limitiert. Der Kraftstoffverbrauch im EU-Testzyklus beträgt 8,6 Liter je 100 Kilometer, der CO2-Wert 201 Gramm pro Kilometer.

Mit einer noch gezielter auf Effizienz ausgerichteten Ausführung der High Precision Injection wartet der Sechszylinder-Antrieb des neuen
BMW 523i Touring auf. Der ebenfalls 3,0 Liter große Saugmotor wird per Direkteinspritzung im Magerbetrieb mit Kraftstoff versorgt. Dabei wird der verbrauchsgünstige Magerbetrieb mit reduziertem Benzinanteil im Kraftstoff-Luft-Gemisch über einen weiten Lastbereich hinweg und auch bei höheren Motordrehzahlen aufrechterhalten. Die für BMW Sechszylinder typische Drehfreude und die dynamische Kraftentfaltung können so mit besonders günstigen Verbrauchs- und Emissionswerten kombiniert werden.

Der Motor des neuen BMW 523i Touring erzeugt eine Höchstleistung von 150 kW/204 PS bei 6 100 min-1 und erreicht ein maximales Drehmoment
von 270 Nm zwischen 1 500 und 4 250 min-1. Er ermöglicht eine Beschleuni-gung in 8,2 Sekunden von null auf 100 km/h sowie ein Höchsttempo von 231 km/h. Der Durchschnittsverbrauch des neuen BMW 523i Touring im EU-Testzyklus beträgt 7,9 Liter je 100 Kilometer, die CO2-Emissionen belaufen sich auf 185 Gramm pro Kilometer.

Sechszylinder-Dieselmotor
Durchzugsstark und mit optionaler BluePerformance Technologie reif für die Abgasnorm EU6. Als Vertreter einer neuen Generation von Reihensechszylinder-Turbodieselmotoren setzt sich das 3,0 Liter große Antriebsaggregat des BMW 530d Touring mit nochmals gesteigerter Durchzugskraft, Laufruhe und Wirtschaftlichkeit in Szene. Diese für BMW Dieselantriebe typischen Qualitäten werden durch ein Vollaluminium-Kurbelgehäuse, ein weiterentwickeltes Aufladesystem mit variabler Turbinengeometrie und eine Common-Rail-Einspritzung der neuesten Generation realisiert.

Die Kraftstoffversorgung erfolgt mithilfe von weiterentwickelten Piezo-Injektoren, die jetzt mit einem maximalen Druck von 1 800 bar agieren.
Die zentral positionierten Injektoren und die senkrecht angeordneten Ventile gewährleisten eine gleichförmige Verbrennung und tragen zur Reduzierung der Rohemissionen bei. Der Sechszylinder-Diesel leistet 180 kW/245 PS bei einer Motordrehzahl von 4 000 min-1, sein maximales Drehmoment von 540 Nm steht zwischen 1 750 und 3 000 min-1 zur Verfügung. Aus dem Stand heraus beschleunigt der neue BMW 530d Touring in 6,4 Sekunden auf Tempo 100, als Höchst-geschwindigkeit erreicht er 243 km/h. Sein im EU-Testzyklus ermittelter Durchschnittsverbrauch beträgt 6,4 Liter je 100 Kilometer, die CO2-Emissionen belaufen sich auf 169 Gramm pro Kilometer.

Serienmäßig entspricht der neue BMW 530d Touring – ebenso wie alle weiteren Modelle der BMW 5er Reihe – der Abgasnorm EU5. Mit der nun auch für dieses Modell in Verbindung mit Automatik-Getriebe optional verfügbaren BMW BluePerformance Technologie lässt sich das Emissions-verhalten des Dieselantriebs noch weiter optimieren. Zusätzlich zu den beiden in einem gemeinsamen Gehäuse angeordneten Komponenten Dieselpartikelfilter und Oxidationskatalysator sorgt ein NOX-Speicher-katalysator für eine weitere Reduzierung der im Abgas enthaltenen Stickoxide. Auf diese Weise erfüllt die Abgasnachbehandlung des neuen BMW 530d Touring schon jetzt die Vorgaben, die erst mit der Einführung der EU6-Norm ab 2014 verbindlich werden. Der NOX-Speicherkatalysator arbeitet ebenso wie der Dieselpartikelfilter über die gesamte Fahrzeuglebens-dauer hinweg wartungsfrei und kommt ohne zusätzliche Betriebsmittel aus.

Vierzylinder-Dieselmotor
Ergänzt wird die Motorenpalette des neuen BMW 5er Touring um ein weiterentwickeltes Turbodieseltriebwerk, das für neue Effizienz-Bestwerte
in diesem Fahrzeugsegment sorgt. Im 2,0 Liter großen Vierzylinder-Motor des neuen Einstiegsdieselmodells BMW 520d Touring werden ein Aluminium-Verbundkurbelgehäuse, Common-Rail-Direkteinspritzung der jüngsten Generation und ein Turbolader mit variabler Turbinengeometrie miteinander kombiniert.

Das gegenüber dem Vorgängermotor erzielte Plus an Leistung und Effizienz resultiert aus einer konsequenten Optimierung der Brennräume, des Aufladesystems und des Zylinderkopfs sowie einer Neuanordnung der Nebenaggregate, die mit einer Reduzierung der Reibwertverluste verbunden ist.
Das thermodynamisch optimierte Aufladesystem des Vierzylinder-Diesel-motors gewährleistet eine optimale Kraftentfaltung in allen Lastbereichen. Mittels eines elektrischen Stellmotors werden die Turbinenschaufeln des Laders in Sekundenbruchteilen dem jeweiligen Lastzustand des Motors angepasst. Dadurch spricht der Motor bei niedrigen Drehzahlen ebenso spontan an wie unter Volllast, wenn die maximale Leistung abgefordert wird. Das Einspritzsystem, dessen Magnetventil-Injektoren mit einem Druck von bis zu 1 800 bar agieren, sorgt für eine präzise Kraftstoffdosierung sowie für eine gleichförmige und emissionsarme Verbrennung.

Die Höchstleistung des Vierzylinders wurde um 5 kW auf 135 kW/184 PS gesteigert und steht bei einer Motordrehzahl von 4 000 min−1 zur Verfügung. Das um 30 auf nunmehr 380 Newtonmeter erhöhte maximale Drehmoment wird zwischen 1 900 und 2 750 min−1 bereitgehalten. Der neue BMW 520d Touring erreicht so bereits nach 8,3 Sekunden aus dem Stand die Tempo-100-Marke, seine Höchstgeschwindigkeit beträgt 222 km/h.

Mit einem Durchschnittsverbrauch im EU-Testzyklus von 5,1 Litern je 100 Kilometer und einem CO2-Wert von 135 Gramm pro Kilometer baut der BMW 520d Touring seine Spitzenposition als effizientestes Fahrzeug seiner Art im Segment der oberen Mittelklasse weiter aus.

Optimiertes Sechsgang-Schaltgetriebe mit Trockensumpfschmierung serienmäßig.
Auch bei der Kraftübertragung an die Hinterräder des neuen BMW 5er Touring sorgt innovative Technologie für gesteigerte Fahrfreude und nochmals optimierte Effizienz. Dank des Einsatzes einer Trockensumpf-schmierung weist das serienmäßige Sechsgang-Handschaltgetriebe der Modelle BMW 535i Touring und BMW 520d Touring eine durch deutlich reduzierte Schlepp- und vollständig vermiedene Panschverluste erzielte Verbesserung des Wirkungsgrads auf.
Im neuen BMW 530d Touring und im neuen BMW 523i Touring kommen ebenfalls wirkungsgradoptimierte Varianten des Sechsgang-Handschaltgetriebes mit konventioneller Ölversorgung zum Einsatz.

Der für alle Modellvarianten neu gestaltete Schalthebel und die ebenfalls weiterentwickelten Schaltstangen ermöglichen Gangwechsel mit höchster Präzision und konstanten Bedienkräften. Die markentypisch sportliche Charakteristik der Handschaltung kommt dadurch noch deutlicher zum Ausdruck.

Innovation mit optimiertem Wirkungsgrad: Achtgang-Automatikgetriebe.
Optional ist für alle zur Markteinführung des neuen BMW 5er Touring verfügbaren Modellvarianten das neue, erstmals in der Zwölfzylinder-Luxuslimousine BMW 760i präsentierte Achtgang-Automatikgetriebe im Angebot. Der neue BMW 520d Touring wird damit zum weltweit ersten Fahrzeug seines Segments, bei dem ein Vierzylinder-Motor mit einer Achtgang-Automatik kombiniert werden kann. Das innovative Getriebe vereint Schaltkomfort, Sportlichkeit und Effizienz auf einem bislang unerreichten Niveau, es ist in allen Bereichen den im Wettbewerbsumfeld eingesetzten Automatikgetrieben deutlich überlegen. Als zusätzliche Option steht für den neuen BMW 5er Touring auch eine Sportautomatik-Variante des Achtgang-Getriebes zur Verfügung, die eine manuelle Gangwahl mittels Schaltwippen am Lenkrad ermöglicht. Ihre Bedienlogik entspricht dem bereits bei BMW M Automobilen bewährten Prinzip: Das Hochschalten erfolgt mit dem rechten, das Herunterschalten mit dem linken Paddle. Weiteres Kennzeichen der Sportautomatik ist der spezifisch gestaltete elektronische Gangwahlhebel auf der Mittelkonsole.

Das Achtgang-Automatikgetriebe zeichnet sich durch einen innovativen Radsatzaufbau aus. Acht Vorwärtsgänge und der Rückwärtsgang werden mithilfe von vier einfachen Radsätzen und fünf Schaltelementen dargestellt. Die weltweit erstmals bei einer Achtgang-Automatik umgesetzte Anordnung dieser Bauelemente sorgt dafür, dass in jeder Gangstufe nur zwei der insgesamt fünf Kupplungen offen geschleppt werden, wodurch die Schleppverluste im Vergleich zu den bisher am Markt befindlichen Automatikgetrieben deutlich reduziert werden können.

Durch die auf acht gestiegene Zahl der Gänge werden trotz der höheren Spreizung zwischen kleinster und größter Übersetzung geringere Drehzahlsprünge beim Fahrstufenwechsel erforderlich. Während des Beschleunigungsvorgangs sorgt die harmonische Abstufung der Übersetzungsverhältnisse für einen besonders konstanten Zugewinn an Tempo. Die gegenüber der Sechsgang-Automatik nochmals verkürzten Reaktions- und Schaltzeiten kommen sowohl dem Komfort als auch der Fahrdynamik zugute. Beim Herauf- oder Herunterschalten muss jeweils nur eine Kupplung geöffnet werden. Eine direkte Zielgangfindung ermöglicht auch den Wechsel über mehr als zwei Fahrstufen hinweg mit extrem kurzen Reaktions- und Schaltzeiten. Die bei spontanen Beschleunigungs-vorgängen (Kickdown) übliche Rückschaltung vom achten in den zweiten Gang erfolgt ebenfalls als Direktschaltung, die das Öffnen von lediglich
einer Kupplung erfordert.

Nachrichten zur Modellfamilie BMW 5er-Reihe

DatumTitel
24.09.2016Neuer BMW 5er kommt wieder aus Dingolfing
07.10.2011Neue Motoren im BMW 5er: 520d EfficientDynamics Edition
30.03.2007Mehr Sicherheit, Agilität, Traktion und Fahrspaß
Weitere Nachrichten zur BMW 5er-Reihe Modellfamilie
Die aktuellen Modelle von BMW
1er 20202er Active Tourer2er Cabrio2er Coupe2er Gran Coupe2er Gran Tourer3er GT3er Limousine3er Touring4er Cabrio4er Coupe4er Gran Coupe5er Limousine5er Touring6er Gran Tourismo7er Limousine8er Cabrio8er Coupe8er Gran Coupei3i3si4i8M2 CoupeM4M4 CabrioM5 LimousineM8 CabrioM8 CoupeM8 Gran CoupeX1 2015X2X3 2017X3 MX4X4 MX5 2019X6X6X7Z4

Zufällige Bilder aus unserer Bildgalerie:

BMW 7er Reihe ActiveHybrid
BMW 7er Reihe ActiveHybrid
Audi S4 Avant - Abmessungen
Audi S4 Avant - Abmessungen
Audi A1 Sportback
Audi A1 Sportback
Das reicht für den Sprint von 0 auf 100 in 3,6 Sekunden.
Das reicht für den Sprint von 0 auf 100 in 3,6 Sekunden.
 
Seriös?
Tausende von Pkws rollen täglich über unsere Straßen und Autobahnen. Nicht selten kommt es dabei auch zu Unfällen, manche mehr, andere weniger schlimm. In diesem Jahr wurden auf Deutschlands Straßen bislang ... mehr ...
Der kleinste Mercedes SUV
So irgendwo zwischen Crossover und SUV liegt der Mercedes GLA, der im Jahr 2013 in erster Generation präsentiert wurde. Die zugrundeligende A-Klasse ist ja bereits seit knapp zwei Jahren in neuer Generation ... mehr ...
Basis fehlt noch
Die Preisliste des neuen Golf VIII ist mittlerweile draußen und der Golf steht bei den Händlern. Als erstes ins Auge gefallen ist uns mal der Preis. Derzeit ist der Golf lediglich in gehobeneren Motorisierungen ... mehr ...
Neue Bildgalerien

Neuer Mercedes GLA (2020)
Nach knapp sieben Jahren gibt es im Zuge der neuen A-Klasse und B-Klasse natürlich auch einen neuen Mercedes GLA.

Facelift für den Opel Insignia Gran Sport
Auch für den Insignia Gran Sport gibt es im Januar 2020 das Facelift zur Lebenshalbzeit.

Facelift für den Opel Insignia Sports Tourer
Relativ kurz nach der Einführung gibt es das Halbzeit-Facelift für den aktuellen Opel Insignia Sports Tourer. Der Insignia ist noch ein Mode...

Ford S-Max II - Facelift 2020
Auch für den S-MAX II gibt es im Modelljahr 2020 das Facelift.

Ford Galaxy III Facelift
Nach vier Jahren Bauzeit gibt es ein dezentes Facelift für den Ford Galaxy III.

VW ID.SPACE VIZZION
Die Studie VW ID.SPACE Vizzion kann man sich gut als Kombi des ID3 vorstellen.

Ausblick auf den BMW i4 Gran Coupe
Für das Jahr 2021 hat BMW sich die Elektrifizierung der Mittelklasse vorgenommen. Der BMW i4 steht dann in den Startlöchern.

Der neue Audi e-tron Sportback
Auch für den Audi e-tron gibt es ab 2020 eine Sportback Variante. An die neue Form des Sportbacks haben wir uns mittlerweile gewöhnt.

Der neue Audi e-tron Sportback
Auch für den Audi e-tron gibt es ab 2020 eine Sportback Variante. An die neue Form des Sportbacks haben wir uns mittlerweile gewöhnt.