Dieses Modell wird nicht mehr produziert! >> Zum Nachfolgemodell

Informationen zum Ford Galaxy II

Antrieb, Motoren

Shortfacts

Baujahr: 2006 - 2015
Vorgänger:k.A.
Nachfolger: Ford Galaxy III
Besonders deutlich wirken sich die Produktoptimierungen für den Ford S-MAX und Ford Galaxy auf das Motoren- und Getriebeangebot aus: Beide Modelle kommen in den Genuss modernster Antriebs-Technologien, die besonders niedrigen Kraftstoffverbrauch und geringe Abgasemissionen mit der für Ford so typischen Fahrdynamik kombinieren.

Der neue, 2,0 Liter große Ford EcoBoost-Benziner, mit dem diese innovative Motorenfamilie ihre Europa-Premiere in der Ford-Modellpalette feiert. Die besonders leichte Vollaluminium-Konstruktion kombiniert eine fortschrittliche Benzin-Direkteinspritzung jüngster Generation mit einem hochmodernen Turbolader – der bereits bei niedrigen Drehzahlen für vollen Schub sorgt – und einer stufenlos variablen Steuerung der beiden oben liegenden Nockenwellen. Hinzu kommt ein bis ins Detail ausgefeilter Verbrennungsprozess, der in puncto Energie- und Leistungseffizienz neue Niveaus erreicht.

So entwickelt der ab Werk mit dem neuen Ford PowerShift-Automatikgetriebe mit Doppelkupplungstechnologie ausgerüstete 2,0-Liter-EcoBoost SCTi 149 kW (203 PS) bei 5.500 Touren, während das maximale Drehmoment von 300 Newtonmeter (Nm) über einen breiten Drehzahlbereich zur Verfügung steht, der von 1.750 bis 4.500/min reicht. Dies ist ein Garant für dynamische Fahrleistungen: So sprintet der Ford S-MAX mit dieser Motorisierung in nur 8,5 Sekunden auf 100 km/h (Ford Galaxy: 8,8 Sekunden), auf der Autobahn erreicht der Ford S-MAX eine Höchstgeschwindigkeit von 221 (Ford Galaxy: 217) km/h.

Dieses Temperament beeindruckt erst recht, wenn es im Zusammenhang zum Durchschnittsverbrauch der beiden großen Vans gesehen wird. Der Ford S-MAX 2,0 SCTi mit 149 kW (203 PS) begnügt sich im Durchschnitt mit 8,1 Litern/100 km, dies entspricht einem CO2-Ausstoß von 189 g/km. Im Überlandverkehr kommt er sogar mit 6,4 Litern auf 100 Kilometer aus. Zum Vergleich: Die Vorgängermotorisierung, der mit 118 kW (160 PS) rund 25 Prozent schwächere 2,3-Liter-Vierzylinder, emittierte im Durchschnitt 19 Prozent mehr Kohlendioxid pro Kilometer.

Auch das Dieselangebot für die Ford S-MAX- und Ford Galaxy-Baureihe erfuhr eine grundlegende Überarbeitung und erfüllt jetzt durchgehend die strenge Euro-5-Abgasnorm. Die 2,0 Liter großen Duratorq-TDCi-Vierzylinder stehen nun in drei Leistungsstufen bereit: 85 kW (115 PS) sowie, neu, mit 103 kW (140 PS) und erstmals auch mit 120 kW (163 PS). Die Kraftübertragung übernimmt jeweils ein serienmäßiges manuelles 6-Gang-Schaltgetriebe.

Größte gemeinsame Nenner dieser drei Common-Rail-Direkteinspritzer sind ihre nochmals verfeinerte Laufkultur sowie die hohe Wirtschaftlichkeit mit ausgesprochen niedrigen Unterhaltskosten. Dies spiegelt sich beispielhaft im geringen Durchschnittsverbrauch wider, der sich bei lediglich 5,7 Liter/100 km einpendelt. Auch ein CO2-Emissionswert von nur noch 152 g/km stellt für Fahrzeuge dieser Größenordnung, mit dieser Agilität und diesem Platzangebot ein überaus positives Ergebnis dar.

das moderne Ford PowerShift-Automatikgetriebe mit Doppelkupplungstechnologie. Diese automatisierte Schalteinheit mit sechs Vorwärtsgängen passt mit ihren sanften, zugkraftunterbrechnungsfreien Schaltvorgängen perfekt zur Drehmoment-Charakteristik der direkt einspritzenden Otto- und Dieselmotoren von Ford. Das Ford
PowerShift-Automatikgetriebe mit Doppelkupplungstechnologie gehört, wie bereits skizziert, zur Serienausstattung des Ford S-MAX und des Ford Galaxy mit SCTi-EcoBoost-Vierzylindermotoren, steht optional aber auch für die beiden leistungsstärkeren Duratorq-TDCi-Turbodiesel mit 103 kW (140 PS) und mit 120 kW (163 PS) zur Wahl.

Nachrichten zur Modellfamilie Ford Galaxy

DatumTitel
26.11.2019Facelift für den Ford Galaxy III
Die aktuellen Modelle von Ford
EcoSportEdgeExplorer 2019Fiesta VIII (2017-)Fiesta VIII ActiveFiesta VIII ST (2017-)Focus 2018Focus ActiveFocus ST 2019Focus Turnier 2018Galaxy IIIKuga 2013Kuga 2019Mondeo IV 2015Mondeo IV Turnier 2015PumaS-MAX II

Zufällige Bilder aus unserer Bildgalerie:

Seat Ibiza SC - FR - Ausstattung
Seat Ibiza SC - FR - Ausstattung
Nissan Micra Facelift - Bild 7
Nissan Micra Facelift - Bild 7
Nissan Qashqai Facelift 2018 - Bild 11
Nissan Qashqai Facelift 2018 - Bild 11
Subaru Forester IV (2015) - Bild 10
Subaru Forester IV (2015) - Bild 10
 
Auch die Franzosen
Auch Peugeot springt nun auf den Pickup-Zug auf. Während Pickups in Amerika eigentlich immer Gang und Gäbe waren, fristen sie hier in Deutschland eher ein Nischendasein. Im Zuge der SUVisierung wächst ... mehr ...
Nicht nachmachen ...
Sieht cool aus, sollte man aber zuhause vielleicht doch nicht nachmachen: Der neue Land Rover Defender hat bsetimmt Chancen, an den Kultstatus anzuknüpfen. Und er kann sicherlich auch fliegen, wie das ... mehr ...
Erst informieren, dann besser kaufen
Trotz der berechtigten Diskussionen über Umweltschutz und Klimawandel ist der Bedarf an Autos in Deutschland nach wie vor ungebrochen. Im Jahr 2019 wurden etwa mehr ...
Neue Bildgalerien

Noch getarnt: Der neue Audi A3 Sportback
Auf dem Genfer Autosalon wird er dann komplett zu sehen sein. Der neue Audi A3 Sportback

Der neue Seat Leon ST Sportstourer 2020
Parallel zum Schrägheck Leon wird auch der Kombi Leon ST (Sportstourer) vorgestellt.

Der neue Seat Leon 2020
Als letzte Marke des VW-Konzerns bringt nun auch Seat den neuen Leon, der natürlich auch auf der Golf Plattform basiert.

smart EQ fortwo cabrio
Bildgalerie zum smart EQ fortwo cabrio

smart EQ fortwo coupe
Bildgalerie zum smart EQ fortwo coupe

smart EQ forfour
Bildgalerie zum smart EQ forfour

Elektroauto Microlino
Der Microlino ist die Reinkarnation der legendären BMW Isetta als Elektroauto.

Neuer Audi A6 allroad quattro
Auch den Audi A6 allroad quattro gibt es nun in der aktuellen Generation.

Neuer Audi A6 allroad quattro
Auch den Audi A6 allroad quattro gibt es nun in der aktuellen Generation.