Nach Testkriterien 2013

Fünf Sterne für den Peugeot 2008 im NCAP Crashtest

Direkt zu den Modellen:
5-Sterne beim NCAP Crashtest nach 2013er Kriterien gibt es für den Peugeot 2008. Bild: Peugeot

5-Sterne beim NCAP Crashtest nach 2013er Kriterien gibt es für den Peugeot 2008. Bild: Peugeot

Der Peugeot 2008 hat die Höchstwertung von fünf Sternen im EuroNCAP Crashtest erreicht und zählt somit zu den sichersten Fahrzeugen in seinem Segment. Damit stellt die Löwenmarke erneut das hohe aktive und passive Sicherheitsniveau dieser Baureihe unter Beweis: Auch der Kleinwagen-Bestseller 208, auf dem der Crossover 2008 basiert, erzielte bereits die Bestnote von fünf Sternen.

Mit 88 Prozent bei der Insassensicherheit und 77 Prozent beim Kinderschutz weist der Peugeot 2008 hervorragende Werte auf. Zur vorbildlichen serienmäßigen Sicherheitsausstattung zählen u.a. Antiblockiersystem (ABS), Elektronischer Bremskraftverteiler, Elektronisches Stabilitätsprogramm (ESP) mit Antriebsschlupfregelung (ASR) und Notbremsassistent. Auch die passive Sicherheit rangiert auf Top-Niveau. Dafür sorgen unter anderem sechs Airbags, Dreipunktsicherheitsgurte auf allen Plätzen, Isofix-Kindersitzhalterungen, ultrahochfestes Stahlblech sowie die vorderen Träger aus Aluminium, die im Falle eines Frontal-Crashs wirkungsvoll die Aufprallenergie absorbieren.

Sicherheitssteigernde Fahrzeug- und Cockpitarchitektur

Zum vorbildlichen Sicherheitsniveau des Peugeot 2008 tragen auch die innovative Architekur des Armaturenträgers und die ergonomische Sitzposition des Fahrers bei. Die hochgesetzten Instrumente liegen direkt im Sichtfeld des Fahrers oberhalb des außergewöhnlich kleinen Multifunktionslenkrades. Diese Anordnung ermöglicht eine agile und präzise Fahrweise und konzentriert den Blick auf die Straße.

Zum Prüfverfahren des EuroNCAP Crashtests zählen unter anderem ein Frontalaufprall mit 64 km/h, Seiten- und Heckaufpralltests sowie ein simulierter Zusammenprall mit einem Fußgänger bei 40 km/h. Getestet werden die Fahrzeuge in den Kategorien Erwachsenen-Insassenschutz, Kindersicherheit, Fußgängerschutz und Assistenzsysteme.

Seit seiner Markteinführung Ende April verzeichnet der neue Urban-Crosssover europaweit bereits über 54.000 Kundenbestellungen, davon 5.300 in Deutschland (per Ende September). Der Einstiegspreis liegt bei 14.700 Euro für den Peugeot 2008 Access 82 VTi.
Zurück zur Übersicht
Neuere Nachrichten:Ältere Nachrichten:

Das könnte Sie auch interessieren:

Zufällige Bilder aus unserer Bildgalerie:

Seat Ibiza SC - FR - Ausstattung
Seat Ibiza SC - FR - Ausstattung
Audi A5 Cabrio - Bild 7
Audi A5 Cabrio - Bild 7
Peugeot 3008 MJ 2015 - Bild 7
Peugeot 3008 MJ 2015 - Bild 7
Audi Flugtaxi-Studie Pop.up Next - Bild 8
Audi Flugtaxi-Studie Pop.up Next - Bild 8
 
Hybrid-Power
Nicht nur VW, sondern auch Skoda springt für den neuen Octavia IV RS auf den Hybrid-Zug. Das aber dann eine deutliche Preisklasse darunter. Als Benzinmotor gibt es einen 1.4 TSI Motor mit 204 PS und 350 ... mehr ...
Genfer Autosalon 2020
Nochmal stärker, letztendlich aber als Hybrid kommt der Touareg R von VW und wird auf dem Genfer Autosalon ab dem 3. März 2020 vorgestellt. Im Sinne der Umwelt hätten wir uns zwar auch hier als kleines ... mehr ...
Twingo Z.E.
Renault hat mit dem ZOE ja bereits ein eigenständiges Elektroauto und auch die Utilities Kangoo und Master gibt es bereits in elektrischer Version. Was aber noch fehlte, war die elektrifizierung des kleinen ... mehr ...
Neue Bildgalerien

Audi RS Q8
Der Audi RS Q8 kommt mit satten 600 PS auf die Straße.

VW Touareg III R
Mit Hybridsystem und ca. 462 PS Systemleistung kommt im Sommer der Touareg R auf den Markt

Neuer Hyundai i20
Der neue Hyundai i20 wird auf dem Genfer Autosalon 2020 vorgestellt. Hier die ersten Preview-Bilder

Erster Ausblick auf den neuen Kia Sorento
Im Sommer 2020 kommt er auf den Markt: Der neue Kia Sorento.

Noch getarnt: Der neue Audi A3 Sportback
Auf dem Genfer Autosalon wird er dann komplett zu sehen sein. Der neue Audi A3 Sportback

Der neue Seat Leon ST Sportstourer 2020
Parallel zum Schrägheck Leon wird auch der Kombi Leon ST (Sportstourer) vorgestellt.

Der neue Seat Leon 2020
Als letzte Marke des VW-Konzerns bringt nun auch Seat den neuen Leon, der natürlich auch auf der Golf Plattform basiert.

smart EQ fortwo cabrio
Bildgalerie zum smart EQ fortwo cabrio

smart EQ fortwo cabrio
Bildgalerie zum smart EQ fortwo cabrio