Positives aus Frankreich

Peugeot steigert Produktion des 2008

Direkt zu den Modellen:
Peugeot kann die Produktion für den 2008 ab September hochfaren. Bild: Peugeot

Peugeot kann die Produktion für den 2008 ab September hochfaren. Bild: Peugeot

Mini-SUVs liegen zweifelsohne im Trend. Das merkt man - zum Glück - auch bei Peugeot. Mehr als 120.000 Bestellungen hat man für den Peugeot 2008 bereits erhalten, ein ordentlicher Erfolg für das im Sommer 2013 gestartete Modell.

Ab September will Peugeot deshalb eine halbe Nachtschicht zusätzlich einführen und die Produktionszahlen um 180 Einheiten pro Tag auf dann 860 Fahrzeuge anheben.

Privatkunden und Kleingewerbetreibende, die sich für den Kauf eines Peugeot 2008 entscheiden, profitieren bei teilnehmenden Peugeot Partnern noch bis zum 30. Juni 2014 von einer attraktiven Eintauschprämie: Geben sie ihr altes Fahrzeug in Zahlung, erhalten sie einen Bonus in Höhe von 2.000 Euro über DAT/Schwacke (Mindestwert des Altfahrzeugs: 1.000 Euro; unverbindliche Aktionsempfehlung). Darüber hinaus gilt das 5 Jahre QualitätsPlus (2 Jahre Herstellergarantie + 3 Jahre Schutz gemäß den Bedingungen des optiway-GarantiePlus-Vertrages bis max. 80.000 km bzw. 5 Jahre). Der Peugeot 2008 kann bei teilnehmenden Händlern bis zum 30. Juni 2014 auch zu besonders günstigen Konditionen der Peugeot Bank geleast werden: Für den Peugeot 2008 Access 82 VTi zahlen Privatkunden bei einer Anzahlung in Höhe von 3.000 Euro eine monatliche Leasingrate von nur 139 Euro (Fahrleistung: 10.000 km/Jahr, Laufzeit: 48 Monate).
Zurück zur Übersicht
Neuere Nachrichten:Ältere Nachrichten:

Das könnte Sie auch interessieren:

Zufällige Bilder aus unserer Bildgalerie:

VW CrossPolo - Der CrossPolo wird mit 7 1/2 J x 17 Felgen ausgeliefert.
VW CrossPolo - Der CrossPolo wird mit 7 1/2 J x 17 Felgen ausgeliefert.
Opel Insignia Country Tourer - Bild 8
Opel Insignia Country Tourer - Bild 8
Skoda Yeti Outdoor - Die Skoda-typischen praktischen Details sollen nicht fehlen.
Skoda Yeti Outdoor - Die Skoda-typischen praktischen Details sollen nicht fehlen.
Audi TT Coupe 2014 - Benzinmotoren: 2.0 TFSI mit wahlweise 230 PS im TT und 310 PS im TTS.
Audi TT Coupe 2014 - Benzinmotoren: 2.0 TFSI mit wahlweise 230 PS im TT und 310 PS im TTS.
 
Genfer Autosalon 2020
Neben dem bereits angekündigten Golf 8 GTD gibt es in Genf ab dem 5. März 2020 auch den neuen Golf 8 GTI zu sehen. Und der GTI ist ja nach mittlerweile 45 Jahren zur echten Ikone avanciert und viele warten ... mehr ...
Sicherheit geht vor
Wer demnächst einen Volvo kauft, der fährt in Zukunft mit einem eingebauten Tempolimit. Nicht 130, aber 180 km/h hat sich der schwedische Hersteller als Limit auserkoren. Zumindest für Deutschland ein ... mehr ...
Auch die Franzosen
Auch Peugeot springt nun auf den Pickup-Zug auf. Während Pickups in Amerika eigentlich immer Gang und Gäbe waren, fristen sie hier in Deutschland eher ein Nischendasein. Im Zuge der SUVisierung wächst ... mehr ...
Neue Bildgalerien

Neuer Hyundai i20
Der neue Hyundai i20 wird auf dem Genfer Autosalon 2020 vorgestellt. Hier die ersten Preview-Bilder

Erster Ausblick auf den neuen Kia Sorento
Im Sommer 2020 kommt er auf den Markt: Der neue Kia Sorento.

Noch getarnt: Der neue Audi A3 Sportback
Auf dem Genfer Autosalon wird er dann komplett zu sehen sein. Der neue Audi A3 Sportback

Der neue Seat Leon ST Sportstourer 2020
Parallel zum Schrägheck Leon wird auch der Kombi Leon ST (Sportstourer) vorgestellt.

Der neue Seat Leon 2020
Als letzte Marke des VW-Konzerns bringt nun auch Seat den neuen Leon, der natürlich auch auf der Golf Plattform basiert.

smart EQ fortwo cabrio
Bildgalerie zum smart EQ fortwo cabrio

smart EQ fortwo coupe
Bildgalerie zum smart EQ fortwo coupe

smart EQ forfour
Bildgalerie zum smart EQ forfour

smart EQ forfour
Bildgalerie zum smart EQ forfour