Der Sportwagen

Neuer Porsche 911 (Typ 992) in LA vorgestellt

Porsche hat heute den neuen 911 Carrrera S (Typ 992) vorgestellt. Die Preise beginnen ab ca. 120.000 Euro.

Porsche hat heute den neuen 911 Carrrera S (Typ 992) vorgestellt. Die Preise beginnen ab ca. 120.000 Euro.

Porsche hat heute im Rahmen der LA Auto Show den neuen 911er (Typ 992) präsentiert. Von außen hat man es wieder einmal perfekt geschafft, das Design des 911ers minimal weiterzuentwickeln und damit auf das Bewährte zu setzen und trotzdem den maximalen Effekt zu erzielen.

Im Innenraum hingegen hat das neue Cockpit Einzug gehalten, das mit nahezu vollständiger Digitalisierung glänzt. Aber nicht nur im Cockpit, auch bei den Assistenzsystemen ist einiges dazugekommen. Insbesondere auch eine Neuheit, die Wasser auf der Straße erkennt und die Fahrassistenten dementsprechend darauf einstellt und den Fahrer warnt. Wet Mode nennt Porsche dieses neue Assistenzsystem.

Die ersten verfügbaren Modelle werden der 911 Carrera S und der Carrera4 S sein. Die Preise starten ab 125.125 Euro für den Hecktriebler und 127.979 Euro für die Allradversion. Dafür bekommt der Kunde dann aber auch den stärksten Carrera S aller Zeiten. Der Sehszylinder-Boxer leistet nun 331 kW (450 PS). Das sind 30 PS mehr als beim Vorgängermodell. 8,9 Liter soll der 911 Carrera S nach Normzyklus verbrauchen.

Die neuen Modelle sollen ab sofort bestellbar sein. Direkt nach der Pressevorführung waren sie auf der Porsche Webseite allerdings noch nicht gelistet.
Zurück zur Übersicht
Neuere Nachrichten:Ältere Nachrichten:

Das könnte Sie auch interessieren:

Zufällige Bilder aus unserer Bildgalerie:

Mercedes SLK - Innenraum
Mercedes SLK - Innenraum
Chevrolet Captiva - Fron
Chevrolet Captiva - Fron
Seat Ibiza
Seat Ibiza
VW Beetle Cabrio 70s Edition - Bild 7
VW Beetle Cabrio 70s Edition - Bild 7
 
Basis fehlt noch
Die Preisliste des neuen Golf VIII ist mittlerweile draußen und der Golf steht bei den Händlern. Als erstes ins Auge gefallen ist uns mal der Preis. Derzeit ist der Golf lediglich in gehobeneren Motorisierungen ... mehr ...
Natürlich viertürig
Zur Bereicherung der Elektromobilität gibt es den Audi jetzt mit Namen Sportback nun auch als viertüriges Coupe. Da der e-tron ja ohnehin schon die flacheste Silhouette der Audi-SUVs hat, kommt in meinen ... mehr ...
Karosserie und Licht
Ein Facelift bringt Opel für den Insignia, der als letztes Modell aus der Partnerschaft mit GM hervorgegangen ist. Die Tage der Modelle aus dieser Zusammenarbeit sind ja bekanntlich gezählt und so bekommt ... mehr ...
Neue Bildgalerien

Facelift für den Opel Insignia Gran Sport
Auch für den Insignia Gran Sport gibt es im Januar 2020 das Facelift zur Lebenshalbzeit.

Facelift für den Opel Insignia Sports Tourer
Relativ kurz nach der Einführung gibt es das Halbzeit-Facelift für den aktuellen Opel Insignia Sports Tourer. Der Insignia ist noch ein Mode...

Ford S-Max II - Facelift 2020
Auch für den S-MAX II gibt es im Modelljahr 2020 das Facelift.

Ford Galaxy III Facelift
Nach vier Jahren Bauzeit gibt es ein dezentes Facelift für den Ford Galaxy III.

VW ID.SPACE VIZZION
Die Studie VW ID.SPACE Vizzion kann man sich gut als Kombi des ID3 vorstellen.

Ausblick auf den BMW i4 Gran Coupe
Für das Jahr 2021 hat BMW sich die Elektrifizierung der Mittelklasse vorgenommen. Der BMW i4 steht dann in den Startlöchern.

Der neue Audi e-tron Sportback
Auch für den Audi e-tron gibt es ab 2020 eine Sportback Variante. An die neue Form des Sportbacks haben wir uns mittlerweile gewöhnt.

Der neue Audi S8
Etwas mehr als ein Jahr nach dem Debüt des Audi A8 kommt auch die Sportversion S8 mit 571 PS und 800 Nm Drehmoment.

Der neue Audi S8
Etwas mehr als ein Jahr nach dem Debüt des Audi A8 kommt auch die Sportversion S8 mit 571 PS und 800 Nm Drehmoment.