Komplett neu und anders

Neuer Lexus IS

Direkt zu den Modellen:
Lexus IS III (05/2013 - )
Der neue Lexus IS im Modelljahr 2013. Bild: Lexus

Der neue Lexus IS im Modelljahr 2013. Bild: Lexus

Lexus präsentiert die komplett neuen IS Modelle. Mit dem IS 300h hält der Vollhybridantrieb erstmals Einzug in die IS Baureihe. Damit bietet Lexus konsequent in jeder Baureihe einen Hybridantrieb an.

Lexus legt bei der Entwicklung des neuen IS den Fokus auf sportliche Fahrdynamik und ein unvergleichliches Fahrerlebnis. Design-Merkmale wie der markante Diabolo-Kühlergrill unterstreichen diese Ambitionen.

Der neue IS verfügt über nicht weniger als 12 neue Features und Technologien, die erstmals in einem Lexus zum Einsatz kommen. Das komplett neu gestaltete Interieur bietet die Qualität, die Kunden von einem Fahrzeug der Marke Lexus erwarten. Ein fahrerorientierter Innenraum, mehr Geräumigkeit im Fond und ein vergrößerter Gepäckraum runden das Angebot ab.

Karosseriedesign
Die Gestaltung der Karosserie des neuen IS orientiert sich an den neuen Generationen der GS, ES und LS Modelle. Der charakteristische Diabolo-Kühlergrill verleiht der Fahrzeugfront Kraft und Eleganz, eine dynamische Präsenz sowie eine unverwechselbare Markenidentität.

Neue, kraftvoll gezeichnete Scheinwerfereinheiten und L-förmig gestaltete sowie unabhängig von den Scheinwerfern positionierte Tagfahrleuchten prägen das Gesicht des neuen IS.

Von der Seite betrachtet fällt die zum Heck hin orientierte Fahrgastzelle ins Auge. Eine stilvoll aus den unteren Karosseriebereichen bis zu den Rücklichtern ansteigende Linie betont die Dynamik in der Seitenansicht.

Interieur
Klar und elegant präsentiert sich der neue IS auch in seinem fahrerorientierten und ergonomisch gestalteten Innenraum.

Die neuentwickelten Vordersitze sind nicht nur bequem, ihre Wangen sorgen auch für besseren Seitenhalt. Sowohl den Sitz-Hüftpunkt als auch das neue, vom LFA inspirierte Lenkrad ordneten die Ingenieure tiefer an, um eine sportlichere Sitzposition zu erzeugen.
Ausgesuchte Materialien und ein edles Finish ergänzen die intuitive Bedienbarkeit. Erstmals in einem Lexus kommen elektrostatische Bedieneinheiten in der Mittelkonsole zum Einsatz, die eine Regelung der Innenraumtemperatur durch eine sanfte Fingerberührung ermöglichen.

Der neue IS verfügt über einen um 70 Millimeter verlängerten Radstand, und er ist 10 Millimeter breiter als sein Vorgänger. Er bietet höchsten Komfort im Fond und ein vergrößertes Gepäckraumvolumen. Der größere Radstand und die schlankere Gestaltung der Rückenlehnen von Fahrer- und Beifahrersitz erleichtern den Einstieg in den Fondt. Die Kniefreiheit für die Fondpassagiere auf den neuen, im Verhältnis 60:40 teilbaren Rücksitzen wächst um 85 Millimeter und verdoppelt sich damit auf 170 Millimeter.

Dank einer Platzierung der Hybridbatterie unter dem Gepäckraumboden verfügt der neue IS 300h über das nahezu gleiche Gepäckraumvolumen wie die konventionell angetriebene Variante.

Fahrdynamik
Bei der Entwicklung des neuen IS stand Fahrspaß im Fokus. Alle für die Fahrdynamik entscheidenden Komponenten der neuen Lexus Limousine wurden daraufhin entwickelt.

Durch neue Laser-Schweißverfahren und Klebetechnologien sowie durch zusätzliche Schweißpunkte wurde die Steifigkeit der Karosserie erhöht.

Die überarbeitete Doppelquerlenkerachse vorn reduziert die Rollneigung des Fahrzeugs um 20 Prozent. Am Heck kommt eine Mehrlenkerachse zum Einsatz, die der des neuen GS vergleichbar ist.

Durch ein steifer konstruiertes Lenkgetriebe erzielten die Ingenieure ein leichteres und direkteres Lenkgefühl.

Mit ECO, NORMAL, SPORT/SPORT S sowie SPORT S+ für den IS 300h F SPORT mit adaptivem variablem Fahrwerk bietet der neue IS dem Fahrer die Wahl zwischen verschiedenen Fahrmodi. Mit ihnen kann die bevorzugte Antriebs- und Fahrwerkscharakteristik sowie die damit verbundene Kombination aus Wirtschaftlichkeit, Komfort, Fahrleistungen und Handling definiert werden – von kraftstoffsparend und komfortabel bis hin zu dynamisch und sportlich.

F Sport
Die IS F SPORT Modelle zeichnen sich nicht nur durch besonders sportlich-dynamische Designmerkmale sondern auch durch ein speziell abgestimmtes Fahrwerk aus.
Sie sind auf den ersten Blick am besonderen Design des Frontstoßfängers und einem Diabolo Kühlergrill mit prominenteren Chromapplikationen und einem speziellen Rauten-Design zu erkennen.

Die Auslegung der Instrumente ist bei den F SPORT Modellen an den LFA angelehnt.
Darüber hinaus punktet der IS F SPORT mit seiner sportlichen Sitzauslegung, einer Integralschaum-Konstruktion, die optimalen Komfort und Seitenhalt gewährleistet.
Das Fahrwerk und die elektrische Servolenkung sind exklusiv auf ein agiles Handling ohne Einbußen beim Fahrkomfort abgestimmt. Zudem ist der IS 300h mit einem adaptiven variablen Fahrwerk AVS ausgerüstet.

Antrieb
In Europa wird der neue IS in zwei Antriebsversionen angeboten: Als IS 250 mit Heckantrieb und 2,5-Liter V6-Benzintriebwerk und – ein Novum in der Baureihe – als Vollhybrid IS 300h, der ebenfalls über die Hinterräder angetrieben wird. Der Vollhybrid verfügt über einen leistungsstarken Elektromotor und einen neu entwickelten 2,5-Liter Atkinson-Benzinmotor mit kombinierter Saugrohr- und Direkteinspritzung D-4S, Dual VVT-i und einer effizienten Abgasrückführung EGR. Angestrebt sind CO2-Emissionen von weniger als 100 g/km und ein Durchschnittsverbrauch von unter 4,3 Litern auf 100 Kilometer.

Sicherheit
Die neu entwickelte Motorhaube öffnet sich bei einem Unfall automatisch ein Stück und schafft so einen zusätzlich Raum, um am Unfall beteiligte Fußgänger besser zu schützen. Zudem gestattet es diese Konstruktion, die Frontpartie des neuen IS besonders flach und dynamisch zu gestalten

Darüber hinaus ist der neue IS mit zahlreichen weiteren neuen aktiven Sicherheitssystemen ausgestattet. Dazu zählen der Fernlicht-Assistent, der Spurwechsel-Warner, der Totwinkel-Assistent und der Rear Cross Traffic Rückraum-Assistent.
Zurück zur Übersicht
Neuere Nachrichten:Ältere Nachrichten:

Das könnte Sie auch interessieren:

Zufällige Bilder aus unserer Bildgalerie:

Seat Leon Cupra
Seat Leon Cupra
VW Golf Cabrio
VW Golf Cabrio
Peugeot 208 Facelift - Bild 11
Peugeot 208 Facelift - Bild 11
Jaguar F-Pace - Bild 14
Jaguar F-Pace - Bild 14
 
Sportluxus
Etwas mehr als ein Jahr nach dem neuen Audi A8 erblickt nun auch der neue S8 das Licht der Welt. Der Achtzylinder TFSI leistet mittlerweile 420 kW / 571 PS und ist damit noch einmal deutlich stärker ... mehr ...
Das hätten Sie nicht vermutet
Eine gute Verkehrs- und Stadtplanung sowie optimale Verkehrsführung ist für bundesdeutsche Großstädte wichtiger denn je. Die immer weiter steigende Verkehrsdichte verlangt dabei nach exzellenten Ideen, ... mehr ...
Heute kundgetan
Tesla will nach Angaben des Bundesministeriums für Wirtschaft eine neue Fabrik in Deutschland bauen. Damit hat Deutschland das Rennen um den nächsten möglichen Standord von Tesla scheinbar gewonnen. Demnach ... mehr ...
Neue Bildgalerien

Der neue Skoda Octavia IV Combi
Im Gegensatz zum VW Golf VIII wurde der Skoda Octavia IV Combi zeitgleich zur Limousine und obendrein auch schon vor dem Golf VIII Kombi vor...

Der neue Skoda Octavia IV
Dem neuen Golf musste der Octavia noch den den Vortritt lassen. Jetzt wurde aber auch der auf der gleichen Plattform basierende Skoda präsen...

Das neue BMW 2er Gran Coupe
Hebt die Kompaktklasse eine Etage höher: Das BMW 2er Gran Coupe.

Der neue Golf VIII
Für einen Golf ist der Golf VII extrem lange gebaut worden. Jetzt aber wird er nach fast acht Jahren durch den Golf VIII abgelöst.

Der neue Toyota Yaris
Nach über acht Jahren Bauzeit und mehreren Facelifts löst Toyota den Yaris mit der nunmehr vierten Generation ab.

Mercedes GLB
Auf die B-Klasse passt auch noch ein SUV. Nennt sich dann Mercedes GLB.

Nissan Juke II
Unverkennbar: Der Nissan Juke bleibt sich treu. Progressives und gewöhnungsbedürftiges Design in der zweiten Generation.

Nissan X-Trail
Bildgalerie zum Nissan X-Trail 2019 (Facelift)

Nissan X-Trail
Bildgalerie zum Nissan X-Trail 2019 (Facelift)