Neue Ausstattungen, sauberere Motoren

Mehr Features für den Renault Trafic

Direkt zu den Modellen:
Renault Trafic (08/2014 - )
Renault Trafic Passenger Black Edition - Sondermodell mit dem Mehr an Ausstattung. Bild: Renault

Renault Trafic Passenger Black Edition - Sondermodell mit dem Mehr an Ausstattung. Bild: Renault

Der Trafic Passenger Black Edition zeichnet sich durch einen gehobenen Reisekomfort auf Großraumlimousinen-Niveau aus. Der komfortable Shuttlebus ist in zwei Längen erhältlich: als Passenger Black Edition mit 3,098 Meter Radstand, 4,782 Meter Länge und 2,7 Tonnen zulässigem Gesamtgewicht sowie als Grand Passenger Black Edition mit 3,498 Meter Radstand, 5,182 Meter Länge und 2,9 Tonnen zulässigem Gesamtgewicht. Das Gepäckraumvolumen bei voller Bestuhlung und dachhoher Beladung beträgt 0,7 bzw. 1,1 Kubikmeter.

Trafic Passenger Black Edition mit edlem Auftritt

Äußeres Merkmal des Trafic Passenger Black Edition ist die dunkle Tönung von Seitenscheiben und Heckfenster. Hinzu kommen schwarze Scheinwerfermasken, Metallic-Lackierung und 16-Zoll-Leichtmetallräder ab Werk. Im Innenraum sorgen Velours-Polster und Teppichboden, verkleidete Radkästen, Seitenflächen und Türinnenflächen sowie Mattchrom-Applikationen am Instrumenten­träger für gehobenes Ambiente. Die serienmäßige Gepäckraumabdeckung schützt das Ladegut vor neugierigen Blicken.

Trafic Passenger Black Edition und Grand Passenger Black Edition sind mit sieben Sitzplätzen ausgestattet, die ausnahmslos über Armlehnen verfügen. Fahrer und Beifahrer sitzen auf Komfort-Sitzen mit verstärktem Seitenhalt und Lendenwirbelstütze. In der zweiten Reihe befindet sich eine herausnehmbare Sitzbank für zwei Personen, in der dritten Reihe, die sich ebenfalls ausbauen und zusätzlich umklappen lässt, finden drei Mitfahrer Platz (nicht für die Grand Passenger Versionen).

Eigene Klimaanlage für den Fahrgastraum

Für optimales Raumklima im Trafic Passenger Black Edition sorgt ab Werk die separat regelbare Klimaanlage für den Fahrgastraum, ergänzt durch die ebenfalls serienmäßige Zusatzheizung für die Fondpassagiere. Hinzu kommen Schiebefenster in der Schiebetür auf der rechten Seite sowie auf der linken Seite. Zusätzlich an Bord sind Licht- und Regensensor, Nebelschein­werfer sowie das 4x20-Watt-CD-Radio mit MP3-Funktion und Bluetooth®-Freisprecheinrichtung. Zum Lieferumfang zählen außerdem die Zentralverriegelung mit Funkfernbedienung und der 3-Tasten-Schlüssel zum separaten Öffnen von Passagier- und Gepäckraum.

Als Motorisierung für den Trafic Passenger Black Edition ist der 2.0 dCi 115 mit 84 kW/114 PS verfügbar, wahlweise mit 6-Gang-Schaltgetriebe oder dem automatisierten Quickshift-Getriebe[1]. Die Sicherheitsausstattung umfasst Frontairbags für Fahrer und Beifahrer sowie das Elektronische Stabilitätsprogramm ESP® für die Variante mit Schaltgetriebe.

Trafic Combi mit zwei Ausstattungsniveaus

Der Trafic Combi für die Beförderung von Personen sowie für den gemischten Transport von Personen und großem Ladegut verfügt künftig über zwei Ausstattungsniveaus: Combi Authentique und Combi Expression. Die serienmäßig mit neun Sitzen in drei Reihen ausgestattete Pkw-Variante ist ebenfalls in zwei Karosserielängen erhältlich. Zusätzlich zum Basis-Combi mit 4,782 Metern Gesamtlänge steht der 5,182 Meter messende Grand Combi zur Wahl.

Die funktionale Ausstattung des Combi Authentique beinhaltet unter anderem verglaste Hecktüren mit 180 Grad Öffnungswinkel, Heckscheibenheizung und Heckscheibenwischer. Dazu kommen der halbhoch verkleidete Fahrgastraum sowie Zentralverriegelung mit Funkfernbedienung. Optional können die Kunden den Combi mit der zweiten Schiebetür auf der linken Seite ordern.

Der Combi Expression ist ab Werk mit Beifahrerairbag, Bordcomputer und dem Klang & Klima-Paket ausgestattet. Dieses umfasst die manuelle Klimaanlage vorn und das MP3-taugliche 4x20-Watt-CD-Radio mit Bluetooth®-Frei­sprecheinrichtung. Hinzu kommt das Confort-Paket mit elektrischen Fensterhebern vorne, elektrisch einstell- und beheiz­baren Außenspiegeln, 3-Tasten-Schlüssel und 12-Volt-Steckdose im Fahrgastraum.

Als Motorisierungen für den Trafic Combi können die Kunden zwischen den Dieseln 2.0 dCi 90 mit 66 kW/90 PS und 2.0 dCi 115 mit 84 kW/114 PS wählen.

Trafic Generation Evado mit viel Luxus an Bord

Als exklusivste, insbesondere auch für private Nutzer attraktive Variante bietet Renault weiterhin den Trafic Generation Evado mit variablem Innenraum für bis zu sieben Personen an. Seine hintere Sitzreihe lässt sich dank eines ausgeklügelten Klappmechanismus in nur wenigen Handgriffen in eine komfortable Schlafstätte verwandeln. Die luxuriöse Serienausstattung umfasst als Neuheiten das integrierte Navigationssystem Carminat TomTom® 2.0 Live und das 4x20-Watt-CD-Radio mit MP3-Funktion und Bluetooth®-Freisprecheinrichtung. Weiteres Novum: ESP® ist in Kombination mit dem 6-Gang-Schaltgetriebe künftig serienmäßig an Bord. Der Trafic Generation Evado wird exklusiv vom 2.0 dCi 115-Diesel angetrieben.

Moderat bei Verbrauch und CO2-Ausstoß

Die Common-Rail-Turbodiesel 2.0 dCi 90 und 2.0 dCi 115 zeichnen sich im Renault Trafic durch einen zeitgemäß niedrigen Verbrauch und moderate Schadstoffemissionen aus. Unabhängig von Ausstattung und Karosserielänge begnügen sie sich im Schnitt mit 7,6 Liter Kraftstoff pro 100 Kilometer. Dies entspricht einem CO2-Ausstoß von 200 Gramm pro Kilometer[2] und bedeutet einen Rückgang um bis zu 0,2 Liter Diesel pro 100 Kilometer (5 g CO2/km).

Auch die Lkw-Varianten des Trafic werden ab sofort exklusiv mit den Motorisierungen 2.0 dCi 90 und 2.0 dCi 115 ausgeliefert.
Zurück zur Übersicht
Neuere Nachrichten:Ältere Nachrichten:

Das könnte Sie auch interessieren:

Zufällige Bilder aus unserer Bildgalerie:

Range Rover Evoque
Range Rover Evoque
Mini Cooper Coupe - John Cooper Works
Mini Cooper Coupe - John Cooper Works
Fiat Panda - Scheinwerfer
Fiat Panda - Scheinwerfer
Volvo V40 Cross Country - Die Sitzposition wird um 40 Millimeter erhöht - das gibt ein wenig Geländewagen - Feeling.
Volvo V40 Cross Country - Die Sitzposition wird um 40 Millimeter erhöht - das gibt ein wenig Geländewagen - Feeling.
 
Wie Sie dran kommen - was erlaubt ist
Wunschkennzeichen beinhalten in der Regel einen Bezug auf den eigenen Namen oder das Geburtsdatum des Fahrzeughalters. Beschriftungen, wie zum Beispiel "HE-XE 1983" oder "S-EX 1067", sind überaus häufig ... mehr ...
Tipps und Infos
Seit dem 1. Oktober 1907 sind in Deutschland Nummernschilder an Kraftfahrzeugen Pflicht. Mit zunehmendem Aufkommen von Motorfahrzeugen wurde der Schritt notwendig, um diese sicher identifizieren zu können. ... mehr ...
Ersatzteile
Es kann immer mal passieren, dass ein Auto so kaputt, verrostet oder schrottreif verunfallt ist, dass sich eine Reparatur nicht lohnt, weil sie den Wiederbeschaffungswert übersteigen würde. Aber trotzdem ... mehr ...
Neue Bildgalerien

Mitsubishi Space Star Facelift 2020
Bildgalerie zum Facelift des Space Stars von Mitsubishi.

Der neue Mitsubishi ASX 2023
Mitsubishi nutzt für den neuen ASX die Partnerschaft mit einem europäischen Autohersteller. Das Ergebnis kommt im Frühjahr 2023 auf den M...

Studie ID.AERO für ID.7?
Dass diese Limousine der Nachfolger der Passat Limousine wird? Das ist klar. Ob die kürzlich als ID.AERO vorgestellte Studie dann auf den N...

Bildgalerie zum Facelift des Hyundai Kona Elektro
Auch der Kona Elektro ist mittlerweile schon in der zweiten Lebenshälfte angelangt. Das Facelift ist aber recht behutsam.

Der neue BMW XM
Mit dem BMW XM bringt die BMW M GmbH das stärkste und größte bislang von ihr gebaute Auto heraus. Aber immerhin: Es ist ein Plug-in Hybri...

Hyundai Ioniq 5
Im unteren SUV-Segment platziert Hyundai den elektrischen Ioniq 5. Hier die Bilder

Hyundai Ioniq
Bildgalerie zum Hyundai Ioniq

Ford Puma ST
Fotogalerie zum Ford Puma ST

Ford Puma ST
Fotogalerie zum Ford Puma ST