Umweltprämie

E-Auto kaufen - Jetzt Bonus sichern

Das Auto laden. - Foto: pixabay.com

Das Auto laden. - Foto: pixabay.com

Der Kauf eines E-Autos wird von der Bundesregierung noch eine Zeit lang gefördert. Wenn Sie Fahrer eines Elektroautos sind, werden Sie vom Staat mit einem gebührenden Zuschuss, dem Umweltbonus, belohnt. Das reine E-Auto ist bis Ende 2023 mit einer Förderung von bis zu 6.750 Euro ausgestattet.

Was ist neu in 2023? E-Autos werden zwar nach wie vor gefördert, die Zuschüsse sind aber nicht mehr ganz so hoch. So gab es in 2022 noch bis zu 9.000 Euro für Hybride und Elektroautos, seit Jahreswechsel gibt es für Hybride aber keinen Zuschuss mehr. Einige Hersteller garantieren noch die alten Zuschüsse für Fahrzeugkäufer, die noch auf die Lieferung ihres Elektroautos warten.

Was genau ist der Umweltbonus?

Kaufen oder leasen Sie ein E-Auto, werden Sie vom Staat mit einem einmaligen Zuschuss gefördert. Auf diese Weise soll der Umstieg auf emissionsarme Autos von der Bundesregierung vorangetrieben werden.

Die sogenannte Umweltprämie besteht aus einem Anteil, den der Hersteller trägt und einem Anteil des Staates. Seitens der Hersteller wird deren Anteil direkt mit dem Neupreis des Fahrzeuges verrechnet. Das heißt, sie erhalten Ihr E-Auto zu einem günstigeren Preis. Der Anteil des Bundes muss beim Bundesamt für Wirtschaft und Ausfuhrkontrolle, kurz BAFA, beantragt werden. Aktuell entrichtet der Bund sogar einen doppelten Anteil, die sogenannte Innovationsprämie. Die Umweltprämie inklusive Innovationsprämie ist aber bis zum 31.12.2023 befristet. Ab 2024 werden die Prämien weiter sinken.

Umweltprämie - Wer bekommt sie?

In der Regel sind E-Autos teurer als vergleichbare Verbrenner-Fahrzeuge. Der Umstieg auf Elektromobilität wird aber durch die staatlichen Zuschüsse zunehmend reizvoller. Allerdings ist die Bezuschussung durch den Staat an manche Bedingungen geknüpft:

  • Geförderte Fahrzeuge: Gezahlt wird die Prämie für batteriebetriebene Fahrzeuge sowie Fahrzeuge mit Brennstoffzelle. Plug-in-Hybride werden seit Jahresbeginn nicht mehr gefördert. Beim BAFA steht eine Liste zum Download bereit, aus der hervorgeht, welche Fahrzeuge gefördert werden.
  • Kauf oder Leasing: Die Umweltprämie bekommt, wer ein Neufahrzeug kauft oder least. Doch auch für gebrauchte E-Autos kann man die Prämie erhalten. Wichtig ist, dass Sie der Halter sind und im Fahrzeugschein eingetragen sind. Aufgrund der steigenden Preise, werden sicher auch Sie über eine sinnvolle Finanzierung nachdenken, dabei ist es durchaus vernünftig einen Autokredit Vergleich durchzuführen, um eine günstige und gute Finanzierung zu finden.
  • Mindesthaltedauer: Die Neuwagen-Erstzulassung darf bei der Antragstellung nicht mehr als ein Jahr zurückliegen. Außerdem muss das Auto mindestens 12 Monate auf Sie in Deutschland zugelassen sein. Verkaufen Sie das Fahrzeug vor Ablauf der Mindesthaltedauer, muss die Umweltprämie zurückgezahlt werden.

Erfragen einer Umweltprämie-Garantie

Einige Hersteller garantieren den Bonus aus 2022 auch noch in diesem Jahr. So kommt man denjenigen Autokäufern entgegen, die Ihr Neufahrzeug bereits im vergangenen Jahr bestellt haben. Also Autokäufer müssen Sie derzeit lange Lieferzeiten in Kauf nehmen, denn aufgrund der anhaltenden Chipkrise kommt es weiterhin zu Lieferengpässen, die zu Verzögerungen bei der Neuwagen-Auslieferung führen. Abhängig vom Modell des Neuwagens kann die Lieferung sogar bis ins nächste Jahr dauern, was gleichbedeutend ist mit geringeren Prämien.

Wenn Sie auf Ihr bestelltes Neufahrzeug warten, sollten Sie unbedingt mit dem Autohaus sprechen und nachfragen, ob seitens des Herstellers noch der alte Bonus gezahlt wird, wenn das Auto irgendwann in diesem oder nächsten Jahr geliefert wird. Bestellen Sie Ihr Fahrzeug in 2023, sollten Sie von vornherein nach einer Garantie für die Umweltprämie fragen, für den Fall, dass Sie Ihr Fahrzeug erst in 2024 erhalten.
Zurück zur Übersicht
Neuere Nachrichten:Ältere Nachrichten:

Das könnte Sie auch interessieren:

Zufällige Bilder aus unserer Bildgalerie:

Audi Q3 - Sitze im Fonds
Audi Q3 - Sitze im Fonds
Kia Sorento 2015 - Bild 5
Kia Sorento 2015 - Bild 5
Audi A5 Cabrio 2017 - Bild 15
Audi A5 Cabrio 2017 - Bild 15
BMW X5 (G05) - Bild 23
BMW X5 (G05) - Bild 23
 
Autostadt Stuttgart
Stuttgart kann eine lange und beeindruckende Geschichte im Automobilbau vorweisen. Bekannte Marken haben hier ihren Ursprung oder wurden hier zu dem, was sie heute sind. Bis heute prägt das Auto das Stadtbild ... mehr ...
Wie unterscheiden sie sich von Youngtimern?
Oldtimer erinnern uns an längst vergangene Zeiten und haben oft eine ganz besondere Ausstrahlung und Anziehungskraft. Doch was genau macht Oldtimer so faszinierend und was unterscheidet sie von modernen ... mehr ...
E-Auto laden mit Solarstrom
Wie kann ich Strom sparen? Diese Frage beschäftigte im letzten Jahr viele deutsche Bürger und auch im neuen Jahr ist sie präsenter denn je. Es ist nicht nur interessant zu wissen, wie wir unseren Stromverbrauch ... mehr ...
Neue Bildgalerien

Mercedes C-Klasse All-Terrain
Neben der E-Klasse gibt es nun auch die Mercedes C-Klasse als All-Terrain Modell.

Mercedes B-Klasse (W 247) Facelift
Behutsam. Das wahrscheinlich treffendste Wort für das Facelift der aktuellen B-Klasse von Mercedes-Benz.

Ausblick auf den VW ID.7
Die Nachfolge des VW Passats wird der ID.7 antreten. Hier die ersten Bilder mit einer krassen Tarnung.

Der neue Audi SQ8 Sportback e-tron
Wie die anderen Audi e-trons wird auch der e-tron Sportback S zum Facelift umbenannt in SQ8 Sportback e-tron.

Der neue Audi SQ8 e-tron
Wie die anderen Audi e-trons wird auch der e-tron S zum Facelift umbenannt in SQ8 e-tron.

Der neue Q8 Sportback e-tron.
Auch beim Sportback wird die Einreihung des e-tron in die Q8-Reihe vollzogen. Die Bilder hier.

Der neue Q8 e-tron.
Neu? Eigentlich nicht so ganz. Aus dem bisherigen e-tron wird mit dem Facelift Anfang 2023 der Audi Q8 e-tron. Die Bilder gibt es hier.

Der neue Mercedes EQE SUV
Zeitgleich mit dem Pariser Automobilsalon 2022 präsentiert Mercedes das neue EQE SUV, das im Frühjahr 2023 im Handel stehen soll.

Der neue Mercedes EQE SUV
Zeitgleich mit dem Pariser Automobilsalon 2022 präsentiert Mercedes das neue EQE SUV, das im Frühjahr 2023 im Handel stehen soll.