Wofür sie gut sind

GPS-Tracker für Autos

pixabay.com (5667107)

pixabay.com (5667107)

Die meisten Autofahrer nutzen in ihrem Fahrzeug bereits das Global Positioning System, kurz GPS, zur Navigation. Mit einem fest eingebauten Navigationssystem oder mit dem Smartphone ist es möglich sich zu jedem gewünschten Ziel weltweit zu navigieren. Dies ermöglichen die Satelliten dieses Systems, deren Signale auf dem ganzen Globus empfangen werden können und der Ortung dienen.

Verwendung im Auto

Doch nicht nur zur Navigation kann das Ortungssystem genutzt werden, mit einem GPS-Tracker für´s Auto kann der Fahrer unterschiedliche Funktionen nutzen und Daten über Fahrzeug und Fahrverhalten sammeln. Der GPS-Tracker dient in diesem Vorgang als Empfangsgerät, es erhält die Signale der Satelliten und sendet diese an das gekoppelte Endgerät. Egal ob Smartphone, Tablet oder PC, all diese Endgeräte können für die Überwachung des GPS-Trackers genutzt werden. Dazu muss man sich lediglich die passende Software oder App herunterladen und das Gerät registrieren. Sobald die Verbindung zwischen GPS-Gerät und Smartphone hergestellt ist kann es eingerichtet und angepasst werden.

Anbringung im Fahrzeug

Die Anbringung dieser Gadgets unterscheidet sich in erster Linie in der Stromversorgung, einige Modelle verwenden einen Akku und müssen entsprechend aufgeladen werden, andere Geräte können mit einem passenden Kabel direkt mit dem Fahrzeugstrom verbunden und genutzt werden. Wer ständiges Aufladen vermeiden will, der greift zu einem fest verbunden Gerät, dies ist an der KFZ-Batterie oder an der OBD-Schnittstelle möglich, je nach Modell und Wunsch des Nutzers. Die reibungslose Stromversorgung des Trackers gewährleistet eine konstante Datenübertragung.

Alarmfunktionen GPS-Tracker

Je nach Modell unterscheiden sich GPS-Tracker nicht nur in der Anbringung, sondern auch im Umfang der Funktionen, besonders interessant ist die Live-Ortung. Bei dieser Echtzeit Ortung wird der Standort des Autos innerhalb weniger Sekunden stets aktualisiert. Wer sein Fahrzeug vor Autodieben schützen will der profitiert vom Erschütterungs- oder Bewegungsalarm, wird der Tracker bewegt, so erhält der Nutzer eine entsprechende Meldung auf seinem verbundenen Endgerät mit dem aktuellen Standort. GPS-Tracker, die direkt mit dem Fahrzeugstrom verbunden sind, lösen automatisch einen Alarm aus, wenn diese Verbindung unterbrochen wird, dies kann auf einen Diebstahl hinweisen und der Eigentümer kann so schnell eingreifen.

Die Geofencing-Funktion der Tracker bietet dem Besitzer die Möglichkeit virtuelle Zäune einzurichten, werden diese Grenzen überschritten wird ebenfalls ein Alarm ausgelöst. Ähnlich verhält es sich mit dem Radiusalarm, dieser kann individuell angepasst werden und wird ausgelöst, wenn der eingestellte Radius mit dem Fahrzeug verlassen wird. Ein zusätzlicher Geschwindigkeitsalarm warnt bei der Überschreitung bestimmter Geschwindigkeiten und informiert den Nutzer umgehend.

Viele GPS-Tracker besitzen eine Notfalltaste, in dieser Funktion kann ein fester Kontakt eingespeichert werden, der bei einer Betätigung im Ernstfall sofort mit dem aktuellen Standort informiert wird.

Voraussetzungen zur Nutzung

GPS-Tracker werden immer kleiner und handlicher, auch die Installation und Einrichtung gestaltet sich einfach, jedoch müssen einige Voraussetzungen gegeben sein, um ihn umfassend zu nutzen. Damit die benötigten Daten gesendet werden können, ist neben der Stromversorgung auch eine SIM-Karte wichtig. Über diese werden die Daten via Mobilfunknetz an das Endgerät gesendet. In vielen neuen GPS-Modellen sind diese bereits enthalten, in einigen Fällen müssen diese separat erworben werden, wichtig ist, dass sie über ausreichend Guthaben verfügt.

Auch ein klares Signal ist von Vorteil, das Empfangsgerät muss ein deutliches Signal von mindestens vier Satelliten empfangen. Unter freiem Himmel ist der Empfang der Signale deutlich besser als in Tiefgaragen oder in Gebäuden, hier ist eine genaue Ortung selten möglich. Auch hohe Bauten oder Felsen können den Empfang verhindern oder sogar die Daten verfälschen.

Vorteile GPS-Tracker im Auto

GPS-Tracker sind eine gute Möglichkeit, um den eigenen Wagen vor potenziellen Dieben zu schützen, hierzu ist es wichtig, dass das Gerät versteckt angebracht wird, zusätzlich warnen die eingestellten Alarme vor unbefugter Nutzung. Die meisten Geräte bieten den vollen Leistungsumfang nur in Verbindung mit einem Abonnement an, die monatliche Zahlung erlaubt Einsicht in alle Daten. Die übertragenen Informationen werden in der Regel 100 Tage gespeichert, bei manchen Anbietern sogar länger. So lassen sich gefahrene Routen verfolgen, nachvollziehen und optimieren.

Zurück zur Übersicht
Neuere Nachrichten:Ältere Nachrichten:

Das könnte Sie auch interessieren:

Zufällige Bilder aus unserer Bildgalerie:

Nissan 370Z
Nissan 370Z
Der neue Ford Focus 2018, Ausstattung ST-Line - Bild 12
Der neue Ford Focus 2018, Ausstattung ST-Line - Bild 12
Der neue Ford Focus Active - Bild 17
Der neue Ford Focus Active - Bild 17
BMW X5 M (F95) - Als Topmodell des X5 bringt die BMW Motorsport wieder einen X5 M heraus.
BMW X5 M (F95) - Als Topmodell des X5 bringt die BMW Motorsport wieder einen X5 M heraus.
 
Wie Sie dran kommen - was erlaubt ist
Wunschkennzeichen beinhalten in der Regel einen Bezug auf den eigenen Namen oder das Geburtsdatum des Fahrzeughalters. Beschriftungen, wie zum Beispiel "HE-XE 1983" oder "S-EX 1067", sind überaus häufig ... mehr ...
Tipps und Infos
Seit dem 1. Oktober 1907 sind in Deutschland Nummernschilder an Kraftfahrzeugen Pflicht. Mit zunehmendem Aufkommen von Motorfahrzeugen wurde der Schritt notwendig, um diese sicher identifizieren zu können. ... mehr ...
Ersatzteile
Es kann immer mal passieren, dass ein Auto so kaputt, verrostet oder schrottreif verunfallt ist, dass sich eine Reparatur nicht lohnt, weil sie den Wiederbeschaffungswert übersteigen würde. Aber trotzdem ... mehr ...
Neue Bildgalerien

BMW X7 - Facelift 2022
Im August 2022 gab es ein Facelift des BMW X7. Hier die Bilder.

Mercedes EQE
Bildgalerie zum neuen Mercedes EQE

Toyota Land Cruiser 5-Türer
Bildgalerie zum 5-Türer des Toyota Land Cruisers J15

Facelift des Ford Focus (MJ 2022)
Zum Modelljahr 2022 gab es ein Facelift vom Ford Focus. Das sei hier nachgereicht.

Facelift des Ford Focus Turnier (2022)
Zum Modelljahr 2022 gab es ein Facelift vom Ford Focus Turnier. Das sei hier nachgereicht.

Der neue Nissan X-Trail
Der Vorgänger lief bereits seit 2014. Nun gibt es den Nachfolger des beliebten Nissan X-Trail.

Der neue BMW iX1
Parallel zum neuen X1 gibt es von BMW auch eine elektrische Version namens iX1 auf der gleichen Plattform und mit nahezu identischem Aussehe...

Mercedes EQS SUV
EQS steht bei Mercedes direkt für zwei Baureihen. Hier ist der SUV gemeint, also das SUV der elektrischen S-Klasse.

Mercedes EQS SUV
EQS steht bei Mercedes direkt für zwei Baureihen. Hier ist der SUV gemeint, also das SUV der elektrischen S-Klasse.