Geduld und Vorbereitung

So verkauft man sein Auto gewinnbringend

pixabay.com (5235220)

pixabay.com (5235220)

Der Autoverkauf bedeutet viel Arbeit und am Ende erhält man nicht ansatzweise so viel Geld, wie man sich erhofft hat? Das muss nicht sein, denn selbst ältere Fahrzeuge kann man noch gewinnbringend verkaufen, wenn man auf einige Aspekte achtet. Wichtig ist, dass man den Autoverkauf nicht übereilt. Stattdessen sollte man sich etwas Zeit nehmen und somit sichergehen, dass man für sein Fahrzeug noch einen guten Preis erhält.

Die Vorarbeit

Ein großer Fehler ist, wenn man das Auto in seinem jetzigen Zustand direkt verkaufen möchte. Unwichtig, ob es noch in einem Top-Zustand ist oder nicht, Verschmutzungen und anderer Dreck lassen das Auto direkt minderwertiger wirken. Insofern sind Interessenten gewillter mehr zu bezahlen, wenn das Fahrzeug gut gepflegt ist. Der erste Schritt beim Autoverkauf ist deshalb die gründliche Reinigung und Pflege des Autos. Am besten übergibt man das Fahrzeug einem Profi, welcher das Auto nicht nur von außen etwas abschrubbt, sondern jegliche Bereiche umfangreich säubert. Dazu zählen auch die Lackpflege sowie der Innenraum. Auch kleine Schäden können schnell ausgeglichen werden. Sobald das Auto sauber ist, kann mit dem eigentlichen Verkauf begonnen werden.

Wichtig: Natürlich ist die professionelle Reinigung nicht kostenlos, sondern sogar relativ kostspielig. Erhält man aber anschließend einen deutlich besseren Preis, haben sich die Ausgaben gelohnt.

Vielfältige Möglichkeiten nutzen

Es gibt verschiedene Anlaufstellen, wo man ein Fahrzeug verkaufen kann. In erster Linie beim Gebrauchtwagenhändler, wie den Autoankauf in Bonn. Aber auch das Internet wäre eine Lösung. Hier warten viele private Interessenten, die auf der Suche nach einem neuen Fahrzeug sind. Ein Fehler ist, wenn man sein Auto lediglich auf einer der etlichen Autobörsen zum Verkauf anbietet. Der Grund ist, dass vielleicht ein Interessent, welcher genau nach dem eigenen Fahrzeug sucht, auf einer anderen Plattform unterwegs ist. So kommt nie ein Verkauf zustande. Von daher sollte man mindestens drei bis vier Fahrzeugbörsen ansteuern und dort das eigene Fahrzeug einstellen. So spricht man eine deutlich breitere Masse an, weshalb auch die Preise weiter nach oben steigen.

Beim Kauf an den Verkauf denken

Im Normalfall sucht man nach einem passenden Fahrzeug, kauft es und nach einigen Jahren verkauft man es wieder. Dabei sollte man schon beim Kauf an den späteren Verkauf denken. Das bedeutet, einige Fahrzeugtypen sind deutlich gefragter als andere. Gerade große Marken erzielen später einen höheren Verkaufspreis. Aber auch der Typ, das Modell und die Motorisierung spielen beim anschließenden Verkauf eine große Rolle. Ähnlich sieht es bei den Extras aus. Je mehr Extras enthalten sind, desto höher kann der Preis später angesetzt werden. Ein wichtiger Punkt wird häufig vergessen, denn auch die Farbe des Lacks ist entscheidend. Fahrzeuge in Schwarz, Weiß, Grau oder Dunkelblau werden deutlich lieber gekauft als zum Beispiel in Pink, Gelb, Rot oder Grün. Insofern sollte man beim Kauf genau darauf achten, ob sich das Fahrzeug später auch wieder gut verkaufen lässt.

Das Fazit

Der gewinnbringende Verkauf von Fahrzeugen ist grundsätzlich einfach, wenn man etwas Zeit und Geld investiert. Gerade eine umfangreiche Reinigung ist essenziell, denn so wirkt das Auto direkt hochwertiger. Zugleich sollte man sein Geld auf mehrere Pferde setzen und somit mehrere Verkaufsportale nutzen. Auch Zeitungsannoncen oder die Einholung von Angeboten durch Gebrauchtwagenhändler ist sinnvoll. Mit Sicherheit findet man somit einen Käufer, der zu den eigenen Vorstellungen passt.
Zurück zur Übersicht
Neuere Nachrichten:Ältere Nachrichten:

Das könnte Sie auch interessieren:

Zufällige Bilder aus unserer Bildgalerie:

Nissan X-Trail - Bild 11
Nissan X-Trail - Bild 11
Audi A5 Sportback 2017  - Bild 7
Audi A5 Sportback 2017 - Bild 7
Renault Zoe e-sport concept - Bild 6
Renault Zoe e-sport concept - Bild 6
Renault ZOE 1.5 (Elektroauto) - Bild 27
Renault ZOE 1.5 (Elektroauto) - Bild 27
 
Welche Winterreifen überzeugen 2022 im Test?
Der Winter steht vor der Tür. Der sommerliche Oktober 2022 sollte uns nicht darüber hinwegtäuschen, dass der Wintereinbruch trotz Heißzeit immer noch schlagartig erfolgen kann. Autofahrer sollten nach ... mehr ...
Auch eine tolle Geschenkidee
Jeder kennt sie aus den Filmen und viele würden gerne einmal mit ihr fahren. Die Rede ist von der Stretchlimousine, die in Deutschland nicht unbedingt zum alltäglichen Straßenbild gehört. Das liegt ... mehr ...
Wohnmobil vs. Wohnwage
Camping-Urlaub liegt derzeit im Trend und ist nicht nur bei Familien, sondern auch bei Paaren sehr beliebt. Eine Auszeit in der Natur verbringen, von Tag zu Tag an unterschiedlichen Orten verweilen oder ... mehr ...
Neue Bildgalerien

Der neue Mercedes EQE SUV
Zeitgleich mit dem Pariser Automobilsalon 2022 präsentiert Mercedes das neue EQE SUV, das im Frühjahr 2023 im Handel stehen soll.

Mitsubishi Space Star Facelift 2020
Bildgalerie zum Facelift des Space Stars von Mitsubishi.

Der neue Mitsubishi ASX 2023
Mitsubishi nutzt für den neuen ASX die Partnerschaft mit einem europäischen Autohersteller. Das Ergebnis kommt im Frühjahr 2023 auf den M...

Studie ID.AERO für ID.7?
Dass diese Limousine der Nachfolger der Passat Limousine wird? Das ist klar. Ob die kürzlich als ID.AERO vorgestellte Studie dann auf den N...

Bildgalerie zum Facelift des Hyundai Kona Elektro
Auch der Kona Elektro ist mittlerweile schon in der zweiten Lebenshälfte angelangt. Das Facelift ist aber recht behutsam.

Der neue BMW XM
Mit dem BMW XM bringt die BMW M GmbH das stärkste und größte bislang von ihr gebaute Auto heraus. Aber immerhin: Es ist ein Plug-in Hybri...

Hyundai Ioniq 5
Im unteren SUV-Segment platziert Hyundai den elektrischen Ioniq 5. Hier die Bilder

Hyundai Ioniq
Bildgalerie zum Hyundai Ioniq

Hyundai Ioniq
Bildgalerie zum Hyundai Ioniq