So geht´s

Autofahren in der Schweiz: Bereits mit 17 Jahren möglich

pixabay.com (3720049)

pixabay.com (3720049)

In der Schweiz ändert sich das Mindestalter zum Autofahren auf 17: Im Nachbarland Deutschland ist es beispielsweise schon seit Anfang 2011 möglich, mit 17 Jahren Auto zu fahren. Als Voraussetzung bei den minderjährigen Fahrern dort gilt, dass eine Begleitperson, welche in der Prüfungsbescheinigung eingetragen ist, immer im Auto mitfährt, bis der junge Fahrer oder die junge Fahrerin die Volljährigkeit erreicht hat. Außerdem muss die Person mindestens 30 Jahre alt und im Besitz einer Fahrerlaubnis von mindestens 5 Jahren sein. Seit dem 01.01.2021 können nun auch die jungen Schweizer bereits mit 17 Jahren Autofahren. Darauf wurde mit Sicherheit lange sehnlichst gewartet.

Das Autofahren mit 17 Jahren bringt einige Vorteile mit sich. Wenn man zum Beispiel gleich mit 17 beginnt, kann man seinen Führerausweis am 18. Geburtstag schon in der Tasche haben. Außerdem hat man bis dahin mehr Verkehrssicherheit erhalten. So sollen Statistiken ergeben haben, dass mehr Fahrten in Begleitung das Unfallrisiko vermindern. Vor allem die jungen Menschen wird es freuen, wenn sie nicht mehr auf Bus und Bahn angewiesen sind. Besonders die Jugend in den ländlichen Gebieten wird vom Autofahren mit 17 profitieren. Es stellt sich vielleicht jetzt nur die Frage, was man für Voraussetzungen erfüllen muss.

Die Voraussetzungen für das Autofahren mit 17

Für das Autofahren in der Schweiz mit 17 kann man einen sogenannten Lernfahrausweis zwei Monate vor dem 17. Geburtstag beim Straßenverkehrsamt des betreffenden Wohnsitzkantons beantragen. Dann darf man frühestens einen Monat vor dem 17. Geburtstag die theoretische Prüfung ablegen. Für die praktische Prüfung muss man die Lernphase von 12 Monaten durchlaufen. Diese gilt für alle Menschen unter 20 Jahren (zum Ausstellungszeitpunkt des Lernfahrausweises). Das bedeutet also, wenn man sich im Alter zwischen 17 und 19 Jahren befindet, wird man automatisch nach dem Erhalt des Lehrfahrausweises in die einjährige Lernphase rutschen. In dieser Phase ist man nicht zur praktischen Prüfung zugelassen.

Welche Begleitpersonen sind für das Autofahren erlaubt?

Als 17-jähriger Fahranfänger darf man vom gesetzlichen Standpunkt aus mit den Eltern, Verwanden oder auch Freunden sowie Bekannten zusammen fahren. Es eignet sich jede Person als Begleitfahrer, welche mindestens drei Jahre lang den Führerausweis besitzt ist und das 23. Lebensjahr vollendet hat. Aber die Begleitperson selbst darf keinen Führerausweis auf Probe haben.

Die Begleitperson soll dem Fahrneuling einen möglichst korrekten Fahrstil beibringen. Viele glauben zwar, dass sie das können und alles Nötige dafür wissen (aber dann doch einiges vergessen haben), aber in der Praxis sieht das auch schon mal ganz anders aus. Wenn man auf Nummer Sicher gehen möchte, könnte man beispielsweise vor der ersten Privatfahrt einige Fahrstunden nehmen und der Begleitperson im Anschluss das Wichtigste in Erinnerung rufen.

Was führte zu dieser Gesetzesänderung?

Ein Grund für die Grundgesetzänderung war die bereits erwähnte Sicherheit im Straßenverkehr. Eine längere Fahrpraxis mit einer Begleitperson soll das Unfallrisiko auf den Straßen mindern. Umso mehr solche Fahrten stattfinden, umso sicherer sollen sich die Fahrneulinge im Straßenverkehr fühlen.

Ein weiterer wichtigerer Grund ist, dass für einige Ausbildungsberufe ein Führerausweis Voraussetzung ist. Wenn man mit 18 Jahren eine Ausbildung beginnt und einen Führerausweis dafür braucht, waren die jungen Bewerber gegenüber den älteren Mitbewerbern im Nachteil.
Zurück zur Übersicht
Neuere Nachrichten:Ältere Nachrichten:

Das könnte Sie auch interessieren:

Zufällige Bilder aus unserer Bildgalerie:

BMW 5er Limousine 2013
BMW 5er Limousine 2013
Skoda Superb Combi Facelift 2014 - Die markante Linie im Heck des Kombis - die Rückleuchten bis auf Details von der Form unverändert.
Skoda Superb Combi Facelift 2014 - Die markante Linie im Heck des Kombis - die Rückleuchten bis auf Details von der Form unverändert.
Citroen C3 Aircross 2018 - Bild 17
Citroen C3 Aircross 2018 - Bild 17
Kia Sportage 2022 - Grund genug, um das Fahrzeug in relativ kurzen Zyklen von etwas über fünf Jahren zu erneuern.
Kia Sportage 2022 - Grund genug, um das Fahrzeug in relativ kurzen Zyklen von etwas über fünf Jahren zu erneuern.
 
Blick auf das Image
Nein, es geht hier nicht um den Witz, dass beide qualmen. Es geht mehr darum, dass beiden zwei sehr unterschiedliche Images anhängen. Des Weiteren haben sowohl das Auto, als auch die Zigarette ihre Fans ... mehr ...
Gute Frage
Kleine Defekte an Klimaanlagen-Kompressoren, Kabelverbindungen oder Scheinwerfern können schnell sehr teuer werden. Eine kaputte Plastikverankerung am Scheibenwischer wird nicht selten mit dem gesamten ... mehr ...
So geht´s
In der Schweiz ändert sich das Mindestalter zum Autofahren auf 17: Im Nachbarland Deutschland ist es beispielsweise schon seit Anfang 2011 möglich, mit 17 Jahren Auto zu fahren. Als Voraussetzung bei ... mehr ...
Neue Bildgalerien

VW T-Roc Facelift
Im Jahr 2022 - nach etwa vier Jahren Bauzeit - gibt es ein Facelift für den VW T-Roc.

Citroen C4
Noch nachreichen müssen wir die Bildgalerie des aktuellen Citroen C4

Der neue Citroen C5 X
Wieder mit einer klassischen Limousine in die Mittelklasse will Citroen mit dem C5 X. Er wird in China gebaut und tritt in Europa die Nachfo...

Facelift Citroen C5 Aircross
Im Frühjahr 2022 bekommt der Citroen C5 Aircross ein Facelift. Außen noch relativ dezent, innen aber gerade beim Infotainment deutlich sic...

Opel Astra L Sports Tourer
Etwa ein halbes Jahr nach dem Schrägheck gibt es auch den gerade in Deutschland beliebten Kombi des neuen Opel Astra L. Der erste unter der...

BMW iX
Der neue BMW iX fährt rein elektrisch. Aber nur in der Oberklasse.

Skoda Karoq Facelift
2022 gibt es ein Facelift für den mittlerweile etwa vier Jahre alten Skoda Karoq.

Hyundai i30 Fastback
Bilder zum Hyundai i30 Fastback (2022)

Hyundai i30 Fastback
Bilder zum Hyundai i30 Fastback (2022)