Wechsel möglich

Die passende Versicherung - Handeln lohnt sich

Andreas Lischka auf pixabay.com

Andreas Lischka auf pixabay.com

Viele Autofahrer in Deutschland stehen Jahr für Jahr vor der Aufgabe, die richtige Versicherung für ihr neu zugelassenes Auto zu finden. Nachdem diese sorgfältig ausgewählt wurde, kümmern sie sich im Lauf der Jahre oft gar nicht mehr um dieses Thema. Dabei kann das ursprünglich gute Verhältnis von Preis und Leistung schnell verlorengehen. Worauf es bei der Suche nach der passenden Police wirklich ankommt, das sehen wir uns hier an.

Diese Möglichkeiten gibt es

In einem ersten Schritt ist es wichtig, sich einen Eindruck von den unterschiedlichen Tarifen zu machen. Kein Weg führt in jedem Fall an der Haftpflichtversicherung vorbei, die zwingend abgeschlossen werden muss. Erst mit dieser Police bietet sich die Möglichkeit, überhaupt am Straßenverkehr teilzunehmen. Denn Sach- und Personenschäden sind damit gebührend abgesichert.

Je nach Wert des Fahrzeugs kann es sich nun lohnen, die weiteren Kasko-Stufen in Anspruch zu nehmen. Wer die deutlich höheren laufenden Kosten akzeptiert, die damit verbunden sind, der kann sich auch gegen selbst verursachte Unfälle absichern. Gerade bei neuwertigen Autos mit hohem Restwert, bei denen kleine Schäden bereits hohe Kosten nach sich ziehen können, lohnt sich dieser Schritt in jedem Fall.

Den Tarif im Internet berechnen

Wer davor zurückschreckt, sich genau mit den zur Verfügung stehenden Tarifen zu befassen, der hat meist den bürokratischen Aufwand der Aktion vor Augen. Wer die Tarife selbst berechnen möchte, um sich einen Überblick über die günstigen Alternativen zu verschaffen, muss dafür einerseits viel Zeit mitbringen. Auf der anderen Seite ist es meist nicht möglich, die gesamte Breite des Marktes genau zu sondieren. Aus genau diesem Grund macht es durchaus Sinn, externe Hilfe in Anspruch zu nehmen.

Für die Zulassung eines LKWs kann die Berechnung der unterschiedlichen Tarife zum Beispiel günstig beantragt werden. Innerhalb von nur 24 Stunden übermitteln die Experten dann ein Ergebnis, in das sie auch die vielen individuellen Faktoren bei der Berechnung des Preises einfließen lassen. Hier können Sie Ihren LKW versichern und damit die laufenden Kosten deutlich reduzieren.

Vorsicht Kündigungsfrist

Wer bereits zuvor eine Versicherung für das Fahrzeug abgeschlossen hat, die nun aufgelöst werden soll, der wirft besser einen Blick auf die geltende Kündigungsfrist. Zwar gibt es in der Branche einige Tarife, die monatlich gekündigt werden können, doch diese sind eher die Ausnahme. Stattdessen gilt der Stichtag des 30. November nach wie vor als bindend. Bis zu diesem Termin muss die fristgerechte Kündigung beim Versicherer eingegangen sein, damit der Vertrag zum Ende des Jahres wirklich beendet werden kann. Ein genauer Blick in die Vertragsunterlagen ist deshalb ein Muss, um den geeigneten Termin nicht zu verpassen.

Wer sich nun die Frage stellt, ob all diese Mühen am Ende den ersehnten Mehrwert wirklich mit sich bringen können, der sollte einen Blick auf die tatsächlich mögliche Ersparnis werfen. Auf einen Monat gerechnet mag die Differenz nur bei einem niedrigen zweistelligen Betrag liegen. Doch im Laufe von ein paar Jahren, die das Fahrzeug weiter in Betrieb ist, ergibt sich daraus eine nicht zu vernachlässigende Summe. Im Falle eines LKWs kann diese noch weiter anwachsen, wenn es sich um eine ganze Flotte handelt, die zugelassen werden soll. Auf diese Weise summiert sich die Ersparnis bei den einzelnen Fahrzeugen, was letztlich zu einem noch besseren Verhältnis von Preis und Leistung führen kann.
Zurück zur Übersicht
Neuere Nachrichten:Ältere Nachrichten:

Das könnte Sie auch interessieren:

Zufällige Bilder aus unserer Bildgalerie:

Toyota iQ Disco
Toyota iQ Disco
Der neue Audi S7 Sportback - Bild 12
Der neue Audi S7 Sportback - Bild 12
VW T-Roc Cabrio 2020 - Bild 14
VW T-Roc Cabrio 2020 - Bild 14
Audi RS 6 Avant - Bild 27
Audi RS 6 Avant - Bild 27
 
Was sind die Möglichkeiten?
Egal ob Du nun ein großer Autofan bist oder nicht: Auch heute geht in vielen Regionen ohne eigenen Pkw nichts. Der ÖPNV ist teilweise so ausgedünnt, dass man kaum pünktlich ans Ziel gelangt. Doch auch ... mehr ...
Mal etwas anderes
Das Thema mag vielleicht viele Menschen überraschen, aber Holz kommt tatsächlich beim Autobau als Werkstoff in Betracht. Den meisten Lesern und Leserinnen wird Holz vermutlich nur als Chassis in Verbindung ... mehr ...
Autoankauf: Vor- und Nachteile
Der Automarkt ist grundsätzlich ein freier Markt. Wer nicht gerade sein erstes Auto kauft, macht sich Gedanken, was mit dem alten Auto geschieht, das durch das neue Auto ersetzt werden soll. Manchmal ... mehr ...
Neue Bildgalerien

Neuer Skoda Fabia (2022)
Zum Modelljahr 2022 gibt es einen neuen Skoda Fabia. Zumindest als Kurzheck.Ob wir da noch einen Kombi sehen werden?

Facelift für den BMW X4
Sowohl der BMW X3 als auch die Coupe-Variante X4 bekommen im Herbst 2021 ein Facelift.

Der neue BMW i4
Das neue Elektroauto von BMW, der i4, kommt mit zwei verschiedenen Motorisierungen die bis zu 544 PS leisten.

VW Polo VI GTI
Bildgalerie zum Facelift des VW Polo VI GTI

VW Polo VI Facelift
Für den Polo gibt es mitte des Jahres 2021 auch noch ein Facelift.

VW Tiguan II
Bildgalerie zum Facelift des VW Tiguan II

Neue Mercedes C-Klasse T-Modell
Parallel zur neuen C-Klasse Limousine gibt es von Mercedes auch direkt den Kombi, der traditionell natürlich T-Modell heißt.

Neue Mercedes C-Klasse Limousine
Neuer Schwung in der Mittelklasse: Die C-Klasse Limousine wird nach etwa sieben Jahren neu aufgelegt.

Neue Mercedes C-Klasse Limousine
Neuer Schwung in der Mittelklasse: Die C-Klasse Limousine wird nach etwa sieben Jahren neu aufgelegt.