Autoreparatur günstig gestalten

Was lässt sich selbst reparieren? Wann muss der Fachmann her?




Früher oder später stehen bei jedem Fahrzeug verschiedene Reparaturen an. Dabei spielt es keine Rolle, ob sich um kleine Reparaturarbeiten wie defekte Scheibenwischer oder den Austausch der Bremsbeläge handelt – eine Reparatur ist für viele Autofahrer mit einem größeren Ärgernis verbunden. Denn sobald verschiedene Verschleißteile eines Autos ausgewechselt werden müssen, entstehen für Fahrzeughalter meistens auch hohe Kosten. Selbst der Austausch der Batterie kann gleich mehrere Hundert Euro in einer Fachwerkstatt kosten.

Dabei lassen sich viele Autoreparaturen auch ganz einfach aus eigener Hand bewerkstelligen. Auch Autofahrer mit nur sehr geringen handwerklichen Talent schaffen es verschiedenste Ausbesserung am Fahrzeug vorzunehmen. Gelingt es sich einen Besuch in einer Werkstatt zu sparen, lassen sich meistens auch hohe Zusatzkosten vermeiden. So kommt es in erster Linie auf die Art der Reparatur an, um zu entscheiden, ob sich das Problem selbstständig in den Griff bekommen lässt.

Um zu wissen bei welchen Autodefekten sich ein Besuch in einer Werkstatt lohnt und wann verschiedene Autoteile ganz einfach aus eigener Hand ausgewechselt werden können, haben wir Ihnen einen Ratgeber zusammengestellt. So erfahren Sie hier wie sich die häufigsten Reparaturgründe möglichst kostengünstig erledigen lassen.

Ersatzteile günstig aus dem Internet bestellen

Je nach Fahrzeugmodell kann die Bestellung von Ersatzteilen beim Autowerk für Autofahrer ein teures Vergnügen sein. Für geplante Reparaturarbeiten, die in Eigenregie stattfinden sollen, kann es sich lohnen die Beschaffung von Ersatzteilen selbst zu erledigen. Hierfür lohnt sich mittlerweile auch ein Blick ins Internet. Verschiedene Online Shops wie der VW Shop bieten eine Reihe von Ersatzteilen für entsprechende Fahrzeugmodelle. Dabei können Fahrzeughalter ohne schlechtes Gewissen alle Fahrzeugteile Online im VW Shop bestellen, die nicht direkt für die Sicherheit verantwortlich sind. Dies können Ersatzleuchten, neue Scheibenwischer, eine neue Autobatterie oder ein neuer Außenspiegel sein. Im Vergleich zu einer Reparatur inklusive Bestellung in einer Fachwerkstatt lassen sich so oftmals 50 Prozent der Reparaturkosten einsparen.

Eigeninitiative zahlt sich aus!

Wer selbstständig für die Instandhaltung des fahrbaren Untersatz sorgt, schafft es viel Geld zu sparen. Dabei lassen sich auch größere Reparaturen selbstständig erledigen, auch wenn nowendige Werkzeuge und Hebebühne fehlt. In fast jeder größeren Stadt lässt sich eine freie Werkstatt ansteuern, bei der man eine zeitweise eine Hebebühne und benötigtes Equipment mieten kann. Auf diese Weise gelingt es Öl-Wechsel oder auch einen Reifenwechsel schnell und kostengünstig selbst zu erledigen.

DIY-Videos geben eine genau Anleitung für verschiedene Reparaturarbeiten

Wer sich nur geringfügig mit Autos und Technik auskennt, sollte nicht gleich verzweifeln. Durch verschiedene Do-It-Yourself-Videos gelingt es auch mit wenigen Kenntnissen für Autos kleinere Reparaturarbeiten wie ein Fachmann zu erledigen. So gibt es mittlerweile im Internet eine große Auswahl für Anleitungsvideos, um verschiedene Reparaturarbeiten ganz einfach selbst zu erledigen.

Fahrzeugelektronik nur vom Fachmann einstellen lassen

Vor ein paar Jahrzehnten war es noch ohne Probleme möglich fast jede Reparaturarbeiten selbstständig zu erledigen, wenn man über das nötige Know-How verfügt hat. Das lässt sich Fahrzeugen aus der heutigen Epoche kaum noch behaupten. Denn alle neuen Fahrzeugmodelle werden heutzutage durch eine moderne Fahrzeugelektronik gesteuert. So lässt sich der Austausch verschiedener Autoteile nur meistern, wenn die Fahrzeugelektronik entsprechend einstellt.



Bild von Michael Kauer auf Pixabay
Zurück zur Übersicht
Neuere Nachrichten:Ältere Nachrichten:

Das könnte Sie auch interessieren:

Zufällige Bilder aus unserer Bildgalerie:

Mazda Hazumi - Bild 17
Mazda Hazumi - Bild 17
Nissan Pulsar 2017 - Bild 15
Nissan Pulsar 2017 - Bild 15
Opel Combo E - Bild 3
Opel Combo E - Bild 3
BMW 8er Coupe - Bild 29
BMW 8er Coupe - Bild 29
 
Basiert auf dem brasilianischen Nivus
Was für den lateinamerikanischen Markt gut ist, das kann wohl für Europa nicht schlecht sein? Das werden wir Ende des Jahres erfahren. Mit dem Taigo nämlich holt VW ein Modell nach Europa, das grundsätzlich ... mehr ...
Nach etwa 12 Jahren
So lange Produktionszeiträume sind ja bekanntlich eher selten heutzutage. Zwölf Jahre - das passiert eigentlich nur bei Nutzfahrzeugen. Und eben bei Utilities. Der Kangoo wird ja seither sowohl als ... mehr ...
Kleinstwagen-Studie
Wie Toyota sich die Zukunft der Kleinstwagen vorstellt, haben sie gerade in der Studie Toyota Aygo X Prologue gezeigt. Dabei soll dieser vor allem eines nicht mehr sein: Bieder. Er soll cool daherkommen ... mehr ...
Neue Bildgalerien

Erste Skizzen des VW Taigo.
Ende 2021 will VW das untere Crossover-Segment mit dem Taigo noch einmal erweitern. Er basiert auf dem brasilianischen Nivus.

BMW M5 - Facelift
Bildgalerie zum Facelift des BMW M5

Der neue Toyota Yaris Cross
Mit dem Yaris Cross erweitert Toyota die Modellpalette um einen kleinen Crossover.

Der neue VW ID.4
Für VW könnte der Elektro-Crossover ID.4 zu einem der wichtigsten Modelle werden.

Facelift des Audi TT RS Roadster
Bildgalerie zum Facelift des Audi TT RS Roadsters.

Facelift des Audi TT RS Coupe
Bildgalerie zum Facelift des Audi TT RS Coupe.

Der neue Nissan Qashqai 2021
Für den Nissan Qashqai gibt es in diesem Frühjahr die mittlerweile dritte Auflage.

Der neue Audi SQ5 Sportback
Auch der neue Audi Q5 Sportback bekommt eine sportliche Variante als SQ5 Sportback.

Der neue Audi SQ5 Sportback
Auch der neue Audi Q5 Sportback bekommt eine sportliche Variante als SQ5 Sportback.