Was gehört ins Auto?

Fahren in Deutschland und im Ausland




Möchten Sie in Deutschland Ihr Fahrzeug beim TÜV vorführen oder werden in einer Verkehrskontrolle heraus gewunken, müssen Sie einige Artikel immer im Auto bei sich führen. Diese sollend dafür sorgen, dass es im Falle eines Unfalls nicht zu weiteren Schäden kommt. Artikel, welche Sie in Deutschland im Auto haben müssen, sind die Warnweste, das Warndreieck und der Verbandskasten. Achten Sie bei Ihrem Verbandskasten in regelmäßigen Abständen auf das Ablaufdatum. Schließlich befinden sich im Inneren medizinische Produkte, werden Wirksamkeit mit den Jahren nachlässt oder gar verschwindet. Daher müssen Sie sich darum kümmern, immer einen noch haltbaren Erste-Hilfe Kasten bei sich zu führen. Sollten Sie sich unsicher sein, ob der Verbandskasten für den Straßenverkehr zugelassen ist, können Sie nach der DIN-Angabe auf der Verpackung sehen. Diese lässt sich im Internet recherchieren und gibt an, zu welchen Zwecken der Verbandskasten genutzt werden darf.

Wozu dient das Warndreieck?
Das Warndreieck, welches nach StvO § 53a, Abs. 2 im Auto mitgeführt werden muss, dient dazu einen Unfallstelle klar sichtbar zu machen. Sollten Sie eine Panne haben oder in einen Unfall verwickelt worden sein, muss das Warndreieck in einem bestimmen Abstand zum Fahrzeug aufgestellt werden. Im Stadtverkehr handelt es sich hierbei um 50 Meter, wohingegen es auf Landstraßen bereist 100 Meter zur Unfallstelle entfernt, platziert werden muss. Auf Autobahnen muss das Warndreieck 200 Meter entfernt aufgestellt werden.

Die Warnweste macht Sie sichtbar
Seit dem Jahr 2014 gibt es in Deutschland zusätzlich die Warnwestenpflicht. Deren Aufgabe ist es, Sie als Person zu schützen. Nach einer Panne oder einem Unfall müssen Sie sich diese sofort überziehen. Die knalligen Farben wie Neon rot, Neon gelb oder neonorange machen es anderen Verkehrsteilnehmer möglich, Sie frühzeitig wahrzunehmen. So kommt es nicht zu weiteren Unfällen. Zudem werden die Verkehrsteilnehmer automatisch langsamer, da sie sich durch die Farbe Ihrer Weste gewarnt fühlen. Weitere Unfälle können vermieden werden und Sie können sich etwas sicherer fühlen.

Warnwesten für alle Bereiche
Warnwesten finden Ihren Einsatz nicht nur im PKW, LKW oder anderen Fahrzeugen. Vielmehr dient Sie zur Sicherheit Millionen von Arbeitnehmer in ganz Deutschland. Wenn Sie in Ihrem Unternehmen eine Warnwestenpflicht haben, können Sie diese mit einer netten Eigenwerbung verbinden. Wenden Sie sich hierzu an einen Anbieter, der Ihnen Ihre Wunschmotive und Schriften auf die Warnweste druckt. Im Handumdrehen wird aus dem warnenden Kleidungsstück ein Hingucker, der für Ihr Unternehmen wirbt.

Foto: pixabay.com/Rico_Loeb
Zurück zur Übersicht
Neuere Nachrichten:Ältere Nachrichten:

Das könnte Sie auch interessieren:

Zufällige Bilder aus unserer Bildgalerie:

BMW X6 M
BMW X6 M
Kia Sportage 2016 - Mit angenehmem Infotainment.
Kia Sportage 2016 - Mit angenehmem Infotainment.
BMW 5er Touring G31 (2017) - Bild 2
BMW 5er Touring G31 (2017) - Bild 2
Ford Fiesta IV (1995-1999) - Bild 1
Ford Fiesta IV (1995-1999) - Bild 1
 
Sportlicher und Touch MMI
Für den Audi A4 gibt es das mittlerweile zweite Facelift des aktuellen Modells. Insbesondere Scheinwerfer und Rückleuchten sowie der Kühlergrill wurder überarbeitet. Im Inneren ist der Bildschirm jetzt ... mehr ...
Was gehört ins Auto?
Möchten Sie in Deutschland Ihr Fahrzeug beim TÜV vorführen oder werden in einer Verkehrskontrolle heraus gewunken, müssen ... mehr ...
Kleine Reifenkunde
Ohne Autoräder rollt nichts. Ein Autorad muss zum einen die Fahrzeugsicherheit gewährleisten, zum anderen sollte es möglichst langlebig sein. Um höchstmögliche Sicherheit zu gewährleisten, ist es daher ... mehr ...
Neue Bildgalerien

Audi A4 Avant
Bildgalerie zum 2019er Facelift des Audi A4 Avant

Audi A4 Limousine
Bildgalerie zum 2019er Facelift der Audi A4 Limousine

Audi A4 Allroad quattro
Bildgalerie zum 2019er Facelift des Audi A4 Allroad quattro

Audi S4 Avant
Bildgalerie zum 2019er Facelift des Audi S4 Avant

Audi S4
Bildgalerie zum 2019er Facelift des Audi S4

Audi R8 Spyder
Bildgalerie zum Audi R8 Spyder

Audi SQ2 2019
Bildgalerie zum Audi SQ2

Aud S6 Avant (2019)
Bildgalerie zum neuen Audi S6 Avant

Aud S6 Avant (2019)
Bildgalerie zum neuen Audi S6 Avant