Leistungsstärkste A-Klasse aller Zeiten

Der Mercedes-AMG A 45 S wird über 400 Pferdestärken haben




Aktuell halten sich AMG und Mercedes noch mit Informationen über das neue Modell zurück, allerdings wurde schon bekannt, dass der Mercedes-AMG A 45 S über 400 PS Leistung haben wird. Damit wird das Auto noch mal deutlich höhere Leistung haben, als sein Vorgänger.

Automobilexperten rechnen damit, dass auf dem Genfer Autosalon das neue Modell von Mercedes und der hauseigenen Tuningschmiede AMG vorgestellt wird. Die ersten Bilder zeigen die neue und leistungsstärkste A-Klasse aller Zeiten in Schrägheck-Optik. Es ist aber davon auszugehen, dass es mehrere Varianten der aufgemotzten A-KIasse geben wird. Besonders für den US-Markt, auf dem eher große Autos verkauft werden, sollte der Mercedes-AMG A 45 S auch als 5-türige Limousine erscheinen. Der Chef von AMG, Tobias Moers ließ vor kurzem durchblicken, dass es geplant ist, mindestens eine Limousinenvariante des Modells auch auf dem US-Markt anbieten zu wollen.

Mit den PS-starken AMG-Modellen versucht Mercedes, sein Profil weiter zu schärfen. Als Marke, die besonders für ihre Luxuslimousinen bekannt ist, versucht der deutsche Autobauer durch das Engagement im Motorsport, ein sportlicheres Image zu gewinnen. Zudem werden die Erfahrungen der Ingenieure, besonders derjenigen, die schon lange im Formel 1-Team von Mercedes arbeiten, zur Entwicklung der Sportwagen mit Straßenzulassung genutzt. Der große Erfolg des Mercedes-AMG Petronas Motorsport Teams suggeriert natürlich, dass auch die Straßenmodelle mit neuster Rennsporttechnik ausgereifter sind, als die der Konkurrenz.

Da die vielen technischen Fortschritte des Teams nicht nur in den Formel 1-Motoren, sondern auch den Rennmotoren für die Autos mit Straßenzulassung genutzt werden, profitieren auch die Mechaniker, die die Straßenfahrzeuge reparieren. Sie nutzten die Expertise ihrer Kollegen aus dem Formel 1 Team und können so schneller und effizienter die Motoren reparieren. So ist der Nutzen des Motorsportengagements nicht nur auf den Motorsport begrenzt.

Als sicher gilt, dass der neue Mercedes-AMG A 45 S einen Driftmodus erhalten wird. Ähnlich wie beim wie beim E 63 S 4Matic+ wird der Fahrer die Möglichkeit erhalten, im Cockpit den Allradantrieb auszuschalten und den Antrieb somit vollkommen auf die Hinterachse zu beschränken. So sollten Drifts eine Leichtigkeit werden. Über den Preis und die Leistungsdaten kann weiter nur spekuliert werden, da noch kein Termin für die Modelleinführung genannt wurde. Wenn das Auto im Frühjahr vorgestellt wird, kann mehr über die Daten gesagt werden. Automobilexperten sind sich aber sehr sicher, dass der Mercedes-AMG A 45 S noch dieses Jahr auf den Markt kommt.

Foto: pixabay.com/herbert2512
Zurück zur Übersicht
Neuere Nachrichten:Ältere Nachrichten:

Das könnte Sie auch interessieren:

Zufällige Bilder aus unserer Bildgalerie:

Jaguar F-Pace - Bild 10
Jaguar F-Pace - Bild 10
Audi A5 Cabrio 2017 - Bild 7
Audi A5 Cabrio 2017 - Bild 7
Audi A4 allroad quattro - Bild 18
Audi A4 allroad quattro - Bild 18
BMW 6er Gran Tourismo - Bild 20
BMW 6er Gran Tourismo - Bild 20
 
Sondermodell für den Kult-Roadster
Mit dem SLK begründete Mercedes im Jahr 1996 einen echten Boom. Jeder wollte einen haben. Mittlerweile fährt der SLK in dritter Generation und heißt SLC. Diese dritte Generation wird nach nun etwa 8 Baujahren ... mehr ...
Rennsport-Boliden
Die BMW M GmbH erweitert das Angebot ihrer High-Performance-Automobile zum ersten Mal auch um Modelle im Mittelklasse-Segment der Sports Activity Vehicles und der Sports Activity Coupés. Der BMW X3 M und ... mehr ...
Kleinwagen-Update
Der Corsa ist für Opel sicherlich eins der wichtigsten Fahrzeuge. Seit dem Start 1982 wurde der Kleinwagen insgesamt über 13,5 Millionen Mal verkauft. In der dann sechsten Generation kommt der kleiner ... mehr ...
Neue Bildgalerien

BMW X3 M Competition 2019
Zum ersten Mal bringt die BMW Motorsport GmbH einen echten M im Segment X3. 510 PS maximal leistet der Bolide mit dem Competition-Paket.

BMW X4 M 2019
Zum ersten Mal bringt die BMW Motorsport GmbH einen echten M im Segment X3/X4. 510 PS maximal leistet der Bolide.

Opel Vivaro III
Opel stellt jetztz auch den Vivaro auf den Peugeot Expert um. Den Vivaro gibt es nur noch als Kastenwagen.

Renault Clio V (2019)
Den Clio IV fanden wir 2013 vom Design ziemlich spannend. Der Nachfolger toppt das aber noch einmal, ist aber gar nicht so weit vom alten Cl...

Renault Twingo Facelift 2019
Nach knapp 5 Jahren Bauzeit gibt es ein Facelift für den Renault Twingo sowie neue Infotainment-Systeme.

Jaguar XF Sportbrake
Bildgalerie zum Jaguar XF Sportbrake Kombi (2018)

Audi A8 lang
Bildgalerie zur Langversion des Audi A8 (2016)

VW Golf V R32
Bildgalerie zum VW Golf V R32

VW Golf V R32
Bildgalerie zum VW Golf V R32