Der Weg zum ersten Auto

Wie sind die Kosten zu stemmen?




Das erste eigene Auto stellt für viele junge Menschen ein neues Stück persönlicher Freiheit dar. Von nun an haben sie die Möglichkeit, in freien Stücken zu Orten des persönlichen Wohlwollens zu reisen. Viele sind auch im Rahmen von Beruf oder Ausbildung darauf angewiesen, einen eigenen Wagen zu besitzen. Doch wie sind die Kosten trotz des meist knappen Budgets zu stemmen? Wir haben das Thema genauer untersucht.
Die laufenden Kosten

Schwerwiegender als die hohen Kaufpreise, die mit den Autos am Markt verbunden sind, bleiben die laufenden Kosten. Monat für Monat muss hierfür ein wesentlicher Teil des eigenen Einkommens aufgebracht werden, das zum Beispiel aus der beruflichen Ausbildung oder Nebenjobs resultiert. Das Ziel ist deshalb, die laufenden Kosten nach Möglichkeit zu optimieren. Die Auswahl des Modells hat beispielsweise einen wesentlichen Einfluss auf die zu zahlende KFZ-Steuer. Weiterhin ist es bei der KFZ Versicherung möglich, Kosten zu sparen. Vergleiche im Internet bieten die Möglichkeit, den günstigsten Anbieter ausfindig zu machen. Weiterhin kann die Zweitwagenregelung eine Chance darstellen, um die Prämien für die Police weiter zu senken. Im Laufe einiger Monate macht sich diese Differenz in jedem Fall bemerkbar.

Das passende Fahrzeug finden


Es liegt an der Natur der Sache, dass beim Kauf eines Autos eine große Preisspanne ausfindig gemacht werden kann. Für junge Menschen, die sich gerade am Start ihres Berufslebens befinden, kommen in erster Linie Kleinwagen in Betracht. Einerseits bieten diese den Vorteil, dass es bereits mit einer Summe von 5.000 Euro und weniger möglich ist, einen Wagen im guten Zustand zu erwerben. Einige Hersteller sind in diesem Segment bekannt für hohe Laufleistungen, die mit den Modellen erreicht werden können. So handelt es sich meist um eine Investition, die sich im Laufe der Jahre rechnet. Wer nicht selbst über das technische Know-how verfügt, um die Qualität eines Gebrauchtwagens einzuschätzen, kann sich an den ADAC-Tipps orientieren. Ziel ist es, ein möglichst gutes Verhältnis von Preis und Leistung zu erzielen.

Doch noch ein weiterer Punkt spricht für die Riege der Gebrauchtwagen bei der Wahl des ersten eigenen Autos. Denn die Praxis zeigt, dass die fällige KFZ-Steuer eng mit der ökologischen Bilanz eines Wagens zusammenhängt. So lässt sich erklären, dass ein SUV eine höhere Steuerzahlung nach sich zieht, als ein einfacher Kleinwagen. Wer sich für die typischen Modelle wie den VW Polo, den Skoda Fabia oder den Opel Corsa entscheidet, verfügt so in doppelter Hinsicht über einen finanziellen Vorteil, der nicht von der Hand zu weisen ist.

Leasing-Angebote


Je nach dem, ob bereits ein festes und sicheres monatliches Einkommen zur Verfügung steht, kann auch das Leasing des Wagens eine Option sein. Manche Hersteller sind sogar dazu bereit, der jungen Generation einen Kostenvorteil anzubieten. Einerseits bietet das Leasing den Vorteil, dass sich der hohe Kaufpreis in eine überschaubare monatliche Rate umwandelt. Allerdings geht das Auto im Anschluss nicht zwingend in den eigenen Besitz über. Aus finanzieller Sicht kann es sich dennoch lohnen, das Leasing als echte Alternative zum klassischen Kauf in Betracht zu ziehen, um eine Zahlung von mehreren tausend Euro zu umgehen.

Foto: pixabay.com/Mondisso
Zurück zur Übersicht
Neuere Nachrichten:Ältere Nachrichten:

Das könnte Sie auch interessieren:

Zufällige Bilder aus unserer Bildgalerie:

Mazda CX-5 - Heckleuchte
Mazda CX-5 - Heckleuchte
Mercedes GLC 2016 - Bild 3
Mercedes GLC 2016 - Bild 3
VW Showcar I.D. Buzz - Bild 5
VW Showcar I.D. Buzz - Bild 5
Ford Fiesta I (1976-1983) - Bild 9
Ford Fiesta I (1976-1983) - Bild 9
 
Direkt nach dem Golf VIII
Direkt nach dem Golf VIII kommt auch der neue Skoda Octavia. Woran das wohl liegen mag? Allerdings wird Skoda dem Golf wie üblich den Vortritt lassen müssen, denn der neue Golf wird ja bereits am 24. Oktoboer ... mehr ...
Endlich der nächste ...
Für die Verhältnisse des VW Golf haben wir lange auf einen Nachfolger des zugegebenermaßen überaus gelungenen Golf VII warten müssen. Und immer noch lassen die zahmen Refreshs, die der Bestseller aus Wolfsburg ... mehr ...
Seit September
Mit der aktuellen Modellüberarbeitung wird der BMW X1 noch begehrenswerter: Dafür sorgen unter anderem das sichtbar überarbeitete Design, die hohe Variabilität und viele top-aktuelle Ausstattungen. Darüber ... mehr ...
Neue Bildgalerien

Der neue Toyota Yaris
Nach über acht Jahren Bauzeit und mehreren Facelifts löst Toyota den Yaris mit der nunmehr vierten Generation ab.

Mercedes GLB
Auf die B-Klasse passt auch noch ein SUV. Nennt sich dann Mercedes GLB.

Nissan Juke II
Unverkennbar: Der Nissan Juke bleibt sich treu. Progressives und gewöhnungsbedürftiges Design in der zweiten Generation.

Nissan X-Trail
Bildgalerie zum Nissan X-Trail 2019 (Facelift)

BMW M8 Cabrio
Rennsport im offenen Fahrzeug: Beim neuen BMW M8 Cabrio ist das wohl in Perfektion gelungen.

BMW M8 Coupe
Den BMW M8 gibt es in insgesamt drei Karosserievarianten: Coupe, Gran Coupe und Cabrio.

BMW M8 Gran Coupe Competition
625 PS leistet das BMW M8 Gran Coupe in der Competition Version.

Renault ZOE Facelift
Das Lifting des Renault ZOE ist so umfangreich, dass wir der Neuauflage den Titel ZOE 1.5 gegeben haben.

Renault ZOE Facelift
Das Lifting des Renault ZOE ist so umfangreich, dass wir der Neuauflage den Titel ZOE 1.5 gegeben haben.