Richtlautsprecher

Individuelle Musik für jeden Fahrgast


Die Volkswagen Konzernforschung kooperiert mit dem finnischen Technologieanbieter Panphonics Oy, einem führenden Unternehmen für zukunftsweisende Richtlautsprecher.

Prof. Dr. Jürgen Leohold, Leiter der Volkswagen Konzernforschung, erklärt: „Der Vorteil von Richtlautsprechern ist, dass sie uns eine große Anzahl an Möglichkeiten bieten, neue Funktionen in die kommenden Generationen von Fahrzeugen einzuführen. Unsere Testergebnisse waren bisher sehr viel versprechend.“

In dem aktuellen Projekt werden vier Millimeter dicke elektrostatische Folien­lautsprecher aus Kunststoff im Dachhimmel verbaut. Das Ziel ist, deren aus­geprägte Richtcharakteristik zur ausschließlichen Beschallung des jeweils darunter liegenden Sitzplatzes zu nutzen. Der Fahrer bekommt ausschließlich Informationen, die für ihn relevant sind: beispiels­weise Ansagen des Verkehrs­funks bzw. Navigationssystems oder auch Warntöne der Einparkhilfe. Im Gegenzug können die im Fond sitzenden Personen ihr individuelles Entertainment genießen - die Kinder hören begeistert ihre Hörspielkassetten, während auf den vorderen Sitzen die Nerven der Eltern geschont werden.

Große Erwartungen basieren auch auf der simultanen Nutzung dieser Lautsprecher als Flächenrichtmikrofon einer Freisprecheinrichtung. Dies würde bedeuten, dass das überdeutliche und angestrengte Sprechen bei hohen Nebengeräuschen herabgesetzt werden kann, was insbesondere für Vieltelefonierer einen hohen Nutzen darstellt. Die Stärke dieser neuen Technologie liegt dabei in den minimalen akustischen Rückkopplungen, die die Verständlichkeit normalerweise deutlich herabsetzen.

Zusätzlich könnte diese Technik beim so genannten Digital Voice Enhancement (DVE) eingesetzt werden: ein von Volkswagen patentiertes Verfahren, das die Interkommunikation im Fahrzeug unterstützt. Um die Verständigung speziell in großvolumigen Fahrzeugen wie der Volkswagen Caravelle zu verbessern, wird die Sprache der vorderen Insassen durch die Mikrofone aufgenommen und mittels der hinteren Lautsprecher abgespielt – und anders herum.

Zurück zur Übersicht
Neuere Nachrichten:Ältere Nachrichten:

Das könnte Sie auch interessieren:

Zufällige Bilder aus unserer Bildgalerie:

Das Cockpit des Opel Astra GTC.
Das Cockpit des Opel Astra GTC.
BMW 530i - Heckleuchten
BMW 530i - Heckleuchten
Mercedes-A-Klasse: Cockpit
Mercedes-A-Klasse: Cockpit
Toyota Prius
Toyota Prius
 
Noch eine Karosserie
Overceed - das wäre doch mal ein Name für einen Crossover auf Basis des Kia Ceed. Zu platt für ihren Geschmack? Keine Sorge, der Name steht noch nicht fest. Platt wird der Ceed als Crossover in jedem ... mehr ...
Selbstfahrend, für Megacities
Auch die deutschen Autohersteller verlagern mehr und mehr Permieren oder Showcars auf den asiatischen Kontinent - zumeist nach China. In diesem Jahr präsentiert Audi in Shanghai die Studie AI:ME. Es ... mehr ...
Bestseller in der Mittelklasse
Am 3. April konnte VW ein ganz besonderes Jubiläum feiern: Der 30 Millionste Passat lief in Emden vom Band. Der Passat ist damit das meistverkaufte Auto der Mittelklasse weltweit. Ralf Brandstätter, ... mehr ...
Neue Bildgalerien

Porsche Cayenne Coupe
Als Ergänzung zum Porsche Cayenne gibt es ab Sommer 2019 auch noch ein viertüriges Coupe.

Mercedes GLS 2019
Der Mercedes GLS erscheint in kompletter Neuauflage.

Mercedes GLC Coupe
Für den GLC Coupe gibt es kurz nach dem GLC ebenfalls das Facelift.

Mini Clubman II Facelift
Ein Mini-Facelift gibt es für den Clubman II.

Fiat Centoventi Concept
Eine mögliche komplette E-Baureihe skizziert Fiat mit Entwürfen zum Centoventi.

Honda e-Prototype
Honda zeigt mit dem e-Prototype ein kleines Stadtauto mit Retro-Charme.

Citroen The Citroenist
Großer Sportvan - das ist die Vision des Citroens The Citroenist. Noch ein Konzeptfahrzeug

Peugeot Concept 508 Sport Engineered
Eine Sportversion des 508 gibt es bei Peugeot in Genf zu sehen.

Peugeot Concept 508 Sport Engineered
Eine Sportversion des 508 gibt es bei Peugeot in Genf zu sehen.