Richtlautsprecher

Individuelle Musik für jeden Fahrgast


Die Volkswagen Konzernforschung kooperiert mit dem finnischen Technologieanbieter Panphonics Oy, einem führenden Unternehmen für zukunftsweisende Richtlautsprecher.

Prof. Dr. Jürgen Leohold, Leiter der Volkswagen Konzernforschung, erklärt: „Der Vorteil von Richtlautsprechern ist, dass sie uns eine große Anzahl an Möglichkeiten bieten, neue Funktionen in die kommenden Generationen von Fahrzeugen einzuführen. Unsere Testergebnisse waren bisher sehr viel versprechend.“

In dem aktuellen Projekt werden vier Millimeter dicke elektrostatische Folien­lautsprecher aus Kunststoff im Dachhimmel verbaut. Das Ziel ist, deren aus­geprägte Richtcharakteristik zur ausschließlichen Beschallung des jeweils darunter liegenden Sitzplatzes zu nutzen. Der Fahrer bekommt ausschließlich Informationen, die für ihn relevant sind: beispiels­weise Ansagen des Verkehrs­funks bzw. Navigationssystems oder auch Warntöne der Einparkhilfe. Im Gegenzug können die im Fond sitzenden Personen ihr individuelles Entertainment genießen - die Kinder hören begeistert ihre Hörspielkassetten, während auf den vorderen Sitzen die Nerven der Eltern geschont werden.

Große Erwartungen basieren auch auf der simultanen Nutzung dieser Lautsprecher als Flächenrichtmikrofon einer Freisprecheinrichtung. Dies würde bedeuten, dass das überdeutliche und angestrengte Sprechen bei hohen Nebengeräuschen herabgesetzt werden kann, was insbesondere für Vieltelefonierer einen hohen Nutzen darstellt. Die Stärke dieser neuen Technologie liegt dabei in den minimalen akustischen Rückkopplungen, die die Verständlichkeit normalerweise deutlich herabsetzen.

Zusätzlich könnte diese Technik beim so genannten Digital Voice Enhancement (DVE) eingesetzt werden: ein von Volkswagen patentiertes Verfahren, das die Interkommunikation im Fahrzeug unterstützt. Um die Verständigung speziell in großvolumigen Fahrzeugen wie der Volkswagen Caravelle zu verbessern, wird die Sprache der vorderen Insassen durch die Mikrofone aufgenommen und mittels der hinteren Lautsprecher abgespielt – und anders herum.

Zurück zur Übersicht
Neuere Nachrichten:Ältere Nachrichten:

Das könnte Sie auch interessieren:

Zufällige Bilder aus unserer Bildgalerie:

Das Cockpit des Opel Astra GTC.
Das Cockpit des Opel Astra GTC.
BMW 530i - Heckleuchten
BMW 530i - Heckleuchten
Mercedes-A-Klasse: Cockpit
Mercedes-A-Klasse: Cockpit
Toyota Prius
Toyota Prius
 
Sportlicher und Touch MMI
Für den Audi A4 gibt es das mittlerweile zweite Facelift des aktuellen Modells. Insbesondere Scheinwerfer und Rückleuchten sowie der Kühlergrill wurder überarbeitet. Im Inneren ist der Bildschirm jetzt ... mehr ...
Was gehört ins Auto?
Möchten Sie in Deutschland Ihr Fahrzeug beim TÜV vorführen oder werden in einer Verkehrskontrolle heraus gewunken, müssen ... mehr ...
Kleine Reifenkunde
Ohne Autoräder rollt nichts. Ein Autorad muss zum einen die Fahrzeugsicherheit gewährleisten, zum anderen sollte es möglichst langlebig sein. Um höchstmögliche Sicherheit zu gewährleisten, ist es daher ... mehr ...
Neue Bildgalerien

BMW 1er 2019
In diesem Jahr wird der BMW 1er abgelöst. Der neue hat jetzt wie auch der Active Tourer Frontantrieb.

Opel Corsa F elektro
Mit dem Opel Corsa F führt Opel nun auch den Corsa auf Basis der Peugeot-Technik ein. Wie der Peugeot 208 gibt es den Corsa folglich auch in...

Audi A4 Avant
Bildgalerie zum 2019er Facelift des Audi A4 Avant

Audi A4 Limousine
Bildgalerie zum 2019er Facelift der Audi A4 Limousine

Audi A4 Allroad quattro
Bildgalerie zum 2019er Facelift des Audi A4 Allroad quattro

Audi S4 Avant
Bildgalerie zum 2019er Facelift des Audi S4 Avant

Audi S4
Bildgalerie zum 2019er Facelift des Audi S4

Audi R8 Spyder
Bildgalerie zum Audi R8 Spyder

Audi R8 Spyder
Bildgalerie zum Audi R8 Spyder